Wettbewerb: MacBook in zehn Sekunden geknackt

Hacker Beim Hacker-Wettbewerb Pwn2Own ist es dem Sicherheitsexperten Charlie Miller gelungen, binnen zehn Sekunden ein MacBook von Apple vollständig unter Kontrolle zu bekommen. Er übertraf damit seinen eigenen Bestwert von zwei Minuten aus dem Vorjahr. Vom Veranstalter, dem Sicherheitsunternehmen TippingPoint, erhielt er als Gewinner des Wettbewerbs 5.000 Dollar in bar sowie das von ihm geknackte Gerät. Details über die ausgenutzte Sicherheitslücke wurden nicht bekannt gegeben.

Gemäß der Wettbewerbsregeln konnte Miller im Vorfeld bereits einen Exploit entwickeln und diesen als Schadcode in eine Webseite einbetten. Der Jury gab er zum Beginn der Veranstaltung den entsprechenden Link. Zehn Sekunden, nachdem dieser angeklickt wurde, hatte Miller vollständige Kontrolle über den Mac, was er mit mehreren Beispielaktionen demonstrierte.

Damit wurde eine durchaus reale Bedrohung simuliert. Das Einbetten von Codes in scheinbar harmlose Webseiten ist inzwischen eine der Hauptmethoden zur Verbreitung von Malware. Der Code des Exploits und weitere Informationen über die Sicherheitslücke wurden inzwischen an Apple übermittelt, um die Entwicklung eines Patches zu ermöglichen.

Wie Terri Forslof, Leiter des Security Response-Teams bei TippingPoint, ausführte, drang ein anderer Hacker kurz darauf in einen Sony-Laptop ein, der mit Windows 7 betrieben wurde. Dazu wurde eine Sicherheitslücke im Internet Explorer 8 ausgenutzt. Auch dieser Fehler wurde anschließend gegenüber Microsoft erläutert.

Pwn2Own wird regelmäßig durchgeführt und konzentriert sich auf Sicherheitslücken in Browsern, die zu Angriffen über das Internet ausgenutzt werden können. Erstmals lobte TippingPoint in diesem Jahr auch einen Preis von 10.000 Dollar für das Eindringen in eines der fünf verbreitetsten Smartphone-Betriebssystem aus: Windows Mobile, Symbian, Googles Android sowie die Systeme in Blackberries und iPhones.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren72
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden