Windows 11 friert ein: AMD Ryzen-Nutzer melden erneut Probleme

Trotz aller Bemühungen seitens Microsoft und AMD, melden Nut­zer von Windows 11 22H2 weiterhin Probleme im Zu­sam­men­hang mit diversen Ryzen-Prozessoren. Die Rede ist von ei­nem Ein­frie­ren des PCs bzw. Betriebssystems. Schuld seien die letz­ten ... mehr... DesignPickle, Prozessor, Cpu, Chip, SoC, Amd, Prozessoren, Chips, Ryzen, AMD Ryzen, Chiphersteller, System On Chip Prozessor, Cpu, Chip, SoC, Amd, Prozessoren, Chips, Ryzen, AMD Ryzen, Chiphersteller, System On Chip

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Habe mir vor knapp einem Jahr gedacht, ich gebe nach 12 Jahren doch nochmal AMD eine Chance und habe mir einen 5900X geholt. Seitdem andauernd Probleme und immer wieder Bluescreens in Win10. Das war diesmal dann mein letzter Versuch.
 
@banks2337: Bios hälst du up to date? Es gab bei diversen Mainboards einige notwendige Updates.
 
@pato: Ich hab ein aktuelles Bios drauf, aber hatte jetzt die letzten Tage mehrfach extreme Hänger, bei denen es mich sogar mit DC aus dem online Rennen gekickt hat. Ich hatte ja erst vermutet meine übertaktete Grafikkarte würde jetzt verenden, aber keine Meldungen von nvdisplay im Eventlog. Kurioserweise aber auch mal 5 Stunden problemlos, dann wieder 2 mal innerhalb von 20min. Ich werden dann mal KB5021255 wieder deinstallieren...
 
@wunidso: Check mal deinen RAM.
 
@ApexPlayer: Wenn der RAM defekt ist, hängt die Kiste nicht 1-3s und läuft dann weiter als ob nichts wäre, dann stürzt Dir mindestens die betroffene Applikation ob oder Du bekommst gleich einen Bluescreen. Nichts dergleichen passiert bei mir, auch keine Einträge im Eventviewer.
 
@ApexPlayer: So, nach Deinstallation von KB5021255 eine 3 Stundensitzung ohne Auffälligkeiten. Das ist noch nicht hinreichend um eine endgültige Bewertung zu machen, hatte ich zwischendrin auch mal so geschafft, aber zumindest sieht das erstmal nicht schlecht aus.
 
@banks2337: Die Probleme aus dem Artikel treten nur in Win11 auf, wie ich verstanden habe.

Ich nutze seit nem Monat sehr intensiv und vielseitig (von Zocken, über Bild- und Videobearbeitung bis hin zu Coden und Netzwerkgenöns) einen 5800X unter Win11 und hab gar keins der Probleme. Evtl. liegt es auch an deinem Setup oder Mainboard? Was ist denn sonst verbaut?
 
@bigspid: selbe CPU -> auch keine Probs bei Win11 und alle Updates installiert
 
@banks2337: Du bist schon ein Held!
Weil Microsoft Scheiße baut, gibst Du AMD die Schuld.
Applaus, Applaus.
 
@banks2337:
dann gehöre ich zu denen die bei ihrem 5800x auf m msi b450 bord keine brobleme melden kann.
wobei ich mal n 5900x hatte, der sprunhaft 2 verschiedene teperaturwerte ausgegeben hatte. (mit 10° differenz.
seitdem bin ich dem chiplet desing sehr kritisch gegenüber.

gibt es irgendwo ne statistik welche chips & bords am meisten betroffen sind?

wobei auch microsoft ne chance verdient hier zu verkacken.

quasi ne klassische loose/loose situation... :D
 
@banks2337: Ich habe vor 2 Monaten nach mehreren Jahren Intel mal wieder auf AMD gewechselt, bei mir ist es der Ryzen 5800X3D geworden. Ich habe aber auch Windows 10 neu installiert, da nach dem Hardware Tausch innerhalb von 3 Tagen meine 8 Jahre alte System SSD den Geist aufgegeben hat. Seit der Neuinstallation hatte ich keinen Bluescreen mehr und mein PC wird, aufgrund von Home Office, ca. 10 bis 12 Stunden am Tag benutzt (am Wochenende natürlich etwas weniger). Also pauschal kann man das so nicht sagen.
 
ich habe keine problem mit amd
 
Ich hab mit meinem 5600G keine Probleme, allerdings bei einem 3600G wiederrum friert es immer wieder ein.Mal schauen ob ein Bios Update hilft.
 
Ich hab einen 3800XT. Gestern bekam ich den Explorer nicht auf. Im Taskmanager waren 3 Instanzen vom Explorer offen. Als ich die im Taskmanager gekillt hab und die explorer.exe neu gestartet hab, war alles wieder gut. War aber auch bis her das Einzige mal.
 
@Hanni&Nanni: Das ist ein Windows Problem (Software). Mit der Hardware hat das eher wenig zu tun.
 
Warum habe ich eigentlich nie diese Probleme von denen immer alle sprechen?

Kann es sein das diese Probleme nur ein kleinen Teil der User betrifft? Vor allem Leute die ihr System nie neu aufsetzen, Treiber nicht aktualisieren, keine Updates runter laden, Dinge mit irgendwelchen Programmen blockieren?

"Oft konnten die Probleme mit Chipsatz- und Mainboard-BIOS-Updates aus der Welt geschafft werden."
Steht schon im Text drin....
 
