Mozilla plant eine dritte Betaversion von Firefox 3.1

Browser Die Mozilla Foundation will entgegen dem ursprünglichen Plan eine dritte Betaversion des Browsers Firefox 3.1 veröffentlichen. Das Unternehmen will damit sicherstellen, dass möglichst viele Bugs beseitigt werden. Laut Mike Beltzner, Chefentwickler von Firefox, muss ein Gefühl dafür entwickelt werden, wie vielseitigt die noch vorhandenen Probleme sind und wie viel Zeit die Entwickler für die Beseitigung benötigen. Zudem ermöglicht eine längere Betaphase die Implementierung von weiteren Funktionen.


Bisher wurde lediglich die erste Betaversion veröffentlicht. Die Beta 2 erscheint vermutlich in wenigen Tagen. Insgesamt verfolgt Mozilla mit Firefox 3.1 das Ziel, seinen Browser noch leistungsfähiger, kompatibler und schneller zu machen.

Zu den größten Neuerungen gehören die Integration der Unterstützung für die neuen HTML-Tags "video" und "audio", eine neue Ansicht beim Umschalten zwischen verschiedenen Tabs, die sich am AddOn Ctrl-Tab orientiert, sowie die Geolocation-API, mit der sich die GPS-Position des Nutzers an Webseiten und Online-Services weiterreichen lässt. Außerdem plant Mozilla eine verbesserte Tab-Wiederherstellung.

Die neue JavaScript-Engine TraceMonkey war ab Werk bislang nicht aktiviert. Mit der neuen Engine soll die Rendering-Geschwindigkeit bei JavaScript-lastigen Webseiten gegenüber Firefox 3.0 um das bis zu 40-fache steigen. In aktuellen Nightlies ist TraceMonkey bereits aktiv.

Download: Firefox Setup 3.1 Beta 1.exe (7,2 Mb; deutsch)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden