Western Digital: Mit Mikrowellentechnik bis 2020 zum 20-TB-Speicher

Western Digital gibt aktuell Ausblick auf die nahe Zukunft seiner Festplatten­technik: Mit den Modellen DC HC500 und DC HC600 will man bis 2020 Festplatten mit 20 Terabyte Kapazität anbieten können. Möglich macht die hohe Datendichte der Einsatz von ... mehr... Festplatte, Western Digital, Ultrastar DC HC500, Ultrastar DC HC600, 20 TB Bildquelle: Western Digital Festplatte, Western Digital, Ultrastar DC HC500