Lycos-Management prüft Verkauf des Unternehmens

Wirtschaft & Firmen Der Vorstand des niederländischen Internet-Konzerns Lycos Europe prüft den Verkauf des Unternehmens. Wegen der in der Branche stattfindenden Marktkonsolidierung habe man sich entschlossen, die Unternehmensaufstellung zu überprüfen. Dabei würden mehrere Optionen, auch der Wechsel beziehungsweise eine Ablösung der Großaktionäre, ausgelotet, so das Unternehmen heute in Haarlem, Niederlande. Dafür wird die Investmentbank Dresdner Kleinwort hinzugezogen.

Lycos Europe war zuletzt tiefer in die Verlustzone gerutscht. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte sich der EBITDA-Verlust auf 18,2 Millionen Euro nahezu vervierfacht.

Das Management begründete dies mit dem Rückgang der Werbeeinnahmen aus dem eigenen Portalgeschäft. Dies konnte durch das Wachstum bei der Drittvermarktung nicht kompensiert werden, hieß es.

Unter dem Strich konnte sich Lycos nur mit dem Verkauf in von Beteiligungen und dem Internet-Zugangsgeschäft in Schweden in der Gewinnzone halten. Mit einer Konzentration auf Werbung und E-Commerce sollte das Unternehmen wieder aus Kurs gebracht werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden