Xbox One X: Microsoft erklärt die Namensgebung der neuen Konsole

In der Entwicklungsphase der neuen Microsoft-Konsole war die Xbox One X lediglich unter dem Codenamen "Project Scorpio" bekannt. Die Enthüllung der finalen Bezeichnung hat dabei viele Spieler überrascht. Nun hat Microsoft erklärt, wie der jetzige Name ... mehr... Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox One, Xbox One X, Microsoft Xbox One X Bildquelle: Microsoft/E3 Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox One, Xbox One X, Microsoft Xbox One X Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox One, Xbox One X, Microsoft Xbox One X Microsoft/E3

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na toll, ich mag weiße Konsolen eher, als schwarze. Da ich das System zum Launch kaufe , gehe ich da wohl wieder leer aus..
 
Also hat der Name mit einiger Erklärung den Produzenten gefallen...aber die sind nicht auf die Idee gekommen, dass der normale Kunde nur den Namen liest, ohne Erklärung...und das dann einfach plump und einfallslos klingt?!
Ich bin ein großer Fan der MS Produkte...aber die brauchen dringend ein brauchbares Marketing!
 
Kommt hin. Ich finde die Bezeichnung gelungen! Wenn man jeweils nur die ersten Buchstaben nimmt dann sieht es so aus: X-Box One X = XBOX
Und so kommt man zu den Ursprüngen der Marke zurück.
 
@Ryou-sama: Genau das dachte ich damals als der Name bekannt gegeben wurde. Der Kreis schließt sich.
 
Diese Leute bei MS haben ein dermaßen lebloses und steriles Marketing - unglaublich.
 
wenn man einen produktnamen schon erklären muss, hat das team aber mal richtig miese arbeit geleistet. ein produktname muss sich doch sellbst erklären... vor allem diese tausend xbox derivate sind mittlerweile nervig - zeigen aber schön die quasi vorhandene sackgasse. was kommt nach der one x? one xxl? one x2 - alles albern, verdeutlicht aber deren problem
 
@Rikibu: wer sagt es geht nach der One X mit der One reihe weiter ?

es kann ne komplett neue reihe kommen danach so wie die PS5 auch
 
@CARL1992: Microsoft hat sich mit seiner Strategie in eine Gasse manövriert, weil man fortan den Ballast mitschleppt, um die Kompatibilität der alten Spiele + Lauffähigkeit aller im Handel befindlichen (und zukünftigen) Plattformen sicherzustellen... die One fungiert nur noch als door opener fürs pc gaming und wird genauso wie windows 10 still und leise dem technischen Standard turnusmäßig angepasst... man stelle sich nur vor, wenn sie wirklich eine xbox next als wirklichen Nachfolger planen, wie vollgepflastert die spiele cover wären, compatible mit normaler one, one s, one x, one next... + fsk logo... da bleibt kaum noch platz fürs spiel - und marketingtechnisch musst du das dann auch noch verkaufen... die xbox one bleibt als Basisplattform
 
@Rikibu: was können die den noch anders machen als x86_64

jede Konsole die jetzt kommt wird abwärtskompatibel sein weil es die selbe Architektur ist, die müssen keine Altlasten mitschleppen macht der PC doch auch nicht un du kannst spiele von vor 15 jahren immer noch spielen
 
@Rikibu: Tausend Xbox Derivate? Von der One gibt es drei Versionen: One, One S und One X. Bei der PS4 gibt es auch drei Versionen: PS4, PS4 Slim, PS4 Pro, und aus welchem Grund soll das bei Microsoft ein Indiz für ein Problem/eine Sackgasse sein und bei Sony nicht?
 
@Labidium: die playstation bezeichnungen sprechen aber für sich selbst, während man bei der xbox eher kryptisch vorgeht und ohne recherche ists für laien unmöglich festzustellen, welche version die neueste, leistungsfähigste etc. ist...
 
@Rikibu: Ich würde nicht soweit gehen, jeden Playstation-User durch die Blume als potentiell schwachsinnig zu bezeichnen. Ich denke alle Menschen, die sich eine Konsole anschaffen möchten, wissen sehr wohl was die aktuellste Konsole ist. Und sollte es dennoch Menschen geben, die bei körperlicher und geistiger Gesundheit nicht in der Lage sind sich die nötigsten Informationen zu beschaffen, die haben bestimmt andere Probleme, oder gehören in eine ganze andere Zielgruppe.
 
@Rikibu: sogar die s hat ein uhd Laufwerk
 
@Rikibu: Xbox One ist die erste Version, das S steht für Slim und das X kann man von mir aus auch als eXtreme interpretieren, was die Leistung unterstreicht. Zumindest ist für mich das erste, was ich in das X hineininterpretieren würde, etwas wie "eXtreme", und ich denke andere Menschen könnten sich sowas bestimmt auch denken.

Wenn sie jetzt als Xbox One Scorpio auf den Markt gekommen wäre, hätte jemand, der von Project Scorpio vorher noch nichts gehört hat, auch keinen Peil, inwiefern er das jetzt einordnen soll. Zudem wäre die Bezeichnung Xbox One Pro von den meisten wieder als billige Nachmache betitelt worden. Ich finde das Namensschema S und X auch eigentlich ganz passend gewählt.

EDIT: Für mich wäre auch, in Anlehung an den Elite Controller, die Bezeichnung Xbox One Elite passend gewesen. Aber ich glaube von der originalen One gibt es bereits eine Elite Edition, weswegen dies wahrscheinlich zu Verwechslungsfehlern geführt hätte.
 
Ich konnte mit der xbox generell noch nie wirklich was anfangen. Ist einfach nicht meine Zielgruppe. Früher war es Commodore statt atari, dann Sega statt Nintendo und nun Sony statt Microsoft. irgendwie kann ich nie mit beiden warm werden. Wer kennt das auch ?
 
@achtfenster: Ja, grundsätzlich kenne ich das auch. Nur das ich halt jetzt eine XBox One statt Sony PS4 habe. Das liegt aber auch daran das mir die Grundplattform eher egal ist. Während ich das Konzept vom C64 und Amiga sehr vermisse sind mir die Unterschiede der heutigen Konsolen einfach egal, mal abgesehen von Nintendo das geht ja in eine ganz andere Richtung. Für mich war das Hauptargument halt Kinekt, weil meine Frau und Tochter spielen gerne Lets Dance usw. und da ist Kinekt einfach besser. Aber der sogenannte "Konsolenkrieg" geht mir eher am Allerwertesten vorbei. Die Spiele die ich gerne Spiele gibt es eh auf beiden Systemen. Von daher absolut latte. Keiner beider Hersteller hat mir bisher meinen Lebensunterhalt gesichert oder das Leben gerettet, und im Bett stehe ich auch nicht drauf mit meiner Konsole zu schmusen. Deswegen verstehe ich auch immer nicht warum einige so tierisch verliebt in ihre Konsole sind.
 
@achtfenster: Auch ich kenne das, aber ebenfalls andersherum. Ich mag meine XBOX One S. Die meisten Titel sind (wie Tomarr schon sagte) eh plattformübergreifend.. von daher ist das für mich kein Argument für oder gegen ein System.

Ich bevorzuge einfach den Controller der XBOX Systeme weit mehr als die der PS Konsorten. Der Controller ist das einzige "Instrument" eines Systemes mit dem man ständig in "Verbindung" steht und da muß für mich einfach das "Feeling" stimmen.
 
Ich finde die Erklärung von Albert Penello besser. Er sagte "nothing is higher than X" und da die Xbox Scorpio mit dem Ziel entwickelt worden ist, - die mit Abstand stärkste Konsole über Jahre am Markt zu sein, ist sie das X Modell, nichts ist stärker als X.

"Nothing is higher than X, Xbox One X!" ist ein griffiger Werbeslogan der eigentlich alles kurz und bündig klar stellt. Es gibt eigentlich keine offenen Fragen mit dem Slogan und jeder weiß was mit dem Produkt los ist und welche Eigenschaften das Produkt aufweist.

Nothing is Higher than X war das Kredo der Entwickler der originalen Xbox, dieses wurde für die Scorpio wiederbelebt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen