Pixel-Flop? Googles Smartphone-Team verliert wichtige Mitarbeiter

Bei Google war man offenbar alles andere als begeistert, was den Erfolg des aktuellen Android-Flaggschiffs Pixel 4 angeht. Schon vor dem Launch soll es einige Kritik gegeben haben, wobei angeblich auch die bisher hin­ter den Erwartungen gebliebene ... mehr... Google, Neuvorstellung, Pixel 4, Pixel 4 XL Bildquelle: Google Google, Neuvorstellung, Pixel 4, Pixel 4 XL Google, Neuvorstellung, Pixel 4, Pixel 4 XL Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann mir jemand erklären, welche Zielgruppe hat?

Es ist sehr überteuert, aber gleichzeitig nicht so gut wie vergleichbare Smartphones, also scheiden Technik-Affine schon mal aus.

Es hat keinen Brand-Name, kein schönes Design und Stock-Android, also scheiden Lifestyle-Menschen ebenfalls aus.

Es hat keinen Offlinevertrieb, also scheiden ältere Menschen und etwas Uninformiertere auch aus.

Wer bleibt denn da noch, abgesehen von ein paar Google-Fanboys?

Das soll auch kein Hate sein, aber ich verstehe es einfach nicht, lasse es mir aber gerne erklären
 
@qwertz1234: für die j-e, die keine "Customizing" von Samsung/Xiaomi/Huawei/usw und nicht löschbare Bloatware (wie Facebook Client) haben wollen. Ich bin sehr zufrieden mit Pixel 4 XL (Telekom Vertrag). Einziges Problem, was grad hochgekommen - Face Recognition. In Maskenzeit funktioniert es kaum - man braucht die Nase frei, dass es geht.
 
@qwertz1234: Ich habe mir damals ein Pixel 2XL gekauft, weil ich einmal zuverlässige Updates für mein Android-Handy wollte. Es war nicht billig, aber es funktioniert seit dem anstandslos, der Akku hält trotz Mails, telefonieren, VPN und surfen noch immer zwischen zwölf und achtzehn Stunden und bekommt nach wie vor pünktlich Updates. Da habe ich anderen Herstellern mit ähnlichen Preisen nicht so positiv in Erinnerung.
 
@qwertz1234: Technik-Affine scheiden gerade nicht aus, oder du musst das in zwei Gruppen unterteilen: Diejenigen, die nur auf die Hardware-Spezifikationen schauen, oder diejenigen, denen aktuelle Software ebenso wichtig ist.
Die Leute, die einfach nur den fettesten Prozessor und größten RAM wollen, sind dabei übrigens gar nicht mal unbedingt technisch versierte Nutzer, sondern wollen vor allem was zum Protzen und einfach immer das beste, das ist ein gewichtiger Unterschied. Den Snapdragon mit der höchsten Nummer auswählen kann schließlich jeder.

Der Vorteil der Pixel-Smartphones ist z.B., dass du über Jahre hinweg pünktlich zum ersten Montag im Monat das neueste Androidupdate bekommst, in dem Moment wo es bei Google von der Stange läuft. Sowas wie einen Android-Patchday kennt man bei anderen Herstellern oft ja gar nicht, da kommt das irgendwann und häufig mit deutlicher Verspätung.

Außerdem kannst du ganz offiziell Bootloader entsperren und an dem Gerät rumflashen, was dann auch rooten einschließt, ohne dass du dir die Garantie verbaust. Auf den Google-Seiten ist die Anleitung, wie das geht, und wie du das Gerät auch wieder in den gesperrten und "originalen" Zustand, in dem du es auch einschicken kannst, zurück bringst. Man stellt offiziell sämtliche Factory Images von allen bisherigen Versionen zum Download bereit, usw..
 
@mh0001: Ok, sehr interessante Punkte die ihr anführt. Im Endeffekt habt ihr euch also alle ein Google Pixel gekauft, aus den Gründen, weswegen ich zu iOS gewechselt bin. (Langer Support mit schnellen Updates ; keine Bloatware ; Hard- und Software aus einem Guss ; etc.). Das Pixel möchte ja auch ein Android Smartphone sein, welches mit der gleichen Strategie wie das iPhone entwickelt wird. Also höherer Preis, kleineres Portfolio, aber dafür auch top Pflege für eben dieses.

