iPad Pro 2020 vs. iPad Pro 2021: Für wen sich das neue Modell lohnt

Apple hat eine neue Version des 12,9 Zoll großen iPad Pro auf den Markt gebracht. Wichtigste Neuerung ist der lei­stungs­star­ke M1-Chip, der erstmals in einem iPad vorhanden ist. Au­ßer­dem verbaut Apple nun ein XDR-Display, welches unter an­de­rem ei­ne hö­he­re Hel­lig­keit verspricht.

Welche Neuerungen es sonst noch gibt und ob sich der Kauf der Neuauflage lohnt, zeigt unser Kollege Jonas Kaniuth im Video.
Apple iPad Pro (2021)Das iPad Pro 2021 ... Apple iPad Pro (2021)... kommt mit schnellem M1-Chip ... Apple iPad Pro (2021)... und hellem XDR-Display
Im Vergleich zu dem im Vorgänger verbauten A12Z-SoC soll der M1-Chip eine um 50 Prozent höhere Leistung liefern. Zudem gibt Apple eine um bis zu 40 Prozent gesteigerte Grafik-Performance an. Beispielsweise beim Export eines Videos mit iMovie ergeben sich derzeit allerdings kaum spürbare Vorteile. Nutzer dürften von dem neuen Chip wohl erst in Zukunft profitieren, wenn entsprechend optimierte Apps verfügbar sind.

Während Apple beim 11 Zoll großen iPad Pro 2021 auf dasselbe Display wie im Vorjahr setzt, ist das 12,9 Zoll Modell mit einem XDR-Display ausgestattet. Dieses soll dank mehr als 10.000 Mini-LEDs eine maximale Helligkeit von 1000 Nits im Vollbildmodus sowie bis zu 1600 Nits Spitzenhelligkeit erreichen. In der alltäglichen Nutzung ist der Bildschirm mit 600 Nits aber dennoch nicht heller als beim Vorgänger. Seine Stärken kann das neue Display also lediglich bei HDR-Inhalten voll ausspielen.

Während die Kamera auf der Rückseite des iPad Pro 2021 nahezu unverändert bleibt, löst die Ultraweitwinkel-Selfie-Kamera nun mit 12 anstatt 7 Megapixeln auf. Außerdem kann die Kamera den Fokus auf eine Person oder ein Objekt setzen und diesem dann automatisch folgen. Der USB-C-Anschluss unterstützt nun Thunderbolt sowie USB 4 und ermöglicht somit spürbar schnellere Datenübertragungen von extern angeschlossenen Speichermedien.

Technische Daten zum Apple iPad Pro (2021)
Display Liquid Retina Display, 11 oder 12,9 Zoll, 2388 x 1668 Pixel und LED bei 11 Zoll, 2732 x 2048 Pixel und Mini-LED bei 12,9 Zoll, 600 Nits
CPU Apple M1-Chip
Arbeitsspeicher 8 bis 16 Gigabyte
Speicher 128 Gigabyte bis 2 Terabyte
Kamera 12 Megapixel (Weitwinkel) und 10 Megapixel (Ultraweitwinkel)
Frontkamera 12 Megapixel (Ultraweitwinkel)
Konnektivität WiFi6 (AX), Bluetooth 5.0, USB-C, GPS + 5G optional
Sensoren Face ID, LiDAR, 3-Achsen-Gyroskop, Umgebungslichtsensor, Barometer, Beschleunigungsmesser, Kompass
Maße 11 Zoll: 247,6 x 178,5 x 5,9 mm 12,9 Zoll: 280,6 x 214,9 x 6,4 mm
Gewicht 466-470 Gramm (11 Zoll), 682-685 Gramm (12,9 Zoll)
Akku 28,65 Wh (11 Zoll), 40,88 Wh (12,9 Zoll)
Farben Silber, Space Grau
Software iPad OS 14
Features Face ID, Apple-Pencil-Support, vier Lautsprecher, Nano- und eSIM (optional)


Mehr von Jonas: TechnikFreundYT
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und das 2020 er gibts derzeit zum wahrlich guten kurs:)
 
Gutes Video und absolut richtig erkannt !
Ich gehöre jedoch zu der kleinen Zielgruppe, die das neue iPad Pro NUR wegen des M1 holt. Ich setze den 3D Modeller Shapr3D auf meinem aktuellen iPad Pro 12.9 2.Gen ein. An sich ist das schon recht flott, wenn ich aber ein größeres Modell laden will, dann kann das schon mal eine halbe Stunde dauern. Da erwarte ich mir vom neuen "etwas" mehr Performance... Wir werden sehen... Lieferdatum ist für mich Mitte Juni für mein 1TB Modell mit 16GB Arbeitsspeicher... ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen