Berliner Polizei hört zwei Telefongespräche pro Minute ab

Laut offizieller Zahlen für die Bundeshauptstadt Berlin ist dort die Te­le­kom­mu­ni­ka­tions­überwachung 2012 sprunghaft angestiegen und befindet sich seitdem auf einem deutlich höheren Niveau als in den Jahren davor. 2016 alleine wurden über eine ... mehr... Polizei, Aufschrift, Ordnungshüter Bildquelle: Marco Broscheit / Flickr Smartphone, Handy, Telefon, Telefonieren Smartphone, Handy, Telefon, Telefonieren

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn die Berliner Polizei mit ihren Ressourcen schon so einen Aufwand betreiben, kann man nur erahnen, was alles in Amerika aus Europa mitgehört und mitgelesen wird. Soviel zum Thema: Der Aufwand hierfür wäre viel zu groß. Ich denke, der Aufwand wird dennoch betrieben.
Das ist aus meiner Sicht eher pauschale Rasterfahndung als notwendige Strafverfolgung und ist aus meiner Sicht auch mit dem Grundgesetz nicht konform, was aber wohl heutzutage keinen höheren Richter mehr zu interessieren scheint im Bereich Privatsphäre.
 
@gettin: Ein Richter interessiert sicher dafür, wenn jemand Klage erhebt. Wenn du der Meinung bist, das Grundgesetz sei verletzt, warum strengst du keine Verfassungsklage an? Nein, das sollen mal schön andere machen, nicht wa ?
 
Hört hier wirklich die Polizei mit oder eine externe Firma im Auftrag der Polizei?
 
@erso: Also zunächst einmal, wie das rein technisch am wahrscheinlichsten
funktioniert

Ein Computer (etwas größeres als ein PC). eine Spracherkennnung und eine
KI-Anwendung. Damit lassen sich dann ohne großen Aufwand fast alle
Sprachen der Welt erfassen und auswerten. Und die Auswertung obliegt
dann der KI-Anwendung, wenn diese dann bestimmte Wörter, Ausdrücke,
Redensarten oder anderer Muster erkennt, schlägt die Anwendung "Alarm"
Das dürfte vermutlich weitestgehend automatisiert ablaufen(nicht nur
in Berlin) und ist von der VDS gesetzlich abgedeckt.

Die Hardware dazu dürfte gemäß der gesetzlich vorgeschriebenen TKÜ
bei den Providern stehen...untersteht aber den jeweiligen Landespolizeien

Und wenn "Alarm" ausgelöst wurde, beginnt eine gezielte Überwachung.
Mit richterlichen Beschluss und allen Drum& Dran

Also eigentlich nichts worüber man sich in einem Rechtsstaat wirklich aufregen müsste.

Der Skandal kommt dann am Ende der Kette....wenn den Erkenntnissen der Polizei
auch Konsequenzen folgen sollen. Dann könnte man wirklich nur noch kotzen.
 
2. absatz
Netzpolitik.org nicht Netpolitik.org

und grafik 1, was bitte bedeutet betroffene/anschlüsse? die haben 3 handys oder wie rechnet sich das?
und am interessantesten wäre, wieviele anklagen/gerichtsverwertbare beweise konnten mit all diesen abhörmaßnahmen denn tatsächlich bewerkstelligt/sichergestellt werden?
ich geh da von einer tendenz richtung null aus
 
@sashaman: Diese Informationen sind, damit sie vor Gericht Bestand haben, selbstverständlich nicht öffentlich zugänglich. .... bin grad nicht auf dem Stand, aber irgendwas muss ja 2012 geändert wurden sein, damit eine derartig breite Überwachung möglich ist.

Naja egal...ich lass mich selbstverständlich gern überwachen, wenn ich damit beweisen kann, dass ich kein Terrorist oder krimineller bin... *hust* *IRONIE*
 
@bAssI: nun eine darstellung der quantitativen korrelation zw. überwachung und aufklärung erfordert doch nicht, informationen über die beweise darzulegen...

und infografik 1 zeigt einen anstieg schon 2011 an. ich find auf die schnelle leider auch keine info dazu (außer 2011 - Nationales Cyber-Abwehrzentrum bzw. Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze), wenn jemand infos hat - bin für weiterführende links dankbar.

überwachen zwecks schuldbeweis VS. überwachen zwecks unschuldsbeweis ??? wtf
 
Ein Glück haben wir die Lüge "Terror" in Europa eingeführt - ganz nach amerikanischen Vorbild ...
 
@AtomicMatrix: Ach weisst du, hier gibt es so nette kriminelle Großfamilien... Nur durch die Telefonüberwachung fand man heraus, dass die etwas mit dem Raub der 100Kg Goldmünze aus dem Museum zu tun haben...
 
@AtomicMatrix: genau, der böse Staat hat den Terror erfunden, damit er seine Bürger ausspitzeln kann....oh man Leute, ehrlich. Manche sollten echt m begreifen wie gut sie es haben.
 
@FuzzyLogic: #Terrormanagement
Manche sollten echt begreifen, dass wir(Westen/NATO) Verursacher dieses ganzen Schlamassels sind in dem wir im Nahen Osten und Nordafrika jagd auf unschuldige Staaten machen und dort alles niederbomben und ausrauben. Das wirst du im ÖR aber nie zu hören bekommen mit einer Ausnahme: In "Die Anstalt" wird dir satirisch die Wahrheit gesagt, die meisten Leute schnallen das nur irgendwie nicht.
Bsp.: https://youtu.be/YQfqvBIX5MI?t=1610
Gab noch weitere gute Folgen
 
@FuzzyLogic: Dass Atomic so viele + und die - bekommst sagt auch noch viel über das Publikum aus.
 
Deswegen telefoniere ich wenig und schreibe kaum SMS. Dazu keine wichtigen Daten über E-Mail. Dann nutze ich nicht Facebook oder Twitter. Auch kommt kein Skype oder Whatsup in mein Haus. Ich lebe im Bunker und habe eine Selbstschußanlage. Aber das werde ich nicht lange halten können denn die gläserne Gesellschaft überfällt mich wie Zombies. Ein Alptraum
 
@Latschuk: beinahe hätte ich den Sarkasmus überlesen
 
@FuzzyLogic: Wenn das mit dem Bunker nicht gewesen wäre, hätte ich das Verhalten als durchaus sinnvoll und prinzipientreu eingestuft.

Im übrigen ist E-Mail, was den Datenschutz angeht, noch das sicherste Kommunikationsmedium. (Mal vorausgesetzt, man verwendet E-Mailanbieter wie posteo.de und nicht yahoo.de ;) )
 
Und die 1 Mio. waren alles "terrorverdächtige" Anrufe? Bloß schade, dass der Terror in keinster Weise unterbunden wurde.
 
Das wundert mich dieser Stadt auch überhaupt nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen