Trojaner tarnt sich als Skype und klaut Nutzerdaten

Sicherheit Zahlreiche Sicherheitsexperten warnen derzeit vor einem Schadprogramm, das sich als Installationsdatei für Skype tarnt. Anstelle der beliebten VoIP-Software, wird jedoch ein sogenannter Trojaner installiert, der vertrauliche Daten vom Rechner des Opfers klaut. Villu Arak, Pressesprecher von Skype, erklärte im Firmen-Blog des Unternehmens, dass das Programm jedoch nicht nur die Login-Daten der Skype-Software klaut. Auch persönliche Daten und Passwörter, die im Internet Explorer gespeichert wurden, sind seiner Meinung nach in Gefahr.

Die verseuchte Datei trägt den Namen 65404-SkypeDefenderSetup.exe und trägt das Logo des Skype-Installers. Wenn man die Datei ausführt, wird dem Nutzer ein Login-Fenster angezeigt, welches dem von Skype sehr ähnelt. Nur der "Login"-Button unterscheidet sich Berichten zufolge vom Original.

Wie Arak weiter erklärte, verbreitet sich die Software nicht von selbst an Personen in der Skype-Kontaktliste. Derzeit wird das Programm hauptsächlich in Spam-Nachrichten und über Kurznachrichten in den gängigen Chat-Programmen verbreitet. Wer einen Link zu der genannten Schad-Software erhält, sollte die Datei auf keinen Fall ausführen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden