Google soll Hybrid-OS Andromeda nun endgültig aufgegeben haben

Der Suchmaschinenriese soll zuletzt Pläne verfolgt haben, seine beiden Betriebssysteme Android und Chrome OS miteinander zu verschmelzen. Google hat das allerdings nie offiziell bestätigt, eher im Gegenteil. Neuesten Informationen zufolge haben die ... mehr... Android, Google Android, Play Store, Chrome OS, Android Apps, Chromebook Pixel Bildquelle: Google Android, Google Android, Play Store, Chrome OS, Android Apps, Chromebook Pixel Android, Google Android, Play Store, Chrome OS, Android Apps, Chromebook Pixel Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"der Android-"Nachfolger"" gibt es eine quelle die das bestätigt?
 
@Mezo: Nun, bitte werfe einen blick auf den Code von Android, das einzige was einem da einfällt ist "Rubbish", nicht mal so grundlegende dinge wie Tab um die ebenen des Codes abzugrenzen haben sie geschafft, sie haben dieses per Leertaste gemacht.
Die Struktur, das Systemkonzept, alles Planlos dahingeschrieben, das ist aber nicht Googles schult, das ist die schuld von Andy Rubin der von anfang an, noch vor der zeit bei Google, der ohne Plan an dieses Projekt gegangen ist.
Na sicher arbeitet Google an einem nachfolger, das ist die einzige zukunftsfähige möglichkeit.
 
@Alexmitter: Spaces zur Codestrukturierung sind absolut kein Problem und durchaus üblich. Problematisch wird es erst dann, wenn man Tabs und Spaces in einer Datei vermischt.
So schlecht kann der Code zudem nicht sein, wenn Android einen Marktanteil von über 85% hat, während bspw. Windows nichtmal mehr separat aufgelistet wird.
 
@TiKu: Die Codequalität hat lange nichts mit der Verbreitung zu tun! Es gibt faktisch keine Alternative für Smartphonehersteller und es ist günstig. Nichts anderes ist für die Verbreitung verantwortlich! (Code)Qualität jedenfalls ist es nicht!
 
@the_scrat: Es gibt mindestens eine Alternative: Windows. Meines Wissens müssten die Hersteller dafür auch keine Lizenzgebühren zahlen, wohingegen sie für Android an Microsoft zahlen müssen.
Dennoch will praktisch kein User und kein Hersteller Smartphones mit Windows. Wenn die Codequalität von Android schlecht sein sollte, hat das offensichtlich keinerlei negativen Einfluss auf den Erfolg - sie kann also so schlecht gar nicht sein. Vielleicht ist die Codequalität auch gar nicht schlecht. In jedem Fall ist Tabs vs. Spaces kein Merkmal von Codequalität.
 
@TiKu: Das ist korrekt, Tabs oder Spaces ist kein Merkmal für Codequalität, auch wenn man es mit Spaces normalerweise nicht macht. Windows ist keine Alternative, wenngleich ich sogar behaupte, der Code von Windows (Phone) ist weitaus besser als der von Android. Das einzige Merkmal was Android zur breiten Masse verholfen hat ist die Tatsache, dass es auf jedem noch so billigen Smartphone (teilweise beschissen) läuft.... Qualität hat damit nichts zu tun!
 
@the_scrat: Es ist also kein Zeichen von Qualität, wenn ein System, im Gegensatz zu anderen Systemen, einfach überall läuft, und zwar mindestens gut genug um reißenden Absatz zu finden?
 
@TiKu: Nein! Denn der "reißende Absatz" ist lediglich der günstige Preis NICHT die Qualität!

Nur weil ein Discounter Milch für 0,63€ verkauft und sie damit auch "reißenden Absatz" findet, heißt es noch lange nicht, dass der Bauer Qualität liefert! Gleiches Prinzip bei Android! Überall "läuft" ist ja auch witzig. Was bleibt einem Hersteller von Smartphones anderes übrig als es mit Android lauffähig zu machen? Eigenes System entwicklen? Deswegen ja, es gibt keine Alternative. Wäre ja mal interessant was passieren würde, wenn iOS frei zur Verfügung stehen würde und somit auf "allen Geräten" laufen könnte. Wie viel Absatz dann wohl Android noch hätte (rein theoretisches Beispiel)
 
@the_scrat: Die Hersteller könnten Windows nehmen. Das hat sehr niedrige Anforderungen an die Hardware.
 
@TiKu: Das stimmt, jedoch ist Windows nicht am System gescheitert, sondern an den fehlendenen Entwicklern und keinen richtigen Apps.
 
@TiKu: Ich kann dir sagen wo Android auf keinem fall läuft, im Embedded bereich, ganz einfach weil es im vergleich so langsam ist das eine schnecke noch im Rennsport erfolgreich sein könnte und die Stabilität sowie Integrität einem witz gleicht.
Hier läuft zum teil Linux, häufig Yocto aber vor allem Windows, besonders 10 seit Kaby und Apollo Lake.
 
@TiKu: Wenn man Tabs mit Spaces nachbildet wird es nun mal seltsam.
 
@Alexmitter: Solange eine Datei nur eines von beiden verwendet, ist das doch absolut kein Problem.
 
@TiKu: Für einen Teenager der gerade das Programmieren lehrnt, ja. Dann ist es kein problem.
Aber ich gehe mal aus das Google, nehmen wir mal Andy Rubin aus, nur professionelle programmierer anstellt.
 
@Alexmitter: Hier mal ein Beispiel von Microsoft, und zwar von einer Komponente des Edge-Browsers, der ja Teil von Windows 10 ist: https://raw.githubusercontent.com/Microsoft/ChakraCore/master/lib/Parser/CaseInsensitive.cpp
Um Gottes Willen, sie verwenden Spaces!!!!111
 
@Alexmitter: Noch ein Beispiel von Microsoft, von .NET Core: https://raw.githubusercontent.com/dotnet/corefx/master/src/System.Net.Mail/src/System/Net/Base64Stream.cs

Könnte es sein, dass bei Microsoft 4 Spaces Einrückung Teil der Code Conventions sind? Wenn ich mich richtig erinnere, ist das auch der Default im Visual Studio. Tja, offenbar arbeiten bei Microsoft nur Hobbyentwickler.
 
@TiKu: oh du heiliger stallman, ernsthaft, das tut einem ja weh.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:30 Uhr Bokman O4 Bluetooth Kopfhörer von ayake, Kabellos Noise Cancelling In Ear Ohrhörer mit USB-C und Qi drahtlose Aufladung, IPX7 wasserdicht, Ambient Sound ModeBokman O4 Bluetooth Kopfhörer von ayake, Kabellos Noise Cancelling In Ear Ohrhörer mit USB-C und Qi drahtlose Aufladung, IPX7 wasserdicht, Ambient Sound Mode
Original Amazon-Preis
64,98
Im Preisvergleich ab
64,99
Blitzangebot-Preis
55,24
Ersparnis zu Amazon 15% oder 9,74