Firewall-Upgrade: China blockiert WhatsApp jetzt vollständig

Die chinesische Zensurbehörde hat einen Monat vor einem wichtigen Parteitag der Kommunistischen Partei des Landes eine vollständige Blockade des Chat-Dienstes durchgesetzt. Mit der WhatsApp-Sperre ist damit kein von Facebook angebotener Dienst mehr in ... mehr... Messenger, whatsapp, WhatsApp Plus Bildquelle: OsmDroid Messenger, whatsapp, WhatsApp Plus Messenger, whatsapp, WhatsApp Plus OsmDroid

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da weise ich gerne auf die app firechat hin die kann man nicht blockieren es sei den man nimmt jemanden das Handy weg
Bei Android ist der Stromverbrauch etwas höher aber das nehme ich gerne in Kauf
Bei ios gibt es quasi keinen mehrverbrauch da die dazugehörige Technik schon verbaut ist und nicht wie bei Android erst simuliert werden muss
Man tut der Allgemeinheit etwas gutes und ist für den KatastrophenFall gewappnet
 
@x81Reaper: Dir ist schon klar, das firechat in China auch nicht funktioniert?
 
@x81Reaper: Aus welchem technischen Grund sollte man diese App nicht blockieren können?
 
@skyjagger: Ja er hat schon recht. FireChat funktioniert über Radiowellen wie ich das gelesen habe. Also verbinden sich alle die das Nutzen. Aber wenn das jemand nicht nutzt, dann kann man wohl pech haben wenn die nachricht nicht versendet werden kann xD

Also bringt es hier nichts...
 
@x81Reaper: Firechat würde sehr wohl funktionieren da es unter anderem ein eigenes p2p-mesh-netzwerk nutzt.
 
@!Mani!: darüber lachen die Packet Filter nur
 
@Nigg: Die Pakete kommen aber zu keine Paket-Filter. ;)
 
@!Mani!: ja, genau, weil so ein WLAN-Netzwerk ja auch unbegrenzte Reichweiten hat und das Mesh-Netz nicht auf Backbones angewiesen wäre
 
Mir tun die armen Chinesen leid.
Mal schauen, wie lange die sich das noch gefallen lassen.
 
@rw4125: Gegen ein kommunistisches Regime ist meist schwer sich zu wehren. Geht oft mit dem Verlust vom eigenen Leben einher. Ein Menschenleben ist dort erschreckend wenig Wert. Mindestens aber Nachteile im Leben. Da könnte man vielleicht nur mit internationalen Protesten was erreichen, wie gesagt könnte. Aber diese Oberkommunisten und Menschenverachter würde auch das wenig bis gar nicht beeindrucken.
 
@rw4125: Wer sagt, das das für eine große Merheit von denen wichtig ist?? Warum wird immer angenommen das unsere werte gefälligst der Masstab zu sein haben? Wenn ich die teilweise extrem abartigen/hetzerischen Kommentare zu Politischen Themen ansehe, würde ich mir auch wünschen das das entweder zensiert wird, oder aber jeder für den Müll mit seinem Klarnamen einstehen sollte.
 
@Alfred J Kwack: Jetzt verwechselst du aber Äpfel mit Birnen...
 
@Alfred J Kwack: Ich glaube, du würdest anders reden, wenn du selbst in einem autoritären Regime leben müsstest in dem immer mehr (Wikipedia, Facebook, Youtube, Bitcoin usw) verboten wird.

Da halte ich lieber ein paar abartige/hetzerische Kommentare aus, als dass ich mir die freie Informationswahl/Meinungsäußerung verbieten lasse.
 
@rw4125: Facebook, YouTube kann man ruhig verbieten. Stoppt sogar noch die Verblödung der Gesellschaft.
Wikipedia ist sicher top. Ich nutze das selten, sehr selten, ist aber natürlich top, dass es sowas gibt. Nur verbietet China doch nur westliche Dienste. Das ist dann was anders. Das geht in meinen Augen in Ordnung. Es gibt eine chinesische Alternative. Wenn sich dort jemand entwickeln möchte, hat er also alle Chancen dafür.

Hier versucht man nur den westlichen Einfluss einzuschränken und gleichzeitig mehr Geld zu verdienen. Was kann daran schlecht sein?
 
@Alfred J Kwack: Ein Großteil meiner Familie stammt noch aus der DDR und ich kann dir sagen, dass DU MÜLL LABERST.
Ich hatte Kontakt zu Leuten aus China, die alles andere als begeistert sind, sie darüber aber nicht reden dürfen, da alleine auf das darüber reden mehrere Jahre Hafststrafen stehen!
Zudem gab es in der Vergangenheit etliche Demonstrationen gegen das Regime und das endete fast immer im Blutbad.

Sicherlich gibt es auch Leute, denen alles egal ist, Hauptsache sie selber leben und ihnen geht es (relativ gesehen) gut. Wozu dann beschweren.

Was die Vergangenheit aber gezeigt hat ist, dass Kommunismus, Sozialismus und Diktaturen niemals funktionieren. Kapitalismus (der pure) aber auch nicht. Lediglich ein sozialer Kapitalismus funktioniert von allem, was es bisher auf der Welt gab und sorgt für Wohlstand für alle!
 
