Anaconda & Lockhart: Neue Details zu den nächsten Xboxen aufgetaucht

In knapp einem Jahr kommt die nächste Konsolengeneration auf den Markt. Sony bereitet derzeit die PlayStation 5 vor, Microsoft arbeitet am "Project Scarlett". Das sind gleich zwei Konsolen, nämlich jene mit den Codenamen "Anaconda" und "Lockhart". mehr... Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Messe, E3 2019, Spielemesse, Xbox Scarlett, Xbox Two, Events Bildquelle: Microsoft Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Messe, E3 2019, Spielemesse, Xbox Scarlett, Xbox Two, Events Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Messe, E3 2019, Spielemesse, Xbox Scarlett, Xbox Two, Events Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Markige Namen, keine Spiele.
 
@Toerti: Hä? Wie meinen?
 
@DON666:
Man konzentriert sich bei MS wieder sehr auf die Hardware und sehr wenig auf die (Exklusiv-)Titel die auf dieser laufen sollen.
Ich weiß nicht ob man so Marktanteile zurück gewinnt.
 
@Toerti: Dieser Spruch ist das, was immer von den PSlern kommt. Aber mal ganz ehrlich: Von wie vielen - wirklich nennenswerten - großen Games reden wir denn, die da so "exclusiv" sind? Und ob die dann am Ende wirklich so existentiell wichtig sind, sieht man ja an diesem Motorrad-Open-World-Spiel (Name ist mir grad entfallen), oder aktuell gerade mal wieder an Death Stranding. Ich für mein Teil kann gut ohne. Mal ganz abgesehen davon wird dieses Thema sicher in absehbarer Zeit eh mehr und mehr in den Hintergrund rücken. Und es ist das einzige Thema, was immer Pro-PlayStation vorgebracht wird. Gähn.
 
@DON666:
Sorry, ich bin kein PSler.
Ich bin MS Fan der sich Sorgen macht.

Worauf führst du den Verlust an Marktanteilen seit der 360 zurück?
 
@Toerti: Keine Ahnung, bin selbst erst seit der Xbox One dabei (vorher ausschließlich PC-Spieler). Marktanteile kümmern mich nicht, solange sie nicht richtig mies sind, so dass ein Produkt eingestellt wird - wovon hier ja nicht die Rede ist. Und bei den Konsolen geht's ja irgendwie immer nur darum, dass Sony da eben vorne liegt. Na und, sollen sie doch.
 
@Toerti: Absolut verkorkstes Marketing und 100 Euro unterschied bei der Einführung. Always On und Accountbindung selbst von Discgames hat ordentlich was gekostet. Am Marketing scheitert es selbst heute noch. Man baut sehr geile Services, führt geniale Produkte ein (Elite Controller, Gamepass etc.) und ausserhalb des Xbox-Universums kennt es niemand. Arbeitskollege war verwundert als er erfuhr das auch Final Fantasy auf der Xbox gibt. War für ihm ein reines Ponyspiel. Marketing ist das A und O, egal wie das Produkt ist und auch wenn ich Spencer extrem geil Finde, so dringt es schlicht nicht in die Masse
 
"So wird beispielsweise Ray-Tracing dafür sorgen, dass Lockhart trotz nominell geringerer Leitung grafisch an der Xbox One X vorbeiziehen könnte."
Zumindest für die aktuelle Integration, benötigt man gerade für Raytracing mehr Power - darunter TFlops und GigaRays pro Sekunde oder hab ich was verpasst?
 
@Tical2k: Native Rechenkerne für die Raytracingberechnung "belasten" deine Hauptrecheneinheit "nicht". In Realität sieht das etwas anders aus, aber das was tatsächlich sehr leistungsfressend ist, ist wenn du mit deiner einen Recheneinheit Raytracing + alles andere berechnen willst. Mit der anvisierten Lösung geht nur ein vergleichsweise kleiner Anteil der Leistung für die Raytracingberechnung drauf. Aber wie immer hängt es stark davon ab was die Studios mit ihren Engines zaubern. Wer natürlich schlecht optimiert und dir Raytracing-Cores nicht ausreizt, verschenkt viel Leistung -> schlechte Performance.
 
Ich glaube ja, dass Einfachheit Trumpf ist bei den Konsolen. Die Käufer sind oftmals keine Gamer, das muss alles ganz simpel und transparent sein. Ja, ich glaube sogar, dass der Name PlayStation wegen seiner Eindeutigkeit einen Teil zum Erfolg der Sony Konsole beigetragen hat.
 
Sie sollten Lockhart lieber über die Xbox One X anlegen um diese auch besser verkaufen zu können . Auch sollte man beide Konsolen nicht so weit auseinander legen damit die Spieleentwickler nicht einen zu großen Spagat hinlegen müssen zwischen den beiden Konsolen.
 
In wiefern ist NVMe proprietär?
 
@Kirill: Ja, das habe ich mich beim Lesen auch gefragt...
 
Sollten 4 Tflops die Basis für Microsofts next Gen Konsole darstellen und MS, ähnlich wie bei der One X, Kompatilität vorschreiben, heißt es also im Umkehrschluss, dass Multiplattform- Titel dadurch deutlich beschnitten werden?
Sollten due Gerüchte stimmen, wäre Lockhart eine PS4 Pro mit mehr RAM und einer SSD. Kaum zu glauben..
 
NVMe-SSDs sind eine proprietäre Technologie?
 
@DRMfan^^: ich vermute mal dass sie das sagen, da man eine nvme nicht überall nutzen kann, da M.2 nicht automatisch nvme bedeutet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:55 Uhr USB C Hub 6-in-1 Premium USB C Datenhub mit 1 HDMI Output, 1 Ethernet Port und 3 USB 3.0 Ports, Kompatibilität für 10/100/1000 Mbps, für MacBook Pro 2016/2017, ChromeBook, XPS und viele mehrUSB C Hub 6-in-1 Premium USB C Datenhub mit 1 HDMI Output, 1 Ethernet Port und 3 USB 3.0 Ports, Kompatibilität für 10/100/1000 Mbps, für MacBook Pro 2016/2017, ChromeBook, XPS und viele mehr
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
15,99
Blitzangebot-Preis
13,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,40