Was mich bei Google Pixel Smartphones abschreckt ist, dass keine wirkliche Vision zu erkennen ist. Apples Handys werden mehrere Jahre lang entwickelt und perfektioniert, bis sie auf den Markt kommen. Hinter jeder Hard- und Software die implementiert wird steht ein gut durchdachtes Konzept und eine Idee, hinter der Apple zu 100% steht.

Bei Google hingegen wird jedes Jahr irgendwie was anderes versucht:
-Erst bekommt man unbegrenzten Fotospeicher, dann rudert man zurück.
-Erst wird der Kopfhöreranschluss massiv beworben und wird schon in der nächsten Generation auch entfernt.
-Erst wird die gute Softwarepflege beworben und schon zwei Monate nach Release des Google Pixel 2 wird das Gerät durch ein Update massiv langsamer.
-Erst wird die Kamera als Aushängeschild genommen, dass man durch Softwareoptimierungen eine Single-Lense besser machen kann als Dual- und Triplelenses, aber bei der Selfie-Kamera brauchte man beim Google Pixel 3 eine Dual-Lense, was zu dem Zeitpunkt kaum ein anderer Hersteller gemacht hat und der gesamten Philosophie des Pixels widersprochen hat.

Außerdem wird ein Key-Feature wie Radar dann nicht zu Ende gedacht und bestenfalls halbherzig umgesetzt. Wie soll man denn als Fan hinter einem Produkt stehen, wenn der Hersteller selbst nicht hinter diesem Produkt steht!
Und wie können solche Patzer wie die Notch im Pixel 3XL oder der viel zu kleine Akku bei einem 90 Hertz Display passieren? Man hat das Gefühl das Team hinter dem Pixel kümmert ihr Produkt gar nicht.

Ich persönlich finde es einfach frustrierend, dass Google beim Pixel auf ganzer Linie versagt. Das Konzept bietet so viel Potenzial, aber alles wird nur halbherzig umgesetzt ohne wirkliche Motivation. Google sollte einfach ein S20 nehmen und darauf Stock Android aufspielen und optimieren, dann wären alle zufriedengestellt. (Aber dann bitte auch richtig pflegen!)

Im Endeffekt ist es aber auch wichtig, dass jeder mit seinem Smartphone zufrieden ist und wenn ihr das seid, dann spricht ja auch nichts dagegen :)
 
Würde das Pixel 4 gar nicht so uninteressant finden, wenn es nicht so dämlich aussehen würde. Größe, Technik, schnelle Updates, eigentlich passt alles. Aber vorne sieht es für mich immer so aus, als wenn sich das Display aus einer Halterung gelöst und nach unten gerutscht wäre. Kann ich mich absolut nicht mit anfreunden, das hätte man irgendwie besser lösen können.
 
@RegularReader: Tja, Soli (Radar-Modul) wie auch der Dot-Projektor brauchen halt platz. Geht eben nicht anders.
 
Seit dem OnePlus 7 sind Pixel-Phones für mich uninteressant geworden. Warte jetzt auf das OP 9 nächstes Jahr.
 
@Schneegestöber: Sorry, aber Oneplus ist für mich gestorben. Habe direkt bei Marktstart das Oneplus 6 gekauft. Das Oneplus 8 kostet jetzt 40% mehr. Und Updates gibt es nur alle 3 Monate. Da kann ich mir auch ein Samsung Flaggschiff kaufen. Da bekomm ich wenigstens jeden Monat ein Update zum gleichen Preis
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr Usogood Webcam 1080P HD, Webcam mit Mikrofon for PC/Laptop/Desktop, 360° Drehen USB 2.0 Webkamera für Videoanrufe, Spiele, Live-Streaming, Konferenzen, ideal für Zoom, Skype, FaceTimeUsogood Webcam 1080P HD, Webcam mit Mikrofon for PC/Laptop/Desktop, 360° Drehen USB 2.0 Webkamera für Videoanrufe, Spiele, Live-Streaming, Konferenzen, ideal für Zoom, Skype, FaceTime
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50