"Star Trek" macht "Game of Thrones" im Torrent schnell Konkurrenz

Mehr als ein Jahrzehnt mussten all die Fans von Star Trek auf eine neue Fernsehserie in dem Science Fiction-Universum warten. Und die Form der Veröffentlichung sorgte wenig überraschend für eine enorme Verbreitung der Pilot-Folgen in den mehr... TV-Serie, Star Trek, Star Trek: Discovery, Raumschiff Bildquelle: CBS TV-Serie, Star Trek, Star Trek: Discovery, Raumschiff TV-Serie, Star Trek, Star Trek: Discovery, Raumschiff CBS

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich fand den Auftakt super !!!
 
@crickv: Ich hab eigentlich nur zwei Kritikpunkte:
- Das Aussehen der Klingonen
- Das unterirdisch schlechte Intro (GameOfThrones trifft schlechten Komponisten)

Die Schnitte und schiefen Bilder auf der Brücke fand ich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber fand sie zur Hälfte von Folge zwei dann plötzlich ziemlich gut.

Ich fand die Charaktere interessant, daraus kann man sicherlich noch mehr machen.

CGI ist angemessen (wenn auch nicht überragend, vorallem die Schild-Effekte haben mir da gefehlt), dafür war der Sound absolute Spitze, da können die meisten Kinofilme nicht mithalten was Mischung und "bumms" angeht.

Außerdem schön: Unten war nicht mehr unten, im Weltraum gibts ja a uch kein Unten mehr.
 
@Bautz: Das Intro gefällt mir auch nicht. Der Theme klingt irgendwie unharmonisch. Nix was man mitsummt. Selbst bei Enterprise war das im Nachinein viel besser.
Das Aussehen der Klingonen ist seltsam, aber interessant. Mich stört eher die relativ monotone Sprechweise der Klingonen. Das klingt nicht so aggressiv wie z. B. Bei TNG. Eher ein wenig verlangsamt.

Das CGI finde ich aber sehr gut, die Story war gut und auch das Design finde ich gut. Die Charaktäre müssen noch wachsen und die Dialoge noch flüssiger werden. Etwas mehr die Lockerheit und ein wenig Humor wie bei TNG fehlt noch. Aber erste Staffeln sind bei Star Trek immer ein wenig Mau. Alles in allem ein doch guter Auftakt.
 
Ich fand die beiden Folgen eher Mau. Es hat mich alles zu sehr an den Star Trek (11) Film erinnert und die Klingonen wurden leider komplett verunstaltet. Am schlimmsten finde ich ja die Schiffe...
 
@L_M_A_O: die CGI ist leider sehr schlecht bei den Schiffen, ja. Inhaltlich ists schon deutlich besser als der J J Abrams Müll.
 
@L_M_A_O: Mit den alten Seriendesigns ist nun mal heute kein neuer Fan hervor zu locken. Die ersten Star Trek Filme sehen auch anders aus und legten einen anderen Fokus als die TOS-Serie. TNG ging nach der dritten Staffel, als Rodenberry weg war. auch einen anderen Weg und DS9 war schon kein bisschen mehr das rosarote Zuckerschlecken, dass Rodenberry sich erdacht hat, sondern düster und brachte sogar Dinge wieder Profitgier selbst unter Föderationsmitgliedern wieder hervor. Wie heißt es so schön, wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Und wenn ein Franchise irgendwann nur noch die Alt-Fans bedient, die sich immer mehr der 40+ und älter zuwenden, dann ist es irgendwann eben tot.
 
Ich fands es auch richtig gut, die Klingonen sehen zwar optisch anders aus, aber da für aggressiver als sonst. Find ich gut, nur was nicht so gut ist, was auch schon bei den Reviews bemängelt wurde, das die Klingonen Gesichter teils wie Plastikmasken wirken.
 
@deepblue2000: ... Es sind Plastikmasken... :P
 
@kkp2321: da hätte man mittlerweile auch mal echte Klingonen besetzen können.bei uns in der Stadt tragen die schon lange keine Plastikmasken mehr ;)
 
@deepblue2000: Wahrscheinlich ein Problem der ersten Staffel, die ihr Budget erstmal in die Sets gepumpt haben. Siehe Worf und Data in der ersten Staffel TNG. Auch kein Vergleich zu Folgestaffeln...
 
Mein Fazit lautet: Bislang das mieseste was je als Star Trek rauskam. Die Charaktere sind unsympatisch, arrogant, flach und austauschbar. Die Dialoge richtig inhaltslos und desorientiert. Die weibliche Captain einfach nur dumm, kein Wunder das die in der zweiten Folge schon gestorben ist. Ansonsten die Computeranimationen völlig unglaubwürdig und zu hektisch, erinnert mehr an einem schlechten PC-Game, einem Star Trek Auftakt keinesfalls würdig.

Die Krönung aber sind die dummen, hässlichen Klingonen. Nicht nur das man ganz genau sehen kann, das die eine dicke Gummimaske tragen, sondern die Dialoge bzw. Sprache von denen ist einfach langweilig, nichtssagend und primitiv. Ich guck mir lieber nochmal TNG komplett an, an Captain Picard und Worf weiss ich wenigstens was ich habe und die können sogar richtige Dialoge führen..
 
@Homie75: Nö, da gefiel mir beim ersten sehen Enterprise deutlich schlechter. Und auch TOS mit dem triefenden Sexismus kann ich mir nicht geben.
 
Hach, ich bin noch unentschlossen aber offen wie es weiter geht. Zwar hören sich die Klingonen an als wenn sie das Klingonisch grad erlernen zu sprechen aber es ist Interessant. Man muss nur immer wieder daran erinnert werden das diese neuen Folgen davor spielen und nicht nachdem was war.
 
Dem neuen mal eine Chance geben, die Charaktere können noch ausgebaut werden. Was ich aber sehr bescheiden finde ist das CGI. Als Nummer eins im Knast saß, von einem Kraftfeld geschützt und die Kamera rauszoomt, das sah aus als läuft ein PC-Game aus 2000 mit Clippingfehler....wenig Geld oder Zeit merkt man den ersten beiden Teilen an......
 
@Foxyproxy: wie wenig Geld ? .. Mit Produktionskosten von acht bis 8,5 Millionen US-Dollar pro Episode ist die Serie eine der teuersten Fernsehserien aller Zeiten...
Reicht das heut zu Tage nicht mehr aus um ne Serie zu drehen wo der Kunde nicht mehr meckert ?
 
@malocher: Naja, Geld alleine zu investieren reicht nicht. Es muss ja auch dementsprechend umgesetzt werden. Ich finde nämlich auch, dass wenn eine Episode bis 8,5 Millionen Dollar kostet ... wo ist das Geld geblieben? In den Masken und CGI wohl eher nicht. Denn die sehen nun wirklich nicht nach 8,5 Millionen Dollar aus.
 
@ox_eye: Wenn schon ein "Tatort" Film rund 1,5 Millionen kostet .. sind 8 Mille für Star Trek schon nicht zu viel.
 
Der Auftakt war für mich überraschend gut. Jetzt kommt es drauf an was daraus gemacht wird. die Klingonen, nunja muss man sich dran gewöhnen aber sonst viel Star Trek drin. Das Intro auch naja, aber wenigsten mit guter Musik im Star trek Style, nicht so wie der Pop mist bei Enterprise.
 
naja was hat man erwartet. ok bei uns gibts das über Netflix aber in amiland müsste man einen eigenen service dazu kaufen den keiner will und keiner braucht ...

cbs war giereig, das ergebnis ist vorhersehbar. sie hätten mehr geld gemacht wenn sie das weltweit über Netflix vertrieben hätten als ihren eigenen unnützen service damit pushen zu wollen (genau hin schauen Disney, so kanns euch auch gehen).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:55 Uhr OTOT Fitness Armband, Fitness Trackers Aktivitätstracker Pulsuhren Wasserdicht IP67 Schrittzähler Fitness Uhr Farbdisplay Für Damen Herren und Kinder Kompatibel für iPhone Android Handy-OTOT Fitness Armband, Fitness Trackers Aktivitätstracker Pulsuhren Wasserdicht IP67 Schrittzähler Fitness Uhr Farbdisplay Für Damen Herren und Kinder Kompatibel für iPhone Android Handy-
Original Amazon-Preis
20,98
Im Preisvergleich ab
20,98
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 19% oder 4
Im WinFuture Preisvergleich