Intel & Nokia: Aus Moblin und Maemo wird MeeGo

Wirtschaft & Firmen Intel und Nokia haben auf dem Mobile World Congress in Barcelona angekündigt, dass die beiden mobilen Linux-Betriebssysteme Maemo und Moblin verschmolzen werden. Das Resultat hört auf den Namen MeeGo. MeeGo soll das Beste aus den beiden Betriebssystemen vereinen und auf zahlreichen Geräten laufen, darunter Netbooks, Tablet-PCs, Smartphones und internetfähige Fernseher. Noch in diesem Jahr sollen die ersten Produkte mit MeeGo in den Handel kommen.


Laut der Ankündigung wird der Kern von Moblin genommen, um die Qt-Oberfläche von Maemo darzustellen. Da für die Entwicklung die Qt-Umgebung genutzt wird, sollen sich die einzelnen Anwendungen sehr einfach an die unterschiedlichen Geräteklassen anpassen lassen. Zudem wird man sie auch sehr leicht an das mobile Betriebssystem Symbian anpassen können.

Intel und Nokia hoffen, die bisherigen Entwickler von Moblin und Maemo für MeeGo begeistern zu können. Sie können ihre Apps über den Ovi Store von Nokia sowie über das AppUp-Center von Intel verbreiten. Die Entwickler versprechen Multitasking und eine allgemein sehr hohe Performance.


Im zweiten Quartal 2010 soll MeeGo erstmals unter einer Open-Source-Lizenz erscheinen. Weitere Informationen zu dem Betriebssystem gibt es unter meego.com.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden