Microsoft: Zeit der Sprachsteuerung ist gekommen

Microsoft Microsoft hat in einer Pressemitteilung angekündigt, dass man ab sofort verstärkt auf die Sprache zur Steuerung der Technik setzen will. Den Anfang hat man mit Windows 7 bereits gemacht. Das Betriebssystem verfügt über eine verbesserte Spracherkennung. Doch die Sprache soll auch in vielen anderen Bereichen eingesetzt werden. So kann die Suchmaschine Bing vom Handy aus mit gesprochenen Worten gesteuert werden. Dazu benötigt man die Anwendung "Bing for the Mobile" für Windows-Smartphones. Die gefundenen Ergebnisse werden entweder angesagt oder gelangen via SMS auf das Handy.

Auch der Exchange Server 2010, der im November vorgestellt werden soll, wird über eine neue Sprachfunktion verfügen. So kann man die Nachrichten auf dem Anrufbeantworter in Text umwandeln lassen, um sie anschließend per E-Mail in Schriftform zu erhalten.

Laut dem zuständigen Microsoft-Manager Zig Serafin, ist die Spracheingabe eine logische Folge von Tastatur und Touchscreen. Microsoft hatte 2007 das Unternehmen Tellme Networks gekauft, das sich auf Sprachdienste spezialisiert hat. Laut Steve Ballmer ist Sprache universal, einfach und eignet sich deshalb als zentrale Schnittstelle für zukünftige Computergenerationen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 Uhr Inateck 2,5-Zoll USB 3.0 Festplatte
Inateck 2,5-Zoll USB 3.0 Festplatte
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
20,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,20
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden