Vista: Kunden wollen Nvidia wegen Fehlern verklagen

Windows Vista Seit Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista erhältlich ist, kämpfen die Anwender wie nach der Einführung eines neuen Windows üblich mit zahlreichen Treiberproblemen. Die Besitzer hochwertiger Grafikkarten fühlen sich besonders getroffen, da bisher keine fehlerfreien Treiber für Vista erhältlich sind. Einige Kunden aus den USA, die Nvidias aktuelles High-End-Modell GeForce 8800 ihr Eigen nennen, wollen nun rechtliche Schritte einleiten, weil sie der Meinung sind, dass sie von dem Grafikkartenhersteller durch eine falsche Kennzeichnung der Produkte als "Designed for Windows Vista" in die Irre geführt wurden.

Auf einer eigens eingerichteten Internet-Seite sammelt man nun Berichte anderer Anwender, die ebenfalls Probleme mit ihrer Nvidia GeForce 8800 Grafikkarte unter Windows Vista haben. Letztendlich soll eine Sammelklage gegen Nvidia gestartet werden, um Schadenersatz zu erstreiten.

Nvidia ist sich nach eigenen Angaben der Probleme bewusst und versucht diese in den Griff zu bekommen. Erst vor kurzem wurde ein neuer Treiber für Windows Vista veröffentlicht. In den Support-Foren des Unternehmens haben sich unterdessen bereits mehrere Tausend Kunden beschwert.

Schon im Februar war eine andere Internet-Seite aufgetaucht, mit deren Hilfe enttäuschte Nvidia-Kunden ebenfalls eine Sammelklage vorbereiten wollten. Sie ist mittlerweile jedoch nicht mehr verfügbar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren75
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden