HD+: Vorspulen bei Werbung soll verhindert werden

TV & Streaming Mit HD+ hat der Satellitenbetreiber Astra eine neue Digital-Plattform geschaffen, über die die Privatsendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 Ende 2009 bzw. Anfang 2010 hochaufgelöstes Fernsehprogramm ausstrahlen wollen. Laut einem Bericht der Webseite 'AreaDVD' will man grundsätzlich das Aufnehmen der Inhalte ermöglichen, allerdings soll das Vorspulen über Werbeblöcke hinweg (Ad-Skipping) verhindert werden. Die beiden Sendergruppen finanzieren ihr Geschäft fast ausschließlich durch Werbung.

So erklärte die RTL-Sprecherin Bettina Klauser: "Ziel der Mediengruppe RTL ist nicht, Aufzeichnungen zu verhindern. Entscheidend ist, die Umgehung der Werbung zu vermeiden, mit der wir unsere Inhalte finanzieren." Entsprechen die Receiver nicht den technischen Anforderungen von RTL und ProSiebenSat.1, so soll die Aufnahme nicht möglich sein.

Um HD+ nutzen zu können, werden neue Receiver benötigt, die vermutlich erstmals auf der IFA in Berlin zu sehen sein werden. Besitzen sie eine Aufnahmefunktion, so ist es nicht möglich, diese Aufnahmen für andere Zwecke zu verwenden. Wie auch bei den von Sky (Premiere) zertifizierten Receivern, wird die Weitergabe verhindert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren116
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden