Ubisoft kauft Namensrechte von "Tom Clancy"

PC-Spiele Spiele der "Tom Clancy"-Reihe, beispielsweise "Rainbow Six" und "Splinter Cell", dürften den meisten Spielern etwas sagen. Namensgeber für diese Spiele ist der Autor Tom Clancy, der zahlreiche Politthriller und Sachbücher über Kriegsführung geschrieben hat. Seit der Übernahme von Red Storm Entertainment, der Spielefirma von Clancy, bringt der französische Publisher Ubisoft diese Spiele auf den Markt. Nun hat das Unternehmen dem Autor auch seine Namensrechte abgekauft und erhält somit die unbefristete Erlaubnis Spiele, Filme und andere Produkte unter der Marke "Tom Clancy" zu verkaufen.

Eigenen Angaben zufolge, plant man bei Ubisoft die erfolgreichen Spiele der "Tom Clancy"-Reihe durch neue Titel zu erweitern. Darüber hinaus sei auch ein Massively Multiplayer Online Game (MMOG) in Planung. Zwar wollte man noch nichts Genaues verraten, man verwies jedoch auf die Romane von Clancy, die eine riesige Anzahl an möglichen Szenarien liefern.

Die Entwicklung des MMOGs will sich Ubisoft dabei einiges kosten lassen. Zwischen 40 und 50 Millionen US-Dollar hat das Unternehmen laut Firmenchef Yves Guillemot dafür eingeplant. Wie viel Ubisoft für die Namensrechte von Tom Clancy gezahlt hat ist nicht bekannt, Branchenkenner rechnen jedoch mit rund 20 Millionen Euro.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden