Google Pixel 4: Verpackung kurz vor Launch-Event durchgesickert

Googles nächstes Flaggschiff-Smartphone, das Pixel 4, soll morgen in New York präsentiert werden. Da es bereits im Vorfeld zahlreiche Leaks gegeben hat, sind inzwischen nahezu alle Informationen zu dem Gerät bekannt. Jetzt ist noch die Verpackung ... mehr... Smartphone, Leak, Verpackung, Google Pixel 4, Pixel 4 Bildquelle: Reddit Smartphone, Leak, Verpackung, Google Pixel 4, Pixel 4 Smartphone, Leak, Verpackung, Google Pixel 4, Pixel 4 Reddit

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Weshalb Google einem Flaggschiff keine Kopfhörer beilegt, ist unklar." Vielleicht, weil sie in ihrer Marktforschung herausgefunden haben, dass sowieso kaum jemand die meist minderwertigen beigelegte USB-Kopfhörer nutzt?! Ich frage mich auch, warum ich eigentlich immer noch mit jedem neuen Gerät ein Ladegerät bekomme. Sollten nicht so langsam alle Smartphone-Nutzer mehrere Kopfhörer und Ladekabel zuhause herumliegen haben? Hier ließen sich ohne viel Aufwand Ressourcen und Kosten sparen.
 
@nicknicknick: Die vom Pixel 3, also die originalen Goolge Kopfhörer mit Kabel sind top. Auch wenn sie nur 30 eur einzeln kosten.
 
@tripe_down: Nö, die sind kacke und machen sogar Störgeräusche wenn man das Phone auf einen Tisch legt. Selbst meine 2014 Amazon-Phone-Kopfhörer sind besser. Hab sie deshalb auch so schnell wie möglich gegen gute Bluetooth-Stöpsel ausgetauscht.
 
@nicknicknick: Da ich meine alten Smartphones nach ihrer Nutzungszeit bei mir zu 99% weiterverkaufe, habe ich nicht mehrere Ladekabel hier rumfliegen.
 
@RebelSoldier: Wenn sie denn nicht vorher kaputtgehen.
 
@nicknicknick: das mit den Ladegeräten denke ich mir auch - hatte die EU da nicht mal Bemühungen in diese Richtung angestrengt?
 
@bronko2000: ja, dafür war die Vereinheitlichung gedacht. Nur spielen die Konzerne und Verbraucher nicht mit.
 
@bronko2000: Es gibt Geräte, die werden ohne Ladegerät ausgeliefert, das sind meistens dann aber die ganz günstigen Geräte. Was meinst du, wie groß der Aufschrei ist, wenn auf einmal kein Ladegerät mehr dabei liegt. 1000€ für ein Smartphone verlangen aber am Ladegerät sparen. Die negative Presse dürfte mehr Schaden anrichten, als das eingesparte Netzteil. Einzige Möglichkeit, 2 Versionen in den Verkauf geben. Erhöht den Aufwand, verunsichert den Kunden, da er nicht gleich den Unterschied erkennt.
 
@nicknicknick: Also ich möchte schon ein Ladegerät zu einem neuen Smartphone haben. Man könnte evtl den Weg einschlagen, dass der Kunde beim Kauf auswählen kann ob er eines möchte oder nicht. Aber ich könnte mir vorstellen, das es teurer ist beide Varianten anzubieten als einfach immer eines bei zu legen.
 
@skyjagger: ein netter Vorschlag und noch wäre besser, wenn man Handy ohne Extras kauft, wenigsten es 30 Euro billiger bekommt. Die Hersteller lassen immer weniger in Box aber die Preise gehen nach oben leider.
 
@skyjagger: Was spricht denn dagegen, das Phone einfach günstiger ohne anzubieten und sich bei Bedarf für ein paar Euro ein passendes zu kaufen? Schließlich gibt es nur eine handvoll Standards.
 
@nicknicknick: Eine handvoll Standards der war gut. Ich habe es oben schon geschrieben. 2 Versionen anzubieten bedeutet mehr Aufwand. Der Kunde ist dann etwas verunsichert, weil er auf den ersten Blick 2 Versionen sieht, aber den unterschied nicht kennt. Wie oft ließt man in Foren, was ist der Unterschied zwischen Version 1234 A und 1234 B? Das Netzteil kostet in der Herstellung fast nichts, deswegen wird es einfach dazu gelegt.

Und der Ladestandard ist ziemlich verworren, weswegen man eigentlich nicht mehr von einem Standard sprechen kann. Die Pixelgeräte unterstützen zwar FastCharge über PD aber dazu muss das Profil passen (18W bei 9 V/2 A) Wenn jetzt dein Ladegerät dieses Profil aber nicht unterstützt dann funktioniert das nicht. Ich habe ein PD Gerät, welches 18 Watt nur über 12 V / 1,5A kann, das lädt das Pixel eben nicht schnell.
 
@FatEric: Du hast meinen Kommentar leider nicht richtig verstanden: Beim Smartphone muss IMO gar nichts beiliegen außer ein Hinweis auf den verwendeten Schnelladelstandard. Mein altes Motorola-Qualcomm-Quickcharge-Gerät funktioniert beispielsweise auch mit dem Pixel 3. Zusammen mit dem Ladepad habe ich jetzt also 3 sogar fürs Schnelladen kompatible Ladegeräte.
 
@nicknicknick: Ich habe deinen Kommentar überhaupt nicht falsch verstanden. Es gibt unzählige Standards und für den 08/15 User ist das absolut undurchsichtig. Angaben wie Volt, Ampere, Wat(t) willst du?
Es ist überhaupt nicht einfach rauszufinden, welches Netzteil welche Stufen kann. Laden können die alle, aber eben nur mit der niedrigsten Stufe. 5V 1-2 Ampere.
 
@FatEric: Welche Anbieter von Chipsätzen gibt es denn außer Qualcomm, Samsung und Huawei? Denn davon hängt der Schnelladelstandard meines Wissens ab.
 
@nicknicknick: USB-C hat sich noch gar nicht so schnell verbreitet wie ich es erhofft hab :(
 
@-adrian-: Naja inzwischen ist es aber praktisch überall angekommen. Apple werden da nächstes Jahr wohl die letzten sein beim iPhone.
 
@FatEric: Wenn es mal auch bei der ganzen Peripherie ankommen würde :( Die Billighardware hat den Fokus leider noch micro usb :(
 
@-adrian-: Auch da wird es besser. Problematisch sind denke ich die Lizenzkosten. Anders kann ich mir nicht erklären, warum da teilweise immer noch auf Micro USB B gesetzt wird. Das neue Fire Tablet von Amazon hat auch erst jetzt USB C bekommen.
 
@-adrian-: Na und? Der Standard des Kabels ist ja nun das geringste Problem, das kann man auch in die meisten Ladegeräte einstecken.
 
@nicknicknick: Wenn da mal nicht noch jeder Anbieter seine eigene FastCharge Technology haette
 
@-adrian-: Samsung und Qualcomm. Welche relevanten Anbieter gibt es sonst noch? Eventuell noch Huwaei mit ihren Kirins, aber das hat sich ja jetzt auch erledigt.
 
@nicknicknick:Jawohl - und dann noch die neuen Versionen davon
 
@-adrian-: Also nicht unzählige, sondern eine Handvoll. Die teilweise nur geringe Unterschiede haben bzw. abwärtskompatibel sind. Mein Pixel 3 lädt beispielsweise an einem alten Motorola-Ladegerät auch im Schnellademodus.
 
@nicknicknick: Ich verkaufe bei jedem alten Geräte dieses selbstverständlicherweise inkl. vollständigem Zubehör. Somit habe ich nicht mehrere Kopfhörer und Ladekabel herumliegen.
 
@DaSoul: Schön. Und ich nutze sie, bis sie kaputt sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter