Google Chrome stellt nervtötenden Autoplay-Videos bald den Sound ab

Google schließt sich mit dem weltweit am weitesten verbreiteten Browser Chrome in Kürze dem US-Computerkonzern Apple an, indem man wie in Safari bereits üblich die Audiowiedergabe von automatisch abgespielten Videos in Websites einschränkt. ... mehr... Microsoft, Fernseher, 4K, Redmond Bildquelle: Microsoft Microsoft, Fernseher, 4K, Redmond Microsoft, Fernseher, 4K, Redmond Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Besser wäre ein generelles Unterbinden von Autostart als Standard.
 
@Freddy2712: macht man nicht mit auto vidoes auch geld? Bek yt verdient man ja geld mit klicks
 
@cs1005: Schon, aber Dein Nutzungsverhalten macht doch deutlich, dass Du auf Youtube häufig Videos mit Ton schaust. Folglich wird Youtube quasi automatisch gewhitelistet.
 
@cs1005: Natürlich schaut man auf YouTube Videos aber dennoch will ich eventuell nicht direkt das es anläuft.
YouTube und Werbung ist auch so eine Sache Video Startet mit Werbung dann folgt das gewünschte sofort ärgerlich wenn man kurz weggeht und dann 5 Videos weiter ist weil es an der Tür klingelt.
Autostart gehört gesperrt ohne wenn und aber und ob jemand dann dadurch nur 1 Klick verdient oder keinen ist mir Herzlichst Egal.
 
@Freddy2712: Das generelle Unterbinden von Autostart würde aber den Standard verletzen. Das Attribut autoplay für Video-Tags ist nämlich Teil des HTML5-Standards.

Davon ab würde das auch nur zu einem Katz- und Mausspiel führen. Ignoriert der Browser autoplay, wird im Zweifel über ein onLoad-Event eine Javascript-Funktion aufgerufen, die das Video startet. Je mehr Google dann einschränkend arbeiten würden, desto mehr würde sich Chrome zum neuen IE entwickeln - riesiger Marktanteil, keine Standardkonformität. Das wollen Webentwickler ganz sicher nicht.
 
@Der Lord: Stimmt leider aber eine Simple Option das man es wenigstens selbst abschalten kann wäre super.
Damit ist es Nutzer gewollt und dürfte den Standard nicht verletzen.
 
@Freddy2712: exakt, vor allem weil der standard einen override sogar vorsieht:

https://www.w3.org/TR/html5/embedded-content-0.html#attr-media-autoplay

"Authors are urged to use the autoplay attribute rather than using script to trigger automatic playback, as this allows the user to override the automatic playback when it is not desired, e.g. when using a screen reader. Authors are also encouraged to consider not using the automatic playback behavior at all, and instead to let the user agent wait for the user to start playback explicitly."

kurzfassung: "nutzt den standard statt blöder scripts damit der users das ausschalten kann und wenn möglich streicht autoplay ganz."
 
@My1: Viel interessanter ist eigentlich der "Benutzt autoplay möglichst gar nicht"-Teil. Daran müssen sich die Autoren nur erst halten - schöner Traum.

Ein durch den User aktiviertes Override des Autoplay ist auch kein generelles Unterbinden. Und genau so sollte es meiner Meinung nach auch mit dem Ton sein: Der User entscheidet aktiv, ob er auf einer Seite Ton von Autoplayvideos hören will oder nicht. So wie sich der Artikel liest, ist man als Site-Betreiber einem eigentlich unbeteiligten Dritten ausgeliefert, der von meinem Kunden (Besucher) Daten sammelt und anhand mehr oder weniger willkürlich gewählter statistischer Größen die Entscheidung fällt.
 
@Freddy2712: Das ist wieder etwas anderes.

Ich verstehe durchaus Dein Begehr. Nichts ist schlimmer als einen Text zu lesen und plötzlich während des Scrollens von einem Video angeschrien zu werden, welches ganz unvermittelt Laute von sich gibt, wenn es im sichtbaren Fensterbereich ist. Eine Option "Kein Autoplay für Video auf dieser Site" wäre gut. Das wäre in Sachen Standardkonformität nicht anders als "Kein Javascript auf dieser Site" o.ä.

Dennoch bleibt die Frage der Umsetzbarkeit. Wird autoplay ignoriert? Werden Events in Video-Tags (zumindest onLoad) ignoriert?

Vielleicht wäre aber eine Art Ehrencodex unter den Betreibern von Websites sinnvoller:

1. Wir fragen den Besucher, ob Autoplay-Videos abgespielt werden dürfen und speichern die Entscheidung in einem Cookie, damit er nicht jedesmal wieder gefragt wird.

2. Wir platzieren Werbevideos nicht so, dass sie ungefragt losquäken und den Lesefluss stören.

3. Wir verzichten auf Autoplay-Videos, wo wir können, und präsentieren nur das Video, das dann vom User aktiv gestartet werden muss. Auch wenn das für Werbung natürlich suboptimal ist.

Aber wer würde da wohl mitmachen?
 
@Der Lord: ich finde eher dass es auf den Traffic geht, besonders mit diesen werbevideos.
Ich kann ja verstehen dass es HTML Standard ist, aber wer kommt für den Traffic auf.
Ich besuche zum Beispiel eine news-seite die rein gar nichts mit Videos zutun hat...
Mir gehen da monatlich allein durch werbevideos 200-300 MB verloren...
 
@M_Rhein: Werbevideos haben auf mobilen Seiten (ich vermute, auf die spielst Du an, sonst wäre der Traffic kein Thema) meiner Ansicht nach nichts zu suchen. Eben des Traffics wegen. Ich gebe Dir da recht.

Wenn man Videos im Allgemeinen meint, gibt es nicht nur die Option autoplay wegzulassen, es gibt auch ein preload-Attribut, mit dem man verhindern kann, dass das Video überhaupt automatisch geladen wird, solange es nicht abgespielt wird. Und genau dieses Attribut (preload = none) muss man auch bedienen, wenn es um den Traffic geht. Nur weil das Video nicht automatisch abgespielt wird, heißt das nicht, dass es nicht geladen wird.

Für Werbevideos ist es aber eben suboptimal, wenn sie dem User nicht auf den Wecker gehen. Was nutzt das Werbevideo, es niemand sieht? Ein verantwortungsvoller Webmaster sollte aber eben im mobilen Bereich Werbung nicht als Videos einbinden.
 
Finde ich gut; und alles was versucht diese Funktion zu umgehen, landet eben in den Werbeblocker oder irgendeinen Autoplayblocker. Am Ende sitzt der User am längeren Hebel, ob mit oder ohne browsereigene Hilfsmittel. Und an die Standard-Schreier: Dieser war bei HTML noch nie in Stein gemeißelt. Paradebeispiel das Target_Blank (auch wenn es viele nicht mögen).
 
könnte bei Firefox und IE und Edge genauso abgestellt werden..es nerft nurnoch..

sogar bei euch hier auffer Seite.. man will nen Artikel lesen und dann läuft so nen bescheuertes Werbevideo.. sowas geht mir echt aufn Sack hier...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:50 Uhr Beamer Full HD 1920 x 1080 Artlii Energon Plus Beamer 1080P Nativ mit Zoom und unterstützt Dolby Projektor kompatibel mit USB-Stick, TV Stick, Xbox, Laptop, Smartphone, für Filme, Unterhaltung, SpieleBeamer Full HD 1920 x 1080 Artlii Energon Plus Beamer 1080P Nativ mit Zoom und unterstützt Dolby Projektor kompatibel mit USB-Stick, TV Stick, Xbox, Laptop, Smartphone, für Filme, Unterhaltung, Spiele
Original Amazon-Preis
219,99
Im Preisvergleich ab
219,99
Blitzangebot-Preis
169,15
Ersparnis zu Amazon 23% oder 50,84