@Scaver:
Kommunismus sollte man nicht mit Kommunismus gleich setzen. An sich ist nichts bekanntes mehr mit Demokratie kompatibel als der Kommunismus. Wir hatten 4000 Jahre Kapitalismus bevor sich dort erste Demokratien etablieren konnten, in vielen Ländern waren aber auch 4000 Jahre zu wenig.
Nimm Kommunismus zum Vergleich. Erst Lenin(Diktator), dann Stalin(Diktator, hatte aber auch den zweiten WK zu bewältigen) und dann fing das schon an. Chrutsvhov, Brezhnev(sind das noch Diktatoren?) Wahrscheinlich noch ja. Danach aber schon Gorbatschow.(ist das noch Diktatur. Er ist aber Kommunist. Perestroika ist keine Abkehr von Kommunismus. Das war nicht sein Ziel. Demokratie war sein Ziel. Von Lenin zu Gorbi. In 70 Jahren von Diktatur zur Demokratie. Das sind keine 4000 wie bei Kapitalismus.
Wirtschaftlich hat sich Kapitalismus auch besser entwickelt. Es war krisenfest. Man sollte nur nicht Kapitalismus nach 4000 Jahren Erfahrung mit neu erfundenen Kommunismus vergleichen, der alle Kinderkrankheiten noch beseitigen musste. Die Entwicklung ging bei Kommunismus jedoch viel schneller.
Man muss nur gucken was man vergleicht. Du kannst nicht dunkelste Zeiten des Kommunismus mit Höhepunkten des Kapitalismus vergleichen. Man kann es ja auch umgekehrt machen. Ich habe Ende der 80 er Jahre in SU erlebt. War immer noch Kommunismus. Ich konnte sehr gut leben. Würde ich in Europa im Mittelalter leben. Monarchie, Kapitalismus. Ich würde mir lieber eine Kugel geben. Armut, Pest, Diktatur, Ausbeutung, oft Krieg. Nein, danke, dann sogar lieber Nordkorea. Was wohl die dunkelste Ecke im Kommunismus ist.

Apropos. Im Studium viele, sehr viele Chinesen getroffen. Mit mehreren in einer WG gelebt. Ich kann nichts bestätigen, was Sie erzählen. Kein einziges Wort.
 
@rw4125: Weil die WhatsApp nicht nutzen können? Ich glaube, es gibt dort keinen einzigen, den das interessiert.
Leid tun die mir aus anderen Gründen. Wegen den niedrigen Gehältern dort, wegen der schlechten Arbeitsbedingungen ect. Aber nicht deswegen. Die haben ihre eigene Messenger, die deutlich weiter entwickelt sind und welche die weiterhin nutzen können. WhatsApp hat dort doch eh niemand genutzt.
 
@yournightmare: Niedrige Gehälter?
Du warst anscheinend noch nie in China. Zumindest nicht in den letzten Jahren.

Wirtschaftlich geht es China besser denn je - und bald auch besser als uns.
Mit der Demokratie hingegen sieht es nicht so toll aus.
 
@rw4125: Wie 99% der User hier war ich nie in China. Das stimmt. Dass die Wirtschaft dort wächst kriege ich schon mit. Würde aber sagen, dass die Gehälter dort immer noch vergleichsweise niedrig sind. Wenn ich das mit Somalia, Ukraine, Venezuela vergleiche vielleicht nicht. Dann sind die Gehälter dort hoch. Ich vergleiche das eher mit Deutschland. Würde sagen, dass man dort im besten Fall die Hälfte kriegt.
 
@rw4125: die meisten chinesen nutzen eh wechat oder qq, die ausländer sind halt die gebumsten. bei mir funzt whatsapp allerdings noch , auch der bilderversand tut es "noch" ..
 
Warum macht man das nicht hierzulande ?
Was gebe das für Bilder in zb. Großstädten, tausende, ziellos umher irrende die keinen Lebenssinn mehr sehen.
Die Story kann Hollywood nicht besser schreiben. :)
 
@marcol1979: Du könntest ja mit gutem Beispiel voran gehen und gleich mal dein Handy müllen und zuhause beim Festnetz den Stecker ziehen.
Und Hollywood hat auch schon gute Stories geschrieben, wie's ist ganz ohne Strom zu leben.

Viel Spaß dabei! :-)
 
@marcol1979: Nur mal um zu sehen was es aus Millionen Menschen macht wenn ihr Smartphon für 3 Tage komplett ausfällt.Warscheinlich würde es auf allen Kanälen Sondersendungen geben zu dem katastrophalen Ereignis.
 
Könnten die nicht auch mal anderen ausgehenden Traffic blocken?

Wenn ich irgendwelche IPs aus dem Log die "Unsinn machen" prüfe komme ich zu über 50% zu einem Idioten in China...

Würde ja vorschlagen mit gleichen Mitteln zurückzuschlagen und an den Peering-Points mal den China-Traffic zu filtern... Da könnte man viele SSH / Wordpress / Email - Hacker aussperren - meist kommt der Müll aus China...

Da wäre also mal eine zweite Firewall nötig die China etwas im Zaum hält und gleich mal die ganzen &%/§&$%§/& direkt an den Übergabepunken zwischen China und dem Rest der Welt aus dem Verkehr zieht...
 
Die Chinesen wissen schon, warum sie Mosche Zuckerberg blockieren. Weil sie klug sind im Gegensatz zu allen Hirngewaschenen hier, die sich freiwillig nackt ausziehen.
 
@Metzel-Hannes: Das Problem ist nur, dass es nicht die einzelnen Leute selber entscheiden, sondern die Regierung. Und das ist ein massiver Eingriff in die Persönlichkeitsrechte eines erwachsenen und mündigen Bürgers.

China ist allerdings nicht das einzige Land, das zensiert, von kleineren Ländern, die das machen, hört man wohl nur nichts in den Medien (außer vielleicht Nordkorea). Auch die westlichen Länder machen das immer mehr - aber (noch) nicht in dem Umfang.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WhatsApp-SIM im Preisvergleich