Apple iPad (2020) im Test: Mehr Leistung und Funktionen fürs Geld

Mit der 8. Generation des iPad aktualisiert Apple sein günstiges 10-Zoll-Tablet, dem nicht nur mehr Leistung, sondern dank iPadOS 14 viele neue Funktionen spendiert wurden. Wir haben uns das Urgestein, das für viele den Einstieg in die Tablet-Welt ... mehr... Apple, Tablet, Ipad, Tastatur, Tablets, Keyboard, IpadOS 14, Home Button, Smart Cover, iPad 2020, iPad 8, 8. Generation Bildquelle: Apple Apple, Tablet, Ipad, Tastatur, Tablets, Keyboard, IpadOS 14, Home Button, Smart Cover, iPad 2020, iPad 8, 8. Generation Apple, Tablet, Ipad, Tastatur, Tablets, Keyboard, IpadOS 14, Home Button, Smart Cover, iPad 2020, iPad 8, 8. Generation Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Air 4 kostet 200 mehr mit guter Konfig und man sollte besser Air 4 nehmen.
 
@skrApy: 670 Euro für ein Tablet, kommt für mich nicht in Frage.
 
@krusty: meine Konfig beim Air 4 kostet knapp 1000 und es ist mir jeden Euro Wert....
 
@skrApy: Seh ich genauso. Das iPad 2020 ist extrem altbacken. Das Gehäuse gibts schon seit 2013 und das Display ist nichtmal aufs Glas laminiert. Es ist halt wirklich nur ein Einsteigergerät. Dafür ist der Preis mit 369€ für die Hardware Specs und den langen Support wirklich fair. Zumindest für die Preisverhältnisse, die aktuell vorherrschen.

Das Air 4 entspricht größtenteils den Pro Modellen und hat ein laminiertes Display mit erweitertem Farbraum. Die Pro Modelle zudem 120 Hz.

Würde wohl auch zum Air 4 oder Pro greifen. Aber kommt halt drauf an, wofür man das Gerät nutzt und was es einem Wert ist.
 
@Laggy: das normale iPad ist trotzdem immer noch besser als die meisten Tablets anderer Hersteller, insbesondere für den Preis.
 
@FuzzyLogic: Genau so sieht es aus, aber das kannst du mit Android-Fanboys etc nicht diskutieren... Hab ich im Büro versucht, keine Chance. Und am Ende bin ich es immer der lacht, da die anderen ständig ein neues Gerät brauchen da das alte keine Updates mehr bekommt.... Aber was solls, jedem das seine.
 
@touga: es ist ja nicht so, dass die Hardware von Android-Tablets schlecht ist. Den Unterschied macht hier die Software, die bei iPad deutlich besser für Tablets optimiert ist. Hinzu kommt, dass bei Android-Tablets der Softwaresupport noch schlechter ist als bei den Smartphones (Ausnahmen bestätigen die Regel).
 
@Laggy: ja ich nutze es beruflich und als Handyersatz, habe es also immer an meiner Seite. Daher Ipad Air 4 (Air 3 geht dann in Rente)
 
@Laggy: Absolut, 369 aber nicht in meiner Konfig mit 256GB und 4G....daher besser gleich auf die guten Air Modelle.
 
@skrApy: Kommt eben drauf an, was man braucht. Ich bräuchte weder 256GB noch Mobilfunk. In Zeiten von Cloud und Streamingdiensten ist Speicher für mich nahezu komplett irrelevant (Hab auf meinem iPhone gerade mal 16 GB belegt).
Unterwegs brauch ich kein Tablet, dafür hab ich mein Smartphone. Zuhause gibts WLAN.

Ich würde also sowohl das Air 4 als auch das normale iPad in der günstigsten Version wählen und da kostet das Air 4 eben fast das doppelte.

Wie gesagt, ich würde auch zum Air 4 greifen. Aber jemand, der ein ähnliches Nutzungsverhalten hat, wie ich bzw. auf Cloud setzt und weniger ausgeben will, für den ist das iPad 2020 das deutlich attraktivere Angebot.
 
