Lycos: Rückkehr mit intuitiver Suchmaschine geplant

Der frühere Suchmaschinenriese Lycos hat für das Jahr 2013 Großes vor und plant unter anderem einen erneuten Einstieg in das Geschäft mit den Suchmaschinen. Unter dem Strich soll die Suche intuitiver und einfacher werden.

Lycos-Chef Rob Balazy hat sich zu diesem Thema, auch wenn er kaum konkrete Details verlauten ließ, mit den Kollegen von 'The Next Web' unterhalten. In seinen Augen sind die Vorteile, welche sich durch das neue Projekt ergeben, umfassend für die Nutzer des Angebots. Vorrangig soll die Suche über den neuen Lycos-Dienst, der sich gegenwärtig noch in einer Planungsphase befindet, einfach und intuitiv ablaufen. Lycos: neue suchmaschine 2013Lycos ab 2013 Dabei will man sich nicht wie die Konkurrenz von Google auf das komplette Internet konzentrieren, sondern nur zahlreiche gängige und beliebte Begriffe in den Index aufnehmen, welche viele Leute bewegen und letztlich interessieren. Die Besucher müssen sich dann nicht durch die unterschiedlichen Ergebnisse zu den Themen, wie bei anderen vergleichbaren Angeboten klicken, sondern können direkt alles an zentraler Stelle nachlesen.

Siehe auch: Verkauf und Schließung: Mit Lycos geht es zu Ende

In den Vereinigten Staaten soll Lycos den Angaben des CEO Rob Balazy zufolge noch über einen beträchtlichen Nutzeranteil verfügen. Mit der neuen Suchmaschine will man zusätzlich weitere Märkte, zu denen unter anderem Deutschland gehört, ins Visier nehmen. Aktuell setzt man bei Lycos auf die Suchergebnisse von Yahoo. Ob sich an dieser Tatsache im kommenden Jahr etwas ändern wird, ist momentan noch ungewiss.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
bin gespannt ob und welche markanteile sie dann google klauen mage es zu bezweifeln das da was geht google alternativen nutzt doch kaum einer?
 
@g100t__: doch schon. Nur noch Bing seit der Final Version und sehr zufrieden damit. Und seit google sich verweigert auch nur ansatzweise Windows 8 und WP8 zu unterstützen und ständig Youtube APIs ändert damit Apps nicht mehr funktionieren sind sie eh untendurch bei mir. Gibt sehr gute Alternativen von Microsoft für so ziemlich alles was Google "verkauft".
 
@something: Ich verstehe die4ses App getue nicht. Nimm doch einfach den Browser?
 
[re:3] KaOz am 29.12.12 13:21 Uhr
(+1
@g100t__: Im grossen und ganzen bin ich deiner Meinung.Allerdings könntest du wirklich versuchen ein paar Satzzeichen zu verwenden.Dein "Satz" liest sich fürchterlich.
 
Auf dem Screenshot sieht mir die Seite zu überfüllt aus. Dann kann man ja auch Yahoo nehmen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Transcend interne mSATA SSD 128GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 6Gb/s, MLC)Transcend interne mSATA SSD 128GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 6Gb/s, MLC)
Original Amazon-Preis
84,87
Blitzangebot-Preis
57,90
Ersparnis 32% oder 26,97
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles