Microsoft: Zeit der Sprachsteuerung ist gekommen

Microsoft Microsoft hat in einer Pressemitteilung angekündigt, dass man ab sofort verstärkt auf die Sprache zur Steuerung der Technik setzen will. Den Anfang hat man mit Windows 7 bereits gemacht. Das Betriebssystem verfügt über eine verbesserte ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vor allem in Bibliotheken :)
 
"Computer: Earl Grey - heiß!"
 
@Ein_Neugieriger:
"Knock Knock? Who is there?" Kann mein Mac heute schon, Voice over rockt :D
 
@Ein_Neugieriger: ... doppelt stark, doppelt süß
 
@GlennTemp: Der war mies, wenn du damit nun einen nicht vorhandenen Vorteil gegenüber PCs rauskehren wolltest. Denn Windows-PCs können das ebenfalls schon ein paar Jährchen lang. Aber man sollte sich nichts draus machen. Ich hab es schon parallel bei beiden Systemen getestet: Überall ist das Feature noch stark verbesserungswürdig.
 
@Apolllon: Jahre? Willst du sagen, XP konnte das schon?
Ich meine, selbst wenn - der Mac konnte das schon unter Mac OS Classic - das heißt in den 90ern, wo Ihr PC-Nasen noch Win9x/DOS-Flaggen auf Euren Kisten hattet.
Also mal ganz entspannt bleiben.
Einzig und allein muss man einräumen, dass diese Entwicklung seit ihrer Erfindung auch bis heute nicht mehr weiterentwickelt wurde...
 
@cmaus: ganz toll und seit den 90ern hat apple es ned geschafft dieses, imo nutzlose, "feature" durchzusetzen? Da wär ich jetz ned so stolz drauf. Aber is normal bei Macfags den unausgereiften Mist in ihren System als Vorteil gegenüber anderen auszuspielen.
 
@ratkiller: Würde ich nicht sagen. Ich selber bin auch Mac-User. Und wenn man mit der Sprachsteuerung noch nichteinmal das bei liegende Schach bedienen kann ist es nun wirklich mehr als übel. Das funktioniert auf nem Nintendo DS ja sogar besser.
 
Scotty spricht in die Maus: "Computer?"
 
@borbor: Das ist garnicht so weit her geholt... Ein Bekannter von mir hat mal ne Computerschulung gegeben (ist schon einige Jahre her), da hat das wirklich einer gemacht um den Cursor steuern zu wollen. Er hat in die Maus gesprochen "links oben". :-)
 
@borbor: Das hier ist die Tastatur. - Tastatur, wie rückständig!
 
Sprache... ist... universal? ... Einfach? ... Bei zigtausend Sprachen und nochmal soviel Akzenten pro Sprache? Bei soviel Aussprechmöglichkeiten? ...... o__-kay
 
@Lofote: man denke nur an die Sachsen: "Gombjudoh, mach ma's Indernedd üff" :-D
 
@Dr. Alcome: Du hast den sächsischen Dialekt, welcher überall in Sachsen gleich klingt, gekonnt in eine schrifftliche Form gegossen. Glückwunsch.
 
"Computer: Geh aus!".... "Computer: Geh aus!".... "Computer: Geh aus, hab ich gesagt!"... "Computer:AUS! AUS!"... *klick_auf_start_herunterfahren* "Na Endlich."
 
@Dr. Alcome: Hehe, schön bildlich. Aber das ist wohl das kleinste Problem. Mehr werden Störgeräusche sorgen machen. TV, Musik, aus der Umwelt(Autos usw.) und andere sprechende Menschen. Die eigentliche Steuerung ist heute schon kein großes Problem mehr. Es müssten alle Geräte mit dem Computer vernetzt werden, um das Tonsignal von fremden Quellen aus dem gesprochenem Befehl zu filtern. Auch müsste jeder Mensch, der im Raum ist sein eigenes Mic tragen. Was ja ein enormer Aufwand ist. Aber nur so könnte ein fast Fehlerfreie Steuerung gewährleistet werden.
 
@Dr. Alcome: original wie meine ersten stunden vor vista sprachsteuerung als das os neu war, und gleich wieder aus den recourcen fresser xD
 
Irgendwie hab ich n Deja Vu. das hat man bereits mitte der 90er behauptet, als an allen ecken Sprachdiktir Software anzutreffen war, aber nix wirklich effektiv funktioniert hat. somit is das für mich nur wieder Palaber. Ich will nich die ganze Zeit reden um so nen Kasten zu steuern. Stell ich mir in nem Großraumbüro lustig vor. oder bei Photoshop. "gib mich dicken pinsel du sack" - inkonsistente eingabe, bitte wiederholen...
 