@Laggy: ja ich nutze unlimited telekom flat im ipad, brauche daher 4G zwingend :) nutze es wie gesagt auch als handyersatz und beruflich.
 
@skrApy: Tablet als Handyersatz? Du hast dein Tablet also z.B. dabei, wenn du abends ausgehst oder beim Sport?
Joa, auch interessant... kann man mal machen^^
 
@Laggy: korrekt, hab mein Büro immer dabei :) gehe abends nicht aus, und sport mache ich daheim mit dem ipad (zwift) auf dem laufband oder im sommer auf dem bike ...
 
@skrApy: Für meinen Einsatzzweck in der Schule reicht sogar das iPad von 2018 dicke aus. Warum sollte man also mehr Geld ausgeben?
 
@nicknicknick: Stift 2.Gen? Magic Keyboard? Dünner RAnd und bessere Cam? Besseres Display und CPU? Für mich genug Gründe für den kleinen Aufpreis
 
@skrApy: Nichts davon brauche ich für meinen Einsatzbereich.
 
@nicknicknick: ich schon :)
 
@skrApy: Schön für DICH. Warum sollte ich aber Geld ausgeben für etwas das ich am Ende nicht nutze? Nur weil DU es nutzt heißt es nicht dass jeder andere da auch tun muss oder?
 
@skrApy: iPad Air 64GB 632,60€,
iPad 32 GB 369,40€ (263,20€ = ca. 40% weniger)
iPad 128 GB 466,90€ (165,70€ = ca. 25% weniger)

Über 20% Preisdifferenz sind kein kleiner Unterschied.
 
@floerido: 160€ is doch nix....immerhin benutzt man das gerät für ein paar jahre jeden tag was sind da auf den tag gerechnet insgesamt 160euro ? Richtig nix :)
 
@skrApy: Es sind einfach unterschiedliche Zielgruppen. Für einen Schüler sind 160€ schon eine happiger Aufpreis.

Apple positioniert das Gerät auch für Schulen und bei den Stückzahlen fallen dann die "paar Euro" auch sehr ins Gewicht.

Edit: Genauer die Zielgruppe fragt sich eher ob sie die 100 Euro mehr für die 128 GB anstatt der 32 GB Variante nehmen soll und nicht ob sie nochmal 260 Euro für das Air ausgeben soll. Für den Preis bekommt man z.B. ein Jahr Apple One und AppleCare+.
 
Seit dem iPad 7 hat die Firmware-Datei ein "educational" im Namen. Das erklärt auch die Kompromisse (nicht laminiertes Display) um auf den Preis zu kommen. Mit dem Edu-iPad möchte Apple in die Klassenzimmer. Zusammen mit dem Stift war es hier im Corona-Homeschooling hilfreiche Sache. Arbeitsblätter direkt bearbeiten und an den Lehrer zurückschicken.
 
Für Schulen reicht das Gerät. Bei uns hat schon länger die ganze Klasse ein iPad (auch schon vor Corona) und das funktioniert für alles was es benötigt wird absolut zufriedenstellend.
Natürlich ist es mit einem Pro schöner, aber den Leute auf dem kleinen iPad fehlen keine Funktionen, die sie wirklich bräuchten, um ihren Unterricht damit zu machen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 23:59 Uhr USB Mikroskope,WiFi Digital Mikroskop,Heystop 1080P HD 2 MP Mini Kamera,50 bis 1000x Vergrößerung Endoskop,8 LED Digital Mikroskop mit Metallständer Kompatibel mit iPhone IOS Android iPad Windows,MACUSB Mikroskope,WiFi Digital Mikroskop,Heystop 1080P HD 2 MP Mini Kamera,50 bis 1000x Vergrößerung Endoskop,8 LED Digital Mikroskop mit Metallständer Kompatibel mit iPhone IOS Android iPad Windows,MAC
Original Amazon-Preis
36,99
Im Preisvergleich ab
38,99
Blitzangebot-Preis
26,44
Ersparnis zu Amazon 29% oder 10,55