@Althena: Habe das neueste Bios/UEFI drauf, bei mir kommt der Leistungsverlust nur in Verbindung mit aktivierter Kernisolierung im Windows Defender. :)
 
@Windows 10 User: Also wenn die Hänger die ich die letzten Tage hatte auf diese Problematik zurückzuführen sind, ist das kein Leistungsverlust, sondern die Kiste hängt einfach für 1-3s komplett, manchmal sogar so lange dass WindowsMR gleich neu startet, damit ist dann auch gleich noch das Spiel mit runtergerissen. Solange es läuft habe ich keinen Leistungsverlust feststellen können.
 
@wunidso: Naja Leistungsverlust wie ich meine heißt ja, ohne Kernisolierung habe ich im Benchmark in HD an die 236FPS, mit Kernisolierung ca. 224FPS.

Wohlgemerkt in HD 720p. Gemessen. :) Diese Freezes wie du schreibst, sind halt Freezes und keine Leistungseinbußen in dem Sinne.

Leistungsverlust bedeutet dass du ggf. bei weniger FPS mehr GPU/CPU Last hast. Wenn auch nur geringfügig. :)
 
@Althena: Das ist einfach Zufall ob man gerade die betroffene Kombination von HW und SW im Einsatz hat. Ich bin bisher auch sehr selten von solchen Bugs getroffen worden, dieses Mal könnte es mich aber erwischt haben, ich werde heute Abend mal testweise KB5021255 deinstallieren. Ich hab eigentlich erst gedacht meine Grafikkarte ist jetzt am Ende. Und ja, aktuelles Bios, aktueller Chipsatztreiber und auch Grafikkartentreiber ist letzte Version.
 
@Althena: Naja... BIOS-Updates, so haben wir es damals böse lernen müssen, macht man nur, wenn das System irgendwo Probleme hat. Schließlich ist mit einem kurzen Ruckler im Stromkreis der Rechner platt wie ein Zahlungsbefehl. Und nicht jeder kann seinen Rechner an eine USV hängen, um ein Bios-Update abzusichern. Oder irre ich da?
 
AMD hats nicht leicht im Moment. Probleme mit Ryzen und Windows und dann die HotSpot thematik mit den neuen Grafikkarten.

Es könnte ein kompletter Rückrüf der XT und XTX Modelle mit der betroffenen Vapor Chamber notwendig werden....

Hoffe, das wird dieses Jahr besser für die.
 
@pcfan: dann noch der katastrophale Stromverbrauch im IDLE.. CPU Package Power 13900k unter 10w, 7950x ~50w :D

https://www.youtube.com/watch?v=JHWxAdKK4Xg&t=953s

Bin von meinem 5600x längst wieder zu Intel. Ständig USB Probleme mit x570 gehabt, die ganze WHEA Problematik bei den CPUs..
 
@opoderoso: Ist sehr schade, weil eigentlich sind es gute CPUs und brauchbare Karten.
Und die Konkurrenz zu Intel wird wirklich gebraucht.

Ich hoffe, dass die es packen und Lösungen finden. Ich würde gerne wieder mal AMD gehen bei meinem nächsten System.
 
Ich habe mir im November ein Asus TUF Gaming B550M-E mit AMD Ryzen 9 5900X gekauft, neuestes Bios drauf und die derzeit bei AMD aktuellen Chipsatztreiber installiert. Windows 11 22H2 drauf und mit einer NVidia Geforce GTX 1660 Super in HD auflösung an die 220FPS. Bei FullHD noch über 60FPS. Reicht für meine Zwecke auch aus, mir gehts ja hauptsächlich um die Singlecoreperformance der CPU.

Ich habe aber bemerkt, sobald man die Kernisolierung in Windows 11 aktiviert gehen sowohl GPU also auch CPU Leistung um gute 10% runter. :)
 
Bisher hatte ich noch keins der Probleme. Nutze ein Gigabyte X570 Aorus Elite Mainboard, hab das System neu aufgesetzt gehabt und läuft über primären M.2 Slot auf einer WD Black SN850. BIOS ist auf Stand von vor nem Monat.
 
Also bei meinem einen PC mit der Ryzen 5 3600G wurde nur eine NVidia Graka eingebaut.Fraglich ist natürlich ob der Fehler ohne der Karte verschwunden wäre.Aber da den PC meine Tochter benutzt und er so ungefähr alle 10 Minuten unbrauchbar wird, sollte rasch ein Bugfix her.
 
Ich hab einen Ryzen 7 PRO 4750G auf einem B550 Board und seit ein paar Wochen bekomme ich Bluescreens von Windows 11 mit Errormessage Hypervisor
 
Also AMD hat da erstmal keine Schuld.Ich als Windows Insider bekomme dieses Update aber garnicht erst.Meine Tochter nutzt den Ryzen 5 3600G und dort fing es mit freezing an und endete in blue und green screens nach wenigen Minuten.Ende vom Lied, ich hab eine Iso vom September installiert und Updates vorerst deaktiviert. Ich muss auch so sagen, dass die vorherige Build die besagten Updates schon auf der ISO integriert hatte und ich es demnach nicht deinstallieren konnte.Aber auch so hatte man subjektiv das Gefühl dass alles etwas lahmer lief.Und nun rennt die Kiste.Bisher sind wir hier aber immer von irgendwelchen merkwürdigen gravierenden Bug verschont geblieben.Das Einzige was bei mir nicht funzt, ist die Anzeige der Autostart Apps im Taskmanager.Aber das läßt sich erstmal nicht ändern(und nein, ich habe bereits alle bekannten Möglichkeiten getestet), gehe aber davon aus, dass dass irgendwann automatisch behoben wird. Ich hoffe ich finde dann bald eine News, wenn der Bug behoben worden ist, sodass ich an dem betreffenden PC die Updates wieder laufen lassen kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr Hohem iSteady V2-NEUHohem iSteady V2-NEU
Original Amazon-Preis
149,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
126,64
Ersparnis zu Amazon 15% oder 22,36
Nur bei Amazon erhältlich
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!