iCar: Apple gibt Pläne zu einem eigenen Auto nun endgültig auf

Seit mehreren Jahren gibt es Gerüchte über ein Apple-Auto, so zahlreich wie die Spekulationen sind aber auch die Zweifel, ob das sinnvoll bzw. machbar ist. Nun scheint das Projekt aber endgültig Geschichte zu sein. Der kalifornische Konzern will sich eher der ... mehr... Apple, Auto, Selbstfahrendes Auto, Autonomes Auto, Selbstfahrend, Project Titan Bildquelle: Bloomberg Apple, Auto, Selbstfahrendes Auto, Autonomes Auto, Selbstfahrend, Project Titan Apple, Auto, Selbstfahrendes Auto, Autonomes Auto, Selbstfahrend, Project Titan Bloomberg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja..ohne Steveboy kriegt apple was neue Produkte angeht nichts auf die Reihe. Stattdessen wird das iPhone gemolken bis zum Erbrechen. Eine geldgeile Firma ohne Vision.
 
@Homie75: naja... ich bin zwar auch nicht so der Applefreund, aber ich halte es für Klug ein Produkt nicht auf den Markt zu bringen, wie auf biegen und brechen zu versuchen etwas zu erreichen was man nicht erreichen kann.

An der Strategie von Apple zu zweifeln ist wie 100€ in den Brunnen zu werfen und hoffen, dass am nächsten Tag 500€ untern Kopfkissen liegen!
 
Apple gibt ein Projekt auf, welches es bisher nur in der Gerüchteküche gab. Hat Apple damit quasi ein Projekt beendet, was nie gestartet wurde?
 
@topsi.kret: hö? nur weil ein Projekt OFFIZIELL nicht veröffentlicht wurde, heißt es doch nicht, dass es dies nie gab?
=> Es ist bekannt, dass man Hunderte Ingenieure welche etwas mit der Automobilbranche zu tun hatte "eingekauft" hat und es gab auch diverse Stellenausschreibungen welche ein "mögliches Produkt" beschrieben haben.

Gerüchteküche ist also wohl ne sehr gewagte Aussage :P
 
@bear7: Es bleibt trotzdem Spekulation, ob es um ein _eigenes_ Auto ging.
 
@topsi.kret: Apple ist ja bekannt dafür, alles aus eigener Hand zu fertigen.

Es ist unwahrscheinlich, aber natürlich nicht unmöglich das Apple nur versucht hat die Software zu "erfinden" um diese dann anderen Automobilherstellern zu Verfügung zu stellen.

Aber eben...war abzusehen, ein Auto ist kein iPhone. Der Aufwand ist um einiges grösser und auch teurer.
 
@Edelasos: Apple hat das Project aber auch "TITAN" genannt und nicht iCar - wie hier genannt. Das es sich bei TITAN um ein selbstfahrendes Auto handelt, war Spekulation der Presse.
 
@Rumpelzahn: Aber was denn sonst?
Ein nicht selbstfahrendes Auto?
Oder wozu bräuchte Man haufenweise Fachpersonen aus der Autoindustrie, allem voran von Tesla wenn nicht für ein Auto?!
 
@Edelasos: Ganz einfach: Wenn ich als IT-Konzern umfangreiche Software für die Automobilbranche entwickeln will, brauche ich nicht nur Programmierer, sondern auch Fachkräfte aus der Automobilwirtschaft. Das ist wie mit der Werbebranche: Will ich erfolgreich werben, muss ich Psychologen mit ins Boot holen. Das heisst aber nicht, dass ich dann Therapiesitzungen anbieten werde.
 
@topsi.kret: Das ist mir klar, habe ich oben ja auch erwähnt.

Es widerspricht aber grösstenteils Apples Ideologie nur die Software zu Verfügung zu stellen.
Apple ist ja als Hardwareproduzent gross geworden. Das einzige Produkt was Sie an andere Unternehmen "Verkaufen" ist ja CarPlay.

Aber wie auch schon oben geschrieben. Unmöglich ist es nicht.

Wie auch immer. Eigentlich egal. ^^
 
@Edelasos: Als Hardware sind aber auch Steuergeräte und Multitainment in Autos zu betrachten. Man muss nicht gleich ein ganzes Auto sehen.
 
@topsi.kret: Seltsam, dieser Punkt ("reine Spekulation") wird hier IMMER von jemandem gebracht, sobald bei Apple mal was nicht so läuft, wie so manch einer sich das wohl wünschen würde. Speziell in diesem Fall ist das ja nun mal kompletter Blödsinn.
 
@DON666: Da es kaum mehr als mediale Spekulationen zu dem Thema gibt, würde mich interessieren, wie Du das nennen würdest.
 
@topsi.kret: Ich frage mich gerade ernsthaft, ob du lediglich die Überschrift oder vielleicht sogar den dazugehörigen Artikel (das ist dieser etwas kleiner geschriebene, längere Text unter besagter Überschrift) gelesen hast.
 
@DON666: Welcher auch nur mutmaßt. Im Übrigen gestatte ich mir die Freiheit, auch außerhalb des "Boulevard WF" zu lesen. Nirgends, aber auch wirklich nirgends gibt es konkrete Fakten dazu, sondern nur Spekulationen und Mutmaßungen. Wenn Du als Insider allerdings mehr weißt, ist das Okay. Dann solltest Du allerdings auch wissen, dass Du wahrscheinlich einer Geheimhaltungsklausel unterliegst und hier mit Deinem Wissen nicht hausieren gehen solltest.
 
Naja, also weiterhin Fokus auf Evolution und aufspringen bei Ideen des Wettbewerbs.
Why not. Den Anleger freut es.

Allerdings: obwohl ich meine genutzten Appleprodukte mag, finde ich es schade, dass hier bei den letzten Generationen wirklich nix wegweisendes oder wirklich innovatives gekommen ist.

(hätte allerdings auuchnie gedacht, dass Apple Autohersteller werden würde. Partnerschaft mit Tesla oä wäre evtl denkbar. Aber alles selbst in die Hand nehmen, bei einem noch so wackeligen Markt?)
 
Hatte das Auto von Apple je mehr als spekulativen Charakter? Das ist genau wie mit dem angeblichen Apple-Fernseher, den gab es auchnir in den Medien und wurde dann, weil Apple nichte drauf reagiert hat, auch von den Medien wieder gegraben ... auf genau die gleiche Art und Weise.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr TP-Link Archer T2U NanoTP-Link Archer T2U Nano
Original Amazon-Preis
14,90
Im Preisvergleich ab
13,38
Blitzangebot-Preis
11,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3