Nintendo Direct: Neues zur Switch-Hardware, Details zu den Spielen

Der japanische Konsolenhersteller Nintendo hat heute weitere Details zu den kommenden Titeln für die Handheld-Konsole 3DS sowie die Switch bekannt gegeben. Wie üblich geschah dies über ein sogenanntes Nintendo Direct, welches live auf Twitch ... mehr... Nintendo, Nintendo Switch, Nintendo Konsole, Switch, Mario Kart, Mario Kart 8 Deluxe Konsole, Nintendo, Nintendo NX, Super Mario Konsole, Nintendo, Nintendo NX, Super Mario Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie vermisse ich die Infos zur Hardware. Oder wurde damit das Akku-Pack für die Joy-Cons und die neue Farbe Neon-Gelb gemeint?!
 
@bigspid: hab das gleiche Problem...
 
@bigspid: Ja, leider nur das + das dann auch bei Dritthändlern separat erhältliche Dock zum Applepreis ;-) Leider kam sonst nichts zur Switch selbst.
 
@Achereto62: Das hab ich wohl überlesen...beim zweimaligen Lesen des Artikels :D
 
Sieht unfassbar langweilig aus.
 
@kffeee: Wie Alexander Böhm (YT Alexibexi) sagte die Switch ist die langweiligste Konsole der Welt...... erwartest du dass Nintendo mit den Ersatzteilen was herausholt...?! Ich sag ja nicht, das die Switch doof ist, aber teuer..... und bekomme kein Gesamtpaket.. das ist ja so als wenn ich ein Laptop kaufe und tja das Netzteil ist leider nicht dabei, kostet nochmal 60 Euro, und der Akku 100 Euro auch nicht dabei..... Bin sowieso mal gespannt wann eine DIY Switch kommt....
 
@awwwp1987: Ist doch alles dabei?
 
@awwwp1987: Na wenn AlexiBexi das sagt muss das ja stimmen...
 
@awwwp1987: Wer ist Alexibexi? Ein Youtuber schon klar, aber noch nie gesehen.
Kann also wirklich nicht wichtig sein
 
ARMS sieht schon recht interessant aus. Die Aufmachung lässt es eher plump und simpel erscheinen, aber das ist ein recht komplexes Kampfspiel. Alleine schon dadurch, dass man beide Arme separate voneinander nutzen kann und somit mit einem Arm einen Schlag antäuscht und mit dem anderen Arm von der Seite dann richtig zuschlägt. Da steckt echt eine Menge Potenzial dahinter.
Aber man sieht die Tiefe nicht auf Anhieb aufgrund dessen wie "child friendly" es ausschaut. ARMS braucht unbedingt auch ein Beta Wochenende damit es die Leute antesten können.
 
@Wuusah: ...oder einfach mal ne Demo^^
 
@bigspid: Eine Demo zu verlangen ist unrealistisch. Ein Beta-Wochenende nicht.
 
@Wuusah: Mit welcher Begründung? Hinter beidem steckt Aufwand und beides kann geboten werden. Immerhin geht es hier auch um Nintendo, die noch eine viel freundlichere Demo-Politik fahren, als PC/PS/Xbox. Sogar für das aktuelle Pokemon gab es eine kleine Demo.
 
@bigspid: Problem ist bei der Demo das man da etwas bauen muss. Bei den Betas schalten die einfach im eShop das Game für 2 Tage frei und deaktivieren es danach wieder.
 
@bigspid: Demos haben keinen rein positiven Effekt auf die Verkaufszahlen. Ein eingeschränktes Kampfspiel ist für viele gut genug, denke ich.

edit: Steam hat zum Beispiel mit der Masse an Daten, die sie haben, herausgefunden dass Spiele heutzutage wesentlich weniger durchgespielt werden als noch vor Jahren. Hauptgrund ist, weil immer mehr und mehr Spiele rauskommen und man das nächste anfängt, bevor man das erste durchgespielt hat. ARMS ist jetzt kein storylastiges Spiel, was es durchzuspielen gilt, aber die Mehrheit der Spieler wird auch nicht derjenige sein, der dann online sein Rating pusht, sondern derjenige, der es ab und an mal startet, ne Runde kämpft und dann wieder aufhört. Für so jemanden wäre eine Demo vollkommen ausreichend. Da würde eine Demo den Verkäufen im Weg stehen (und die Statistiken sagen, dass Demos generell den Verkäufen nicht helfen, was wohl mit ein Grund ist, wieso sie immer mehr verschwunden sind) und Nintendo wird sich da eher zweimal überlegen eine Demo für ARMS zu machen. Ein Beta Wochenende macht Sinn, alleine schon um die Online Funktionalität zu testen.
 
@Wuusah: Mag ja alles sein...aber dennoch kann ich mir ja eine Demo wünschen. Ein Beta-Wochenende ist zeitlich so begrenzt, dass es eben viele nicht schaffen können, da dann auch zu testen. Bei einer Demo, die von mir aus als "Beta" betitelt wird und ein paar Wochen aktiv ist, reicht das ja aus. Die Splatoon-Beta hab ich zB komplett verpasst, da ich an den Tagen nicht daheim war. Jetzt hätte ich es gern ausprobiert, um zu sehen, obs mir taugt oder nicht. Da ich das nicht kann, werd ichs wohl einfach nicht kaufen das Spiel.

Und die Argumente, dass man bei einer Demo etwas bauen muss, bei einer Beta jedoch nicht, sind absolut unzutreffend (bezieht sich auf "deischatten"). Die Beta muss auch programmiert werden, mit ihren entsprechenden Grenzen im Umfang etc. Es muss ja keine standalone Offline-Demo sein.
 
Naja bis auf Pikmin fürn 3ds und Sonic Mania (das auch für andere Plattformen kommt) recht langweiliger kram ... bin dann doch froh noch keine Switch zu haben ^^ eigenartig das Mario Odyssey nicht erwähnt wurde ... oder Xenoblade 2 ... dachte die sollen dieses Jahr noch kommen hmmm

Nintendo macht schon wieder den selben mist wie bei der WiiU ... es kommt einfach kein brauchbare Content ... mal ganz ehrlich ohne Zelda hätte es die Switch sehr schwer ... zum Glück für Nintendo das sich die WiiU so schlecht verkauft hat ... sonnst hätten sich bestimmt mehr Leute das neue Zelda für die WiiU gekauft und sich mit der Switch etwas mehr Zeit gelassen ....
 
Langsam wirds lächerlich wie lange die Switch bei Amazon nicht lieferbar ist...
 
@FuzzyLogic: Hat sich Nintendo grad an der falschen Stelle was von Sony abgeguckt...aber das hat eben jetzt auch den "positiven" Psychologischen Effekt. Als Beispiel PS4 und Xbox One: Während MS erst nach und nach die Märkte dazugeschaltet hat, damit immer genügend Konsolen verfügbar sind, hat Sony direkt in 29 Ländern den Verkauf gestartet. Natürlich war die PS4 monatelang ausverkauft, aber Medien und Kunden haben das als großes Positivzeichen gewertet und da hineininterpretiert, dass die Konsole wohl gigantisch gut sein muss, aufgrund der großen Nachfrage. Währenddessen wurde die Xbox One als Ladenhüter verschrieen, nur weil MS für genugend Angebot gesorgt hat. Das hat sich nochmal aufs Image ausgewirkt und Sony in die Hände gespielt. Als Marketingabteilung hätte ich dann genauso reagiert...Das hält den Hype länger aufrecht, als wenn man sich keinen Druck machen muss beim Kaufen der Konsole.

Ich finds persönlich aber ziemlich sch*** und würde das Verhalten eher strafen und NICHT vorbestellen.
 
@bigspid: also bei mir löst es auch eher gegenteiligen Effekt aus, bekomme immer weniger Lust die Konsole zu kaufen. Am Anfang war ich noch gehyped wegen Zelda, aber das legt sich nach und nach und das Vernunftdenken gewinnt wieder Oberhand. Und das sagt mir ich kann mir die Switch auch in 1-2 Jahren kaufen und abwarten wie sie sich entwickelt.
 
@FuzzyLogic: Oder einfach irgendwo bestellen, wo nicht die halbe Welt das Gerät kauft.
Ich weiss nicht wie es in DE ist, aber ich hab hier schon öfters gelesen, dass in diversen Media Markt und anderen Läden genügend Geräte herumstehen.
 
@FuzzyLogic: Hab sie schon gekauft und bin sehr glücklich damit. Aber eine überteuerte Gebrauchtkonsole würd ich nie kaufen.
 
@FuzzyLogic: Man kann auch noch offline kaufen, so richtig mit Geld und so. Bei einem Händler in der Nähe, wirst sicher fündig und unterstützst noch den örtlichen Händler.
 
@TuxIsGreat: warum sollte ich den unterstützen wollen?
 
Bei der Switch kommt es mir vor als würde man ein tolles Auto bauen aber keine Straßen auf denen man dann auch Fahren kann.
Und nur um mir die "Kiste" ins Wohnzimmer zu stellen ist mir das Geld zu schade.
 
Jetzt freue ich mich erst mal auf MK8D :-)
 
@Achereto62: Das ist auch wieder so eine Sache. Warum schaft es Nintendo nicht in all der Zeit ein Mariokart9 für die Switch raus zu bringen anstatt ein lediglich aufgepepptes MK8?
 
@Pilzeman: Die frage kann ich Dir nicht beantworten.
 
Juhu, die Direct war super. Auf Monopoly bin ich mal gespannt, Projekt Mekuru klingt vielversprechend. Von Splatoon und ARMS red ich erst gar nicht. Bin auf die E3 gespannt... Bis jetzt halten sie ihr versprechen bezüglich des Spielenachschubs, gerne weiter so. Geh jetzt erstmal die Puyo Puyo Demo anzocken.^^ Also es läuft, ich kann mich nicht beklagen und war ganz überrascht das Splatoon jetzt so schnell kommt, der neue Modi des Spiels sieht ebenfalls äußerst interessant aus.
 
Und wieder der xte Aufguss von Spielen die es schon vor gefühlten 20 Jahren gab. Keine Ahnung wie lange genau, ich konnte Nintendo als Kind im Osten nicht spielen und als Erwachsener fängt damit nicht an.
 
Ist mir zu hoch, wie man sich dieses Gerät zulegen kann. Zu Hause hat man mit PS4 Pro, XBox Scorpio oder Gaming-PC mehr Power, und zwar absolut und in Performance pro Euro. Unterwegs kann man auf dem Smartphone zocken ohne ein zweites Gerät mitschleppen zu müsse. Switch ist stationär wie mobil schlechter als alle aktuellen relevanten Alternativen.
 
@Chris Sedlmair: Du hast natürlich vollkommen recht. Darauf zocken wir doch schnell mal zusammen Mario Kart 8 Deluxe.... oh... verstehe... schade...
 
@Rakiem: Als ob es keine Alternativen gäbe... Ich bin wohl zu sehr bewußter Konsument und zu wenig Fanboy um das nachvollziehen zu können. Ich dreh jetzt erst mal ne Runde in Forza Horizon 2.
 
@Chris Sedlmair: Weil es für einige Leute, wie mich eingeschlossenen, auf PS4 und XBox nix oder wenig interessantes gibt. ;) Die Switch hat ausreichend Leistung und wer den Mainstream will, ist und war bei Nintendo immer falsch. Da ändert auch deine Art Switch Genörgel nix dran.
 
Bei den Spielepreisen dürften sie auch mal bremsen. Gerade die Zielgruppe der jungen Familien haben heute das Geld nicht mehr im Überfluss.

Da kommen wieder zig Spiele nur ein wenig auf neu getrimmt und dann stehen sie wieder für 60 Euro im Laden.
Das sind in der Regel kleine Jump n Run Spiele, welche am PC ca. 15-25 Euro kosten würden.

Im Vergleich zu anderen Spielen mit jahrelanger Entwicklung und hochauflösender, realer Grafik ist das ganze einfach nur überteuert.
Und am schlimmsten an der Nintendo Preispolitik ist ja, dass die Preise für alte Spiele nicht einmal wie bei anderen sinken, sondern so gut wie immer auf dem gleichen Pegel bleiben.
 
@andi1983: Die Spielepreise sind durchaus üblig und gerechtfertigt. Spiele kosteten bei Nintendo schon immer zwischen 40-70 Euro und die Preispolitik und Stabilität seh ich eher positiv. Nintendo bot mit Splatoon und jetzt mit ARMS neues, ganz zu Schweigen von der Switch. Sie haben wenigstens die Eier in der Hose mal was neues zu probieren und bringen dafür tolle Spiele, das war schon auf der U so. Wer nur das übliche Mainstream will und braucht, war und ist bei Nintendo einfach falsch. Deswegen machen sie aber noch lange nicht schlechte Produkte. Ich hoffe das sie weiterhin ihr Ding durchziehen und sich nicht fortwährend dem Mainstream unterwerfen und ihre Nische bedienen. Gut das sie sich mit der Konkurrenz messen!
 
@TuxIsGreat: PS: Gut das sie sich NICHT mit der Konkurrenz messen. ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:55 Uhr Soundbar für TV-Geräte, PC Lautsprecher Bluetooth für Computer mit RGB-LED-Anzeige, Air Tube & 2.0-Kanal, Wireless mit Fernbedienung für Gaming, PC und TVSoundbar für TV-Geräte, PC Lautsprecher Bluetooth für Computer mit RGB-LED-Anzeige, Air Tube & 2.0-Kanal, Wireless mit Fernbedienung für Gaming, PC und TV
Original Amazon-Preis
36,99
Im Preisvergleich ab
36,99
Blitzangebot-Preis
29,49
Ersparnis zu Amazon 20% oder 7,50

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter