Connected Home over IP: Smart-Home-Standard soll 2021 erscheinen

Gegen Ende des vergangenen Jahres wurde bekannt, dass einige große Technik-Konzerne an einem einheitlichen Smart-Home-Standard arbeiten. Das "Connected Home over IP" genannte Projekt soll 2021 vorgestellt wer­den. Der neue Standard wird von 145 Unternehmen entwickelt. ... mehr... Apple, Amazon, Smart Home, Zigbee Bildquelle: Pixabay Apple, Amazon, Smart Home, Zigbee Apple, Amazon, Smart Home, Zigbee Pixabay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da frage ich mich doch, ob meine bisherigen Smarthomegeräte ein Update für den neuen Standard bekommen oder ob ich die dann in die Tonne treten kann und von vorne beginnen muss?
 
@darksun-85: Die große Mehrheit bekommen kein Update. Die meisten IoT Geräte sind einweg Geräte. Für 2-3 Jahren verwendbar. Updates kommen dann eh keine mehr
 
@darksun-85: falls AVM dabei ist, dann ja. Die meisten anderen: nein.
 
Das wäre sehr gut. Für mich ist die fehlende Kompatibilität bisher ein Grund keine smarten Haushaltsgeräte anzuschaffen
 
Hoffen wir, dass das was wird. Ein paar Namen fehlen da aber noch in der Liste. Zumindest für deutsche Kunden wichtige Namen. GIRA oder eQ-3 zum Beispiel.
https://www.connectedhomeip.com/
 
@der_ingo: eQ-3 wäre gut aber deren Software ist ja schon OpenSource. Es würde ja reichen wenn direkt in der Allianz eine Schnittstelle eingebaut wäre für die Kommunikation, quasi ein einfach zu bedienender OpenHUB. ;)
Aber KNX fehlt in der Liste oder wird das unter dem Mantel Siemens abgetan?!
 
@Odi waN: Zumindest ist KNX ein Standard und kann als solcher schlecht Mitglied sein.
 
Das ist doch schön. Dann kann jetzt der akutelle Alpha Test beim Kunden beendet werden. Der Kunde darf alle Teile rauswerfen und neue für den Beta Test kaufen. Spoiler alert. Nach der Beta darf man nochmal neu kaufen ;). Ich glaub dass die Allianz nicht ganz versteht was das echt Problem an Smart Home ist. Das größte Problem ist die Sicherheit und Updatefähigkeit. Das haben die Geräte einfach nicht bzw. nicht für die eigentlich gedachte Nutzdauer. Ein PC bekommt über Jahre Updates und selbst wenn mal eine Hardware einen so gravierenden Fehler hat dass man es nicht mehr patchen kann dann kann man noch über die Lebensdauer beim PC argumentieren bzw. das eine Stück Hardware austauschen. Wenn ich mir jetzt aber einen Backofen kaufe dann habe ich schon vor den für 10+ Jahre zu nutzen. Bekomme ich dann wirklich solange updates?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:39 Uhr Mini PC Beelink J34 Windows 10,Computer Desktop Intel Apollo Lake Celeron Processor J3455,DDR3L 8G, M.2 2280 SSD 128G,Supports Extended RAM & SSD/Intel HD Graphics 500/Dual HDMI/Dual WiFi /BT4.0Mini PC Beelink J34 Windows 10,Computer Desktop Intel Apollo Lake Celeron Processor J3455,DDR3L 8G, M.2 2280 SSD 128G,Supports Extended RAM & SSD/Intel HD Graphics 500/Dual HDMI/Dual WiFi /BT4.0
Original Amazon-Preis
219,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
186,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 32,99