Die neue Apple Watch Series 3 kann kein Roaming

Bei der Apple Watch Series 3 stellt der Konzern als Hauptneuerung das integrierte LTE-fähige Mobilfunkmodem mit eSIM-Integration heraus. Da­durch wird das Wearable quasi zum Mini-Smartphone und kann auch auf das Internet direkt zugreifen. ... mehr... Apple, Lte, smartwatch, Watch, Apple Watch Series 3, Apple watch 3 Bildquelle: Apple Apple, Lte, smartwatch, Watch, Apple Watch Series 3, Apple watch 3 Apple, Lte, smartwatch, Watch, Apple Watch Series 3, Apple watch 3 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hahaha... was ein Fehler... na dann kauf ich sie halt nicht.
 
Das war zu erwarten , da eSIM quasi noch nicht etabliert ist.
 
@iPeople: Geil, wenn bei Apple was nicht funktioniert, liegt es immer an anderen...
 
@happy_dogshit: Ist aber in dem Fall tatsächlich so. Keine Ahnung, wie es bei dir ist, hierzulande kostet eine Zweit-SIM mächtig Knete, und genau da setzt ja diese eSIM an, es ist eine Zweit-SIM. Das muss vom Provider unterstützt werden, es muss freigeschaltet sein, und natürlich muss es auch das Netz des Roaming-Partners unterstützen. Lässt sich aber einfach prüfen, es gibt ja schon viele Leute, bei denen eine zweite SIM z.B. im Tablet vorhanden ist (mit gleicher Nummer wie das Smartphone). Funktioniert das im Roaming? - Edit: Kurze Suche im Netz bringt zu Tage, dass es tatsächlich sehr viele Netzbetreiber einfach nicht unterstützen.
 
@Islander: Ja, die 2te Sim funktioniert hervorragend im Roaming, zumindest mit der Deutschen Telekom!

Das was Apple hier abzieht ist an Idiotie mal wieder nicht zu übertreffen.
 
@Berserkus: Die eSim wird z.B. hier in Österreich noch nicht unterstützt, also Ja es liegt NICHT an Apple. Einfach mal nachdenken bevor man postet!
 
@happy_dogshit: @Berserkus: Die eSim wird z.B. hier in Österreich noch nicht unterstützt, also Ja es liegt NICHT an Apple. Einfach mal nachdenken bevor man postet!
 
@ibk77: Denk doch selbst mal nach. Wenn die eSim kaum irgendwo unterstützt wird, warum verbaut Apple sie dann?
 
@TiKu: Denk doch selbst mal nach. Wenn es kaum Elektroladesäulen gibt, warum baut man dann E-Autos? Ach richtig, weil jede neue Technologie erstmal eine gewisse Marktdurchdringung erreichen muss und irgendeiner muss mit Neuerungen halt anfangen. Und das geht nicht von heute auf morgen. Würde jeder so denken wie du, säßen wir wahrscheinlich heute noch in einer Höhle um ein Lagerfeuer und würden Grunzlaute von uns geben.
 
@neonmag: Nun, Apple war doch der Laden, der neue Technologien jahrelang mit den Argumenten "nicht ausgereift" und "nicht verbreitet" ignoriert.
 
@TiKu: Nun verbaut Apple mal was Neues ... ist Dir auch nicht Recht. Du bist aber auch ein schwieriger Kunde.
 
@iPeople: TiKu ist ja nicht mal Kunde..... all seine Informationen sind ja "Hörensagen" :D
 
@happy_dogshit: Geil, immer wenn ein Hater den Sachverhalt nicht verstanden hat, liegt es an anderen ...
 
@iPeople: Ich dachte immer Apple baut nur etwas in seine Geräte wenn es ausgereift und etabliert ist? Das waren zumindest immer so die Argumente z.B. beim drahtlosen Laden.

Zweites Argument war immer wenn Apple es nicht einbaut braucht man es auch nicht.

Hmm, keines von beiden Argumenten scheint mir hier wirklich zutreffend zu sein.
 
@Tomarr: Wenn man etwas etablieren möchte, was noch nicht etabliert ist, dann wird man es einbauen müssen, damit es sich etablieren kann. Klingt logisch oder?

Im übrigen war Apple Pay auch nicht etabliert als es Apple eingebaut hat...
 
@gutenmorgen1: Du, mir ist das wurscht. Ich gebe nur wieder was ich immer und immer von den Applefans zu hören bekomme. Wie eben halt beim Beispiel des kabellosen Ladens. Da hieß es dann halt "Ja Apple baut das halt erst ein wenn es gut funktioniert und läuft und getestet ist..." und was weiß ich nicht alles. Und dann machen sie es nur im wahrsten Sinne des Wortes halbherzig mit halber Leistung.

Und wenn man dann das hier liest ist es auf einmal wieder Ok und hast nicht gesehen. Das kommt mir immer so merkwürdig vor.

Soll doch jeder kaufen was er will solange er nicht mein Geld dabei benutzt. Aber wenn man dann immer wieder solche Argumente hört wie "Wird halt erst eingebaut wenns funktioniert" oder halt das Zweite "Dann braucht man es auch nicht weil setzt sich eh nicht durch"... da schwingt dann eine Arroganz bei den Applenutzern mit als wenn sie der Nabel der Welt wären ohne dass sie auf den Gedanken kommen jemand anderes könnte sich bewusst gegen Appleprodukte entschieden haben.
 
@Tomarr: "Ich dachte immer Apple baut nur etwas in seine Geräte wenn es ausgereift und etabliert ist?"

Hmm, was du dir alles so denkst. :)) Ich habe noch nirgends davon gehört oder gelesen, dass Apple nur etwas in seine Geräte einbaue, wenn es etabliert sei! Es gibt schließlich auch keinerlei Anzeichen seitens Apple, die diese oben aufgestellte These in irgendeiner Weise stützen bzw. bestätigen würde. Davon abgesehen, hat iPeople aber übrigens auch überhaupt gar nicht von "Ausgereiftheit" gesprochen. :)
 
@Tomarr: Da eine solche Aussagen nie von mir kamen, frage ich mich, warum Du mich damit zu konfrontieren versuchst.
 
@iPeople: Naja, auch wenn du es nicht direkt geschrieben hast in letzter Zeit, und irgendwo habe ich aber schon mal einen ähnlichen Beitrag von dir gelesen, so gehörst du trotzdem zu den Personen die ein sehr einseitiges Weltbild und einen Tunnelblick aufweisen und weder von der einen noch der anderen Seite irgendwelche Argumente zulässt. Von daher passt das schon.
 
@Tomarr: Nö, passt eben nicht, weil ich solche Aussagen nie getätigt habe.
 
Die bekommt ein neuen Namen BleiWatch, weil die rumliegt wie Blei. Wie die Goldmodele. Ich möchte nicht wissen wieviel wieder eingeschmolzen wurden ;-)
 
@Mocky: Du glaubst sie liegt rum wie Blei? Apple ist mittlerweile der grösste Uhrenhersteller der Welt, da liegt nichts rum...

Und von der Gold-Edition wurde sicher keine einzige eingeschmolzen, weil man sie nur auf Bestellung bekommen konnte. Was glaubst du, was diese Einzelstücke in ein paar Jahren wert sein werden?
 
Ach schade.. und ich hab mich schon gefreut, endlich wie im Promovideo an der japanischen Küste aufm Surfbrett zu stehen und auf wichtige Anrufe zu warten, während ich lässig die Wellen reite. ^^
 
@Trashy: Die Apple Watch mit LTE ist mir tatsächlich ein Rätsel. Klar, auch ich sehe die ganzen Kids nur noch mit Freisprechfunktion telefonieren. Aber die meisten die so laut in der Bahn oder auf der Strasse kommunizieren können sich die Uhr kaum leisten. Ich hatte auf mehr Sensoren und eine hohe Akkulaufzeit gehofft. Wenn ich mein Handy nicht dabei habe will ich auch nicht erreichbar sein. Mir bietet LTE da keinen Mehrwert, im Gegenteil. Es ist ein Akkufresser der die Apple Watch noch mehr zu einer nervigen Angelegenheit macht. Ich weiss, man kann sie auch ohne LTE kaufen. Nur macht sie dann halt wohl genau das was die Series 2 schon konnte.
 
@Matico: "Wenn ich mein Handy nicht dabei habe will ich auch nicht erreichbar sein. Mir bietet LTE da keinen Mehrwert," - Na wie schön, dass eben nicht jeder so denkt wie du. Mein Vater hat sich die Apple Watch damals hauptsächlich für sein Lauf- und Radfahrtraining besorgt und lässt sein iPhone auch gerne mal zu Hause, weil er es nicht extra mitschleppen möchte. Letztens dann ein kleiner Radunfall. Ja, ruf dann mal jemanden an, wenn das iPhone in der Küche liegt. Für sowas ist die Series 3 perfekt.
 
@Paudi: Wie ich schon geschrieben habe, ich habe mein iPhone eigentlich immer dabei. Auch beim laufen oder radfahren. Mich stört das nicht. Es soll ja nicht jeder denken wie ich, habe nur meine Situation beschrieben.
 
Die EU wird bestimmt in nicht all zu ferner Zukunft das eSim-Thema puschen :)
 
Beim Rad fahren kann man ein Smartphone locker mitführen; aber beim laufen wäre es tatsächlich sehr interessant, wenn man das SP zu Hause lassen kann und dennoch im Falle eines Unfalls Hilfe mittels der Watch rufen kann. Umknicken oder ausrutschen kann passieren; es wäre ein beruhigendes Gefühl, dies auch mit einer Watch tun zu können. Aber wenn dies derzeit nur durch Telekom möglich ist, also in Germany, dann ist die Watch unnütz. Vielleicht wird es in Bälde durch Vodafone usw. mehrere Partner geben. Aber solange die Telekom der einzige Anbieter bleibt, wird sich die Series 3 in Germany nicht verkaufen.
 
@Large: Das erste iPhone gab es auch nur exklusiv bei der Telekom. Wenn die andere Netzbetreiber eSim unterstützen, wird diese auch endlich bald Standard. Die sich bietenden Möglichkeiten sind enorm.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:45 Uhr Smart Steckdose,Wlan Schaltbare Steckdose Smart Plug Wifi Stecker Fernbedienbar und Sprachsteuerung Steckdosen für die Lichtsteuerung in Ihrem Smart HomeSmart Steckdose,Wlan Schaltbare Steckdose Smart Plug Wifi Stecker Fernbedienbar und Sprachsteuerung Steckdosen für die Lichtsteuerung in Ihrem Smart Home
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4