Firefox-Marktanteil stabilisiert sich bei über 20%

Browser Der Open Source-Browser Firefox konnte sich bei einem Marktanteil von über 20 Prozent stabilisieren. Über den gesamten November hinweg hielt sich die Software über dieser Marke. Bereits im Oktober wurde an der Grenze gekratzt, für zwei Wochen kam Firefox sogar darüber hinaus. Nun etablierte sich der Marktanteil dauerhaft oberhalb der 20-Prozent-Marke. Das geht aus den Statistiken des Monitoring-Unternehmens Net Applications hervor.

Der Monatsdurchschnitt lag 0,81 Prozentpunkte über dem Vormonat. Allerdings merken die Marktforscher an, dass der Wert noch einmal sinken kann. Firefox wird meist auf privaten Rechnern eingesetzt, während in Firmennetzen der Internet Explorer nach wie vor Standard ist. Im November gab es gerade in den USA viele Feiertage, wo die Rechner zuhause genutzt wurden.

Der Internet Explorer verzeichnete im letzten Monat so noch einen Anteil von 69,77 Prozent, das sind 1,5 Prozentpunkte weniger als im Oktober. Apples Safari verbesserte sich ebenfalls von 6,75 Prozent auf 7,13 Prozent. Wenig Veränderung gab es bei Googles Chrome (0,83 Prozent) und Opera (0,71 Prozent).
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:39 Uhr DEEPCOOL MAELSTROMDEEPCOOL MAELSTROM
Original Amazon-Preis
52,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
42,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10,60

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden