Nintendo: NES Classic Mini ging im November weg wie nichts

Der vergangene Monat war offensichtlich ein voller Erfolg für den japanischen Spielekonzern Nintendo: Insgesamt etwa 196.000 Auflagen der modernisierten Retro-Konsole NES Classic seien im November verkauft worden. Und das alleine in den Vereinigten ... mehr... Nintendo, NES, Nintendo Entertainment System, Nintendo Entertainment System: NES Classic Edition Bildquelle: Nintendo Nintendo, NES, Nintendo Entertainment System, Nintendo Entertainment System: NES Classic Edition Nintendo, NES, Nintendo Entertainment System, Nintendo Entertainment System: NES Classic Edition Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man sich mal näher damit befassen würde, würde man feststellen, dass es quasi keine gab. Nintendo hat das künstlich verknappt und erzeugt so eine riesige Nachfrage. Es wären noch viel mehr verkauft worden, wenn es denn welche gegeben hätte, gab es aber nicht. Ich hab bekannte die sind durch dutzende Shops gezogen und haben keine bekommen, während die Preise auf Börsen in die höhe stiegen.
 
Mich würde eine Game Cube-Neuauflage reizen. Gibt es dazu schon Gerüchte?
 
@LeBossu: Ich warte ja auf eine SNES Neuauflage. NES war vor meiner Zeit.

Natürlich kann man auch einfach einen Emulator nutzen, aber das ist nicht das gleiche.
 
@Wuusah: Dann dürfest du die Neuauflage aber auch nicht kaufen.

Intern ist es ja auch nicht die gleiche Hardware, sondern nur eine Art - Raspberry mit Emulator und ein Gehäuse drum rum.
 
@andi1983: Es kommt dem Original aber am nächsten. Man muss nun wirklich nicht so engstirnig sein
 
@LeBossu: Die Switch soll angeblich einen Gamecube Emulator bekommen.
 
@LeBossu: Besorg dir doch einfach eine gebrauchte wii. Damit kannst du alle GC Games zocken.
 
Verstehe den Hype irgendwie nicht ganz. Das ding ist doch im endeffekt nur ein emulator,also nichts was man mit nem mini pc oder nem TV stick nicht auch machen könnte,nur das die halt die vorteil haben das man da gleich dutzende Emulatoren haben kann wenn man will.
 
@AndyB1: Erinnerung. Du kannst viel mit Erinnerung bei Menschen erreichen :-)
 
@AndyB1: Aber allein solche "Kleinigkeiten" wie der Originalcontroller machen halt auch einen Riesenunterschied. Bei reinen Emulatoren auf dem PC nerven mich jedenfalls zum Einen die notwendigen Einstellungen, die man durchprobieren muss, bis das einigermaßen läuft, und dann eben definitiv die Steuerung.
 
@DON666: Den original controler bekommst du auch für den pc,bzw. gibts die wireless,somit funktionieren die auch auf jeder android kiste :) und btw. Der controller für obigen *original NES * hat nur nen 70cm langes kabel,für couch gaming reicht das nicht :)
 
@AndyB1: dann sieh es zum beispiel als einen original software emulator vom hersteller inklusive controller.

das finde ich schon ok um den Preis. Die erhältlichen Emulatoren haben entweder nicht so eine tolle Performance, oder kompliziertere Einstellungen für den Ottonormalverbraucher. Geschweige denn fehlt dann noch immer bei PC+CommunityEmulator der Controller.

Also ich finde Idee/Preis ganz gut eigentlich.
Du hast natürlich recht, die Hardware könnte man sich im Prinzip sparen wenn man nur die Software für PC + Controller anbietet. Aber mit dem kleineren "original" Gehäuse macht das halt schon was her und weckt bei vielen sehr schöne Erinnerungen.
 
@oLpH: Kompliziert finde ich die Einstellungen für die pc emus jetzt nicht,es gibt auch nette frontends mit denen sich das vereinfachen lässt,einzig die emus für android sind etwas komplizierter,aber es gibt zum glück ja Retroarch wo man nur einmal was einstellen muss und es gilt für alle Emus :) Achja,die controller bekommst auch bei Amazon zu kaufen und dazu noch wireless. Aber für PC emu sachen sind 2 buttons einfach auch zu wenig,da nehm ich doch lieber nen x-box controller,den kann ich wenigstens noch am Fire-tv zusätzlich nutzen.
 
Kann nur abraten. Das Controller-Kabel ist so kurz, dass man das Gerät nicht sinnvoll positionieren kann und das Input-Lag lässt kein NES Feeling aufkommen. Ich habe meinen ne halbe Stunde ausprobiert, für Kacke befunden und in ne Ecke gepfeffert.
 
@LoD14: schick sie mir bitte zur fachgerechten Entsorgung..
 
hmm tja...es geht nichts über Originalhardware von 1985 :) Lääääuft und Läuft und Läuft....... unkaputtbar und KEIN Inputlag
 
@legalxpuser: Unkaputtbar würde ich nicht sagen. Gerade die Schublade ist sehr anfällig. Gibt entsprechende Mods um das verbiegen der Pins zu beheben.
 
Ko-Kriterium: keine Erweiterung ....
sonst wärs echt nett aber so ... ne danke
 
Die Hardware hat mehr Power als eine Wii... aber da das Controller-Kabel so kurz ist, man niemals mehr als die verfügbaren Spiele darauf installieren können wird und anscheinend riesiger Input-Lag besteht, lasse ich es einfach bleiben und setze weiterhin auf Emulatoren. Mit RaphNet-Adaptern kann man sogar die echten, originalen Controller an den PC anschließen und m.E. ist das gut genug.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot