iPhone X & 8 Plus: Größeres Display sorgt für höhere Garantie-Preise

Wer für mehr als 1000 Euro ein iPhone erwirbt, greift mit einiger Wahrscheinlichkeit auch zur erweiterten Garantie in Form von AppleCare+. Gerade diese Kunden müssen künftig tiefer in die Tasche greifen, denn Apple hat die Preise für AppleCare+ ... mehr... Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, Apple iPhone X Bildquelle: Apple Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, Apple iPhone X Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, Apple iPhone X Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Apple vor der Präsentation: "Wir machen nicht nur Produkte für Reiche"

Apple nach der Präsentation: "Wir machen alle unsere Produkte teurer"
 
@Wuusah: Generell ist das ganze ja sowieso widersprüchlich da ja eigentlich das stabilste Glas allerzeiten verbaut wurde.
Auf der anderen Seite muss ich sagen verstehe ich die ganzen Kommentare nicht. Niemand zwingt einem zum IphoneX. Es gibt sowohl Alternativen IP8 oder eben Android...
Wenn man die Reaktionen so liest könnte man meinen ohne IP X wäre das Leben zu Ende und Apple hat uns keine Wahl gelassen wir müssen den Preis schlucken. Apple würde schon reagieren wenn das niemand kaufen würde aber das wird wohl nicht passieren.

Ich werde mir das IP X auch kaufen. Zum einen weil ich nicht auf Android wechseln will und zum anderen weil ich zu den Glücklichen gehören die sich so ein Luxus Schnickschack kaufen können. Denn Generell braucht niemand wirklich mehr als ein 150€ Smartphone um mal ganz ehrlich zu sein.
 
@DaveX: Hat dich denn bisher der Erwerb eines neuen iPhones je wirklich zu einem glücklicheren Menschen gemacht? Sobald man sich dran gewöhnt hat, ist das neue iPhone doch auch wieder langweilig. Ob das so die Erfüllung bringt...
 
@Zaebba: Selbstverständlich macht ein Iphone nicht unbedingt glücklicher das habe ich aber auch nie gesagt ;)
Ich empfinde aber die Situation sich so ein Luxusspielzeug leisten zu können schon als glücklich da sie nicht selbstverständlich ist. Übrigens so nebenbei hatte mich der Versuch auf Android umzusteigen eher unglücklich gemacht da die Synchronisation der Daten einfach nicht so funktioniert hatte wie ich es brauchte (Kontakte, Kalender, Fotos....).

Letztendlich ist es aber mit teuren Spielzeug doch auch immer das Gleiche - Ich hatte mir letztens einen Dyson Staubsauger für über 500€ gekauft und war voller Vorfreude über den Übersauger. Nach dem Auspacken musste ich ernüchternd feststellen das es ein Haufen Plastik ist und weder Fliegen noch Kaffee kochen kann. Trotzdem wird er verkauft wie blöd und kostet inzwischen über 600€ ;)

Über den Preis bei Luxus zu diskutieren ist denke ich kaum zielführend. Ich habe mich auch lange darüber aufgeregt das BMW 10.000€ Aufpreis für einen vernünftigen V6 bzw R6 Motor verlangt den es bei Ford USA schon für 500$ Aufpreis gibt. Aber wenn ich auf die Straße schaue wieviele völlig überteuerte BMW's rumfahren scheint es ja den Markt dafür zu geben oder nicht? Und wenn ein deutscher Premiumhersteller 30.000€ Aufpreis für Zusatzausstattung verlangt die evtl 1000€ Wert ist kräht kein Hahn darüber.... Wo ist also das Problem? Wir leben in einer Marktwirtschaft indem Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen. Und wenn die Leute Iphones für 5000€ kaufen warum sollte Apple das nicht verlangten?
 
@DaveX: Letztendlich entscheidest du, was du mit deinem Geld anfängst und da hat dir niemand reinzureden. Ob ein solch hoher Betrag für ein einzelnes Smartphone gemessen am Gesamtmarkt gerechtfertigt ist oder nicht, sei mal dahin gestellt. Ich kann deine Meinung in jedem Fall nachvollziehen. Auch Nokia hatte damals mit seinen 8800 Modellen Luxushandys, die 1100€ und mehr gekostet haben.
 
@DaveX: Dass der Dyson tatsächlich keine Fliegen kochen kann muss ich bestätigen. Ist ein Skandal der vor dem Kauf nicht extra ausgewiesen wurde!
 
@DaveX: dennoch ist iPhone Luxus und extrem teuer. Preis rechtfertigt nutzen nicht. Egal was sie verbaut haben.
 
@Cihat: Du meinst der Nutzen rechtfertigt nicht den Preis.
 
@eMBee: beides
 
@DaveX: Wir sprechen nicht unbedingt von dem Displayglas. Angeblich soll das OLED-Panel knapp doppelt so teuer sein wie ein IPS-Panel.
 
Mein Problem ist einfach IOS .. Ich mags nicht.. Ich kann ohne meine Dateiexplorer nicht leben *g* ,,,,, Das Gerät selber gefällt mir sehr gut.. also das IPhone X.... und hört auf Android immer durch den Dreck zu ziehen .. Es hängt sich schon ewig nichts mehr auf und sieht genauso Toll aus.... Wer will kann sogar sich den Apple look runterladen ..
 
@gucki51: Wer zieht denn hier Android durch den Dreck? Hab ich hier nichts von gelesen...

Ich hatte jetzt gut ein Jahr lang ein iPhone 7 + Apple Watch S2. Bin froh wieder bei Android zu sein. Wenn ich jetzt mal die Handys preislich vergleiche stehen da 869 € (iPhone 128Gb) vs 405 € + 23 € (LG G6 + 64 GB Speicherkarte). Ich kann bisher in keinem Punkt feststellen, warum ich für das iPhone so viel mehr Geld bezahlt habe. Ganz im Gegenteil.

iOS ist wirklich gut für Leute, die einfach nur "konsumieren" möchten, ohne tiefer in die Materie einzusteigen. Es gehen dort aber so viele Sachen nicht, die bei Android schon seit Jahren state of the art sind. Dafür funktioniert dass, was das iPhone kann, ziemlich perfekt. Wobei ich auch hier Hänger, Ruckler und mehrere Komplettabstürze hatte.

Naja, langer Text, kurz im Sinn: Ich kann verstehen, warum jemand iOS nutzen möchte. Für mich ist es auch nichts. Aber zum Glück gibt es diese Konkurrenzsituation.
 
@gucki51: hast Du ein Glück, ab nächsten Dienstag hast Du endlich Deinen Dateiexplorer unter iOS11. Na dann steht ja einem Kauf des iPhones nichts mehr im Weg.
 
@Yepyep: kannst du dann auch auf die Speicherkarte zugreifen.. ironie off..
 
@gucki51: ja klar, das geht doch jetzt auch schon, wenn auch nur mit dazugehöriger App.
 
Absolute Überversicherung. Ich würde mich stets nur gegen Fälle versichern, die mich finanziell ruinieren könnten (Haftpflicht, Berufsunfähigkeit, Krankheit, Gebäude-, Hausrat- und Kfz-Versicherung).
Entweder kann ich mir ein Smartphone leisten oder es überschreitet meinen persönlichen Finanzierungsspielraum. Ich persönlich gebe weniger als 0,3% meines jährlichen Nettolohnes dafür aus. Wenn es dann mal kaputt gehen sollte, (was mir aber bislang noch nie gelang), denke ich kurz blöde, aber so what? Man kann sich eben nicht gegen alles versichern.
 
@ijones: entweder gibst du sehr wenig aus oder hast ein sehr hohes Einkommen
 
@flatsch: Gerätepreis geteilt durch die Nutzungszeit. Da sind die jährlichen Kosten wirklich nicht so gravierend. Ich nutze meine Hauptgeräte im Schnitt 4 Jahre. Es hat 500€ gekostet, also 125€ pro Jahr. Da kommt die Prozentrechnung schon hin, wobei bei mir die Anteile am Gehalt noch etwas geringer sind, als ob in der Beispielrechnung. Vom monatlichen Überschuss nach Fixkosten könnte ich mir auch locker ein Ersatzgerät kaufen bei Ausfall. Bei Handyversicherungen ist es oft sinnvoller die Gebühr einfach für den Notfall zurück zu legen.
 
@flatsch: Ich nutze mein Smartphone ca 3-4 Jahre... und bisher haben alle meine Handys maximal 300 Euro gekostet. Mein erstes Android war eins von Huawei für nur 99 Euro. Bin da recht sparsam. Ich kann mich nur über Teenager wundern, die schon mit Geräten teurer als 400 Euro rumlaufen. Ich hab momenta ein S6 und bin voll zufrieden damit. Selbst die Kamera genügt für Schnappschüsse. Ich finde auch bei der Entwicklung der Software tut sich nicht mehr ganz soviel, wenn man da noch an die ersten Android-Versionen zurückdenkt. Ich könnte Android 6 und 7 rein von der GUI nicht auseinanderhalten.
Ich sag aber nichts dagegen, wenn sich manche meinen alle 2 Jahre eins für 500 Euro oder mehr kaufen zu müssen. Nur diese Garantieversicherungen werde ich nie verstehen. Fernseher und Handys sind für mich in erster Linie Luxusartikel und zur Not könnte man ja auch mit einem 100 Euro Smartphone leben, wenn man es wirklich nur zum Telefonieren und Whattsapp benötigt.
 
@ijones: wie gesagt, war keine Kritik... Ich habe alle paar Monate ein neues Endgerät aber Job beginnt, muss dafür nichts zahlen.... Daher geht das.. Müsste ich dass Zahlen, würde ich das nicht tun, da ich zu wenig nutzte davon
 
@flatsch: Ich hab seit einigen Monaten nun auch ein Firmenhandy. Nach 2 Jahren dürfen wir das privat behalten. Also meine Kosten werden zukünftig da gegen null tendieren. (Das Minus ist nicht von mir)
 
@ijones: Und wenn ein iPhone einen soviel kostet, dass der Defekt eine Trägodie wäre, sollte man halt einfach besser drauf aufpassen oder eine 10€-Hülle drumklatschen. Sehe ich auch so, dass Zusatzgarantien, egal bei welchem Hersteller oder Anbieter, totale Geldverbrennung sind.
 
@eN-t: es hängt davon ab was mit die Zusatzgarantie bietet und zu welchem Preis.
Mediamarkt/Saturn Plusgarantie nehme ich bei machen Käufen zum Beispiel dazu.

Preis und Leistung der CarePlus für Appleprodukte konnte mich bisher nicht überzeugen.
 
Nicht, dass ich den extrem hohen Preis rechtertigen möchte, ich finde es auch zu teuer, aber, was oft vergessen wird, ist der doch recht hohe Wiederverkaufswert.

Kauft man ein iPhone für 1300€ bekommst da nach 2 Jahren noch einen gewaltigen Batzen Geld für. Das ist bei Android Geräten schlichtweg nicht er Fall. Zieht man den Restwert vom Verkaufspreis ab, relativiert sich der höhere Anschaffungspreis ganz schnell.
 
@DaSoul: Warum ist das eigentlich so? Warum sind iPhones im Wert stabiler als auf Android basierende Geräte? Dafür muss es doch einen Grund geben! ...
 
Das ist so lächerlich, das iPhone hat quasi ein AMOLED Display das Samsung schon seit Jahren benutzt, alle Dinge die dieses Gerät bietet sind bei anderen schon lange Standard. (ok bis auf die 3D Gesichtserkennung).

Woher bitte kommt dieser Preis?

Es tut mir wirklich leid das so zu sagen, viele Apple Nutzer sind komplett verblendet, das ist ja fast schon Hörigkeit wie in einer Sekte.
Wenn Apple sagt, das ist neu und sein Geld wert, sagen alle Schafe JA.

@DaSoul: Das mag sein, das hat aber nichts mit der Qualität oder der Technik zu tun, sondern nur mit der Marke, wobei Apple schon lange nicht mehr das ist, was es mal war, die bringen wirklich keine Innovationen mehr, nichts neues, alles nur aufgewärmt von anderen Herstellern.
Und ich hoffe Irgendwann merken das auch die Benutzer!

Wer sich ein 3 oder 4 Jahre altes Iphone kauft, und dafür auch noch viel Geld bezahlt gehört "verprügelt", kaufst dir ja auch nicht nen 4 Jahre alten Gaming PC, und meinst jetzt hast du Aktuelle Technik!
 
Seit dem iPhone 6 bin ich von Apple gerade wegen Garantie und Service kuriert. Das iPhone 6 hat einen Produktionsfehler und macht grünstichige Fotos. Schon ab kauf. Da ich das selten brauch ist mir das erst nach einigen Monaten aufgefallen. Beim Händler hieß es - ach nee das ist Apple bitte direkt über die Hotline. Nach unendlichen Telefonaten über die Hotline - ach schade Apple bietet nur 6 Monate Garantie, auch für Fehler die Produktionsbedingt sind und die ist seit wenigen Tagen vorbei. Wir bieten Ihnen gerne ein neues. Von Gewährleistung wollen die erst gar nix wissen und bieten eben nun wegen Ihrem schlechten Service ein Care-Paket an, das aber auch kein Sorglos Paket ist.
Wäre ich da mit einer Handyversicherung eines Drittanbieters nicht besser bedient?
 
Sieht aus wie ein buntes Kinderspielzeug, hat weder einen Homebutton, noch einen Klinkestecker und auch einen Kartenslot hat es immer noch nicht. Ist nur IP67, nicht mal da wurde mal so richtig auf die Kacke gehauen. Das Display haben sie auch vom Erzfeind. Man sind die tief gesunken. Jeder der diesen Quatsch mit macht, hat es nicht anders verdient.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr XP-PEN Artist 22 Pro HD Grafikmonitor Pen Display IPS Grafiktablett Drawing Tablet 8192 DrucksensitivitätXP-PEN Artist 22 Pro HD Grafikmonitor Pen Display IPS Grafiktablett Drawing Tablet 8192 Drucksensitivität
Original Amazon-Preis
459,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
390,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 69