Intels neue Laptop-CPUs: 13th Gen Core mit bis zu 24 Rechenkernen

Intel hat heute den Startschuss für die Einführung der 13. Generation seiner Core-CPUs sowohl für Notebooks und Mini-PCs gegeben, wobei die Produktpalette extrem breit ausfällt und Chips mit bis zu 24 Rechenkernen beinhaltet. mehr... Prozessor, Cpu, Intel, Chip, Prozessoren, Chips, Intel Core, Cpus, Raptor Lake, 13. Core Generation Prozessor, Cpu, Intel, Chip, Prozessoren, Chips, Intel Core, Cpus, Raptor Lake, 13. Core Generation Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lüfterlos wäre mal schön, dieses mhz gebolze braucht doch keiner
 
@Toerti:
Ein Lüfterloses Dell XPS 13 wäre mein Wunsch. Leistung haben die Geräte inzwischen genug, als Apple mit dem M1 startete hatte ich die Hoffnung das man auch bald in der Windows Welt irgendwann lautlos wird.
Im Desktopbereich ist das ja schon länger möglich, wenn auch etwas teurer und mit Einschränkungen.
Kann man wohl nur hoffen das auch Intel sich irgendwann mehr in die Richtung bewegt.
 
@crazyus: Gibt es doch schon, jedoch ist dann meist bei ein bisschen Youtube in 720p, Surfen, Chatten und Textverarbeitung meist schluss, weil derzeitige CPUs meist nur die Leistung eines Core 2 Duo oder gar Pentium 4 mit 1,8GHz haben.

Das heißt ergo, wenn ich eben ein leistungsstarkes Laptop möchte mit genug Leistungsreserven für die nächsten Jahre. Dann muss ich eben auch mit dem Lüfter leben können. Genau so wie im Desktop-PC. Oder ich kaufe mir eben oben genannte Hardware oder einen entsprechenden Laptop der dann ebend entsprechend nur für kleinere Aufgaben geht. :)
 
@Windows 10 User: eben nicht, siehe MacBook Air. Das kann schon deutlich mehr als ein bisschen surfen
 
@Toerti: Naja dennoch hört es da bei Games und größeren Aufgaben teils auch auf.
Was ich damit meine ist, für richtige Enthusiasten, die eben brachiale Leistung brauchen, wo auch sagen wir mal über 120FPS bei 4k laufen müssen, müssen sich eben weiterhin mit nem surrenden Lüfter im Laptop begnügen. Außer man verzichtet eben auf das mehr an Leistung und begnügt sich mit eben 30FPS.
Verstehst was ich mein?

Zweitens fordern ja heutige Betriebssysteme teilweise schon min. 1GHz CPU-Takt. Das heißt mit ner CPU die nur 1GHz hat wird selbst Windows 10/11 teils schnell an die Grenzen kommen.

Meine Freundin hat nen Laptop mit Intel Pentium Gold 4x 2,4GHz. Auch der kommt unter Windows 11 teilweise recht schnell auf 100% Last, nur beim Surfen oder Video gucken. Das heißt kleinere Games laufen da noch, aber bei größeren Aufgaben dauert es dann meist schon arg lang bis da was passiert. Der Lüfter ist kaum hörbar bis unhörbar. Der Akku hält bis zu 4h.

Ich hab nen AMD Ryzen 9 5900X mit Wakü und 4 Gehäuselüfter, der will ja auch ordentlich gekühlt werden. Mit dem läuft nahezu jede Aufgabe zackig und knackig flott. :)
 
@Windows 10 User: Müßig. Klar ist irgendwann schluß mit der Leistung. Tatsache ist doch das es im Leistungssegment des m1 nix vergleichbar leises/lautloses von Intel gibt.

Verstehste?!
 
@Toerti: Möglicherweise ist das aber auch so gewollt denke ich mal. :)
 
@Windows 10 User: mag sein, ich halte das aber für einen Fehler.
Dann kann ich nämlich auch genauso gut bei meinem 6 Jahre alten Yoga i7 bleiben.
Das läuft noch super, außer das es halt unter Last laut wird.
 
@Toerti: Tja, das Problem ist willste dass eben auch Singlethreadanwendungen sehr flott laufen, brauchste hohe Taktraten, denn davon profitieren diese. Bei Multithreaded Anwendungen haste den Vorteil der vielen Kerne die dann eben mit geringem Takt laufen können. Leider ist aber eben nicht jede Anwendung Multithreaded. :)
 
@Windows 10 User: Gottes Willen, diese Diskussionen sind doch 2004. Ich will das alles snappy ist und der Rest ist mir egal.
Ich rippe keine DVDs mehr und ich crunche auch keine Primzahlen.
 
@Toerti: Darum geht es ja auch nicht, aber überleg doch mal, solange es eben noch Singlethreaded Anwendungen gibt wird es eben auch CPUs mit hohen Taktraten und Luft- oder luftunterstützter Wasserkühlung geben. Punkt aus.

Alles Andere ist nur Argumentesucherei.

Ist wie beim Auto, du willst doch keinen Wagen der ne 3L Maschine mit 320PS hat und im Sommer dann auf der Bahn nur max. 150 läuft weil er keinen Kühlerlüfter haben soll.
 
@crazyus: danke, immerhin eine vernünftige Antwort ohne "alter mein Rechner rippt 4k mit 120hz in 30 Minuten". Das ist so 2004.
 
@Toerti: Lüfterlos: MAc Book Air. Überhitzt halt dann ....
 
@pcfan: es regelt runter, nix überhitzen, dann dauert der Export in davinci resolve halt 5 Minuten länger. Katastrophe.
 
@Toerti: Wenn man nicht abartig viel Geld dafür bezahlen würde, dann wäre es wohl keine Katastrophe ;)
 
@pcfan: surface und xps13 spielen in der gleichen Preisklasse
 
@Toerti: Und drosseln die?
 
@pcfan: natürlich haben die auch einen Temperatur threshold ab dem die drosseln. Gerade zum xps13 plus gibt es diverse Forenbeiträge.

wenn du mir ein lautloses gerät nennst mit dem ich das machen kann was ich auf dem m1 MacBook Air mache, also flüssig vs Code, cubase, davinci resolve käme die Diskussion einen Schritt weiter. Preisklasse 1400,-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Intels Aktienkurs in Euro
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr ECO-Worthy Solarpanel KitECO-Worthy Solarpanel Kit
Original Amazon-Preis
169,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
143,63
Ersparnis zu Amazon 16% oder 26,36
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!