@Rikibu:
Also zumindest unter Vista funktioniert die Sprachsteuerung ausgesprochen gut. Wenn sie unter Windows 7 weiter verbessert wurde, dürfte sie wirklich praxistauglich sein. Natürlich muss man erst mal 30 bis 60 Minuten investieren, damit die Software die Stimme des Nutzers erlernt, aber das versteht sich ja von selbst.
 
unmöglich. man bräuchte lauter einzelbüros mit verschlossenen türen damit man im beruf damit arbeiten kann. auch zuhause stell ich mir das nicht so prickelnd vor wenn jemand daneben sitzt und fernsehen will und ich die ganze zeit mit dem pc quatsche. riecht verdammt nach einer schnapsidee das ganze.
 
@hrhr: ne nicht ganz so richtig, wir haben seit längerem ocs hier und das funzt wunderbar. die leute quatschen die ganze zeit nur mit dem computer, kopfhörer sind da natürlich pflicht :-)
 
@It-Junkie: Ich hab auch oft Kopfhörer auf weil ich in der Arbeit ganz gern Musik höre aber wenn mein Arbeitskollege spricht hör ich das und es würde mich unendlich nerven wenn er die ganze Zeit mit dem Computer redet :) Ich glaub vielen anderen ginge es genauso.
 
@hrhr: ich verstehe was du meinst, aber glaub mir, man gewöhnt sich daran. und ausserdem, musik hören während der arbeitszeit mit kopfhörer? lol dat geht ja gar nicht :-)
 
Wird sicher lustig, wenn die Suchergebnisse angesagt werden. "Porn, BDSM, etc". *gg. Wird wieder ein spaß den Leuten beim Aussteigen aus dem Zug zu erzählen, was sie wieder alles über sich verraten haben, ohne sich dessen bewusst zu sein.
 
@Memfis: Oder du singst leise bei Metal mit sowas wie "Rise the Fist" und plötzlich öffnet sich Google...
 
Und wenn der User sächsisch spricht: http://www.youtube.com/watch?v=WJViD6pqYr8
 
@pco: Dann muss er eben lernen hochdeutsch zu sprechen. Sächsisch ist ohnehin eine furchtbarer Dialekt.
 
@Memfis: es gibt auch sachsen die ganz normal sprechen, ohne ihr kinn runterzuklappen und alles nur rauslaufen zu lassen. konsequenterweise müsste genauso bayrisch, kölsche dialektik, schwäbisch, hessisch, fränkisch und alle anderen dialekt-verbrechen die ich vergessen habe, ebenfalls hochdeutsch lernen. nicht das das hier ne einseitige unkulturelle stichelei wird und vergessen wird das mundarten viel mehr im westen dieses landes vorherrschen als im osten.
 
@Rikibu: Und man sollte anmerken, dass die geliebte Zone nicht nur aus faulen Ossis besteht, die allesamt Kauflandstoffbeutel tragen, Hartz IV kassieren und "Sächsisch" labern.
 
@F98: nicht?
 
@Rikibu: Das ist kein Dialekt, die haben alle nur eine Wolldecke im Mund. :-)
 
"Zeit der Sprachsteuerung ist gekommen"... Ja klar, das höre ich nun schon rund 10 Jahre, damals hat soweit ich weiß IBM Spracherkennungssoftware rausgebracht. Schon damals war angeblich die "Zeit der Sprachsteuerung gekommen"... Solange Sprachsteuerung aber nicht absolut perfekt funktioniert (so wie in Star Trek) muss man doch immer wieder auf eine Tastatur zurückgreifen, zumindest um Fehler zu korrigieren. Und dann schreibe ich doch lieber gleich mit meinen Händen.
 
@GDaD: IBM Via Voice Gold hat damals bei mir ganz gut funktioniert... Klar, es hat Monate gebraucht, bis ich dem Programm das "richtig Zuhören" eingetrichtert habe, aber nach einier Zeit konnte ich damit ohne Probleme diktieren. :)

Für damalige verhältnisse war das Programm zwar ein Ressourcenfresser (min 32 mb Ram waren vorausgesetzt), aber schlecht wars nicht.
Man steigert sich doch immer von der Unzulänglichkeit bis zur Perfketion, und alles wird mit der Zeit besser.
Vergleich mal Windows 95 und nun 7.
 
@Re4per: ich habe auch recht lang damit trainiert...aber so der knaller wars nicht. mein fazit für alle die es versuchen wollen: investiert lieber die zeit in 10-finger-tastatur-blindschreiben.
 
@GDaD: Ich denke du und ihr hier habt recht. Ich habe erst ab 40 mit dem Pc und Internet angefangen mich zu beschäftigen. Habe jetzt win 8.1 und dachte man toll das probiere ich mit der Sprachsteuerung, Mist war das alles habe viel Falsch gemacht und die Hintergrundgereuche alles Mist. Jetzt geht garnichts mehr nur noch blabla von der Sbrachsteuerung. Suchte Hilfe in microsoft Forum, die arogenten Pinsel dort Ignorirten mich einfach. Schade aber die alte bedinung scheint doch die beste. Danke
 
hmm... was ich gut finde ist beim pennen gehen. xD dann kann man sich gemuetlich hinlegen und quatschen. Einziges Problem ist bei Chats wie IRC und Co. Man muesste dann ausmachen von welchem channel er vorlesen soll was dort steht^^
Aber sonst waere das nice "schreib: Ich gehe pennen, Nacht" xD
 
Eine Sprachsteuerung wie in Star Trek würde mich echt freuen. Den Copmuter förmlich ansprechen und mit freien Worten sagen was man will. "Computer...: Browser starten"... und der Standardbrowser öffnet sich.
 
@Kalimann: Geht seit Windows Vista ohne Probleme^^ Du kannst sogar allein mit der Sprache browsen, Texte eingeben, usw... Maus und Tastatus braucht man nicht mehr.
 
wieder am bedarf vorbei fantasiert, typisch ms.
 
@willi_winzig: MS ist nicht die einzige Firma die diese Phantasie hat.

Typisch willi_winzig, mal wieder unnötig MS kritisiert...
 
@sebastian2: Es ist halt bei einigen so, wenn die Idee vom "Feind" kommt ist die Idee automatisch schlecht.
 
@William Thomas: Fehlen jetzt nur noch kfedder und njinok, dann ist das Blitzbirnen-Trio perfekt. :-)
 
na das kann ja "lustig" werden , ich stell mir das in ein Großraum-Büro vor .............
 
Den Anfang hat Windows 7 gemacht... was für ein Blödsinn!! Ist doch in Vista auch schon super....
 
@DeltaOne: nennt sich querschläger marketing. vielleicht war die spracherkennung nur aufhänger um mal wieder auf das sagenhafte win7 aufmerksam zu machen. was mannatürlich gleich tonnenweise kaufen soll.
 
Computer!! Strgaltentf! Los!! Strgaltentf! Strg-alt-entf! Du Kiste! :-) .....also wenn Spracherkennung genauso "gut" funktioniert wie so manche OCR, dann bin ich mal auf das Chaos gespannt.
 
GB´s an sprach datein ^^
Leut die das wollen haben was zureden ^^
 
ich will meine ruhe vor der glotze und nicht ständig mit der kiste labern müssen!
 
Also, ich rede schon seit langem mit meinem Computer! OK, meist sind es jedoch eher Anschreien und wüste Beschimpfungen...
Aber ich wusste gar nicht, dass die Spracherkennung von Win7 besser sein soll als von Vista. Ich dachte, die hätten die einfach aus Vista übernommen. Muss ich dann glatt noch mal ausprobieren.
 
Das wird ja lustig, wenn demnächst alle Mitarbeiter in einem Großraumbüro mit ihren Rechnern reden. ...
 
Ich habe die Spracherkennung die bei Windows 7 dabei ist getestet. Wenn man nicht das zehn Finger System beherrscht ist die Spracherkennung vielleicht schneller. Da ich das zehn Finger System beherrsche erscheint mir die Sprachsteuerung langsamer zu sein als den Text von Hand einzugeben. PS: Diesen Text habe ich mit viel Mühe diktiert.
 
@William Thomas: Kommt auf das Geschlecht an, manche haben halt 11 Finger. :-)
 
Microsoft: Zeit der Sprachsteuerung ist gekommen - Das würde aber bedingen, das man der Sprache auch mächtig ist!
 
Gedanken, ein Computer soll Gehirnwellen erkennen(ohne dass man was anziehen muss) und so bedient werden...DAS wäre für mich genial...immer mit dem PC sprechen passt nicht, dann müssten Aussagen wie "Zeige mir alle Dokumente aus dem Internet in denen dieser Text(Text auf einem Bild oder so) vor kommt"...
 
Wenn der mei "oanz zwoa gsuffa" in hochdeitsch übersetzen ko is des ding guad, vorher is des ois a glump! Bisher hot no koa Spracherkennung den Boarisch Test gschafft ^^
 
Oh shit, was machen dann die Kiddies daheim? Die müssen dann doch wieder auf Mouse umsteigen oder sollen die mit ihrem Rechner sprechen um auf Pornoseiten zu gelangen? "Zeige nacktbilder" ohjee... andererseits könnte man dem auch was anderes beibringen "Zeige mir die Physik Übungsseite zum Thema Spaltendehnung" ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles