Leichtathletik-WM im "falschen" HD-Format produziert

TV & Streaming Seit wenigen Tagen senden die öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD und ZDF erstmals in einem hochauflösenden Format. Dabei legte man sich beim Format auf 720p50 fest, also 1.280 x 720 Bildpunkte mit 50 Vollbildern pro Sekunde. Da man die Bilder bei der Leichtathletik-WM in Berlin selbst produziert, sollte dieses eher ungewöhnliche Format auch kein Problem darstellen. Jetzt stellte sich allerdings heraus, dass man das Sportereignis in 1080i produziert. Dies bestätigte auch der HD-Beauftragte des ZDF, Tobias Schwahn, gegenüber 'heise.de'. Als Grund nannte er die internationale Ausstrahlung des Bildmaterials - weltweit ist das Format 1080i weiter verbreitet.

Laut Schwahn bringt dies für den Zuschauer aber nur Vorteile, vor allem bei der Bewegungsdarstellung, da das 1080i-Quellmaterial in 720p konvertiert wird. Die Ausrüstung des ZDF erlaubt es, zwei zeitlich versetzte Halbbilder in ein Vollbild umzuwandeln. Bei einer normalen 1080i-Ausstrahlung würde dies der De-Interlacer des Fernsehers übernehmen - meistens mit einem laut Schwahn sichtbar schlechteren Ergebnis.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren86
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden