Verkauf und Schließung: Mit Lycos geht es zu Ende

Wirtschaft & Firmen Das Internet-Unternehmen Lycos Europe wird es bald nicht mehr geben. Teile der Firma werden verkauft, andere geschlossen. Das haben Geschäftsführung und Aufsichtsrat beschlossen. Die Bereiche Domainverwaltung und E-Commerce sollen an Interessenten abgegeben werden. Gleiches gilt für das Portalgeschäft in Dänemark. Die sonstigen Portal-Aktivitäten, darunter die deutsche Lycos-Seite, sowie die Webhosting-Sparte werden aufgelöst.

Hintergrund ist die schleppende Geschäftsentwicklung in den letzten Jahren. Dem Unternehmen gelang es nicht, das alljährlich anvisierte Ziel des Erreichens der Gewinnzone zu erreichen. Daher wurde vor einiger Zeit die Prüfung strategischer Optionen beschlossen.

Ursprünglich versuchte man einen Verkauf des gesamten Unternehmens. Dies gelang jedoch ebenso nicht. Dem neuen Plan müssen die Aktionäre auf ihrer Hauptversammlung Anfang Dezember zustimmen. Im Gegenzug beinhaltet der Plan eine Ausschüttung von noch 50 Millionen Euro in bar in diesem Jahr.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Heco Victa 700 selection 3-Wege Bassreflex Standlautsprecher (160/280 Watt)Heco Victa 700 selection 3-Wege Bassreflex Standlautsprecher (160/280 Watt)
Original Amazon-Preis
134,97
Blitzangebot-Preis
114,99
Ersparnis 15% oder 19,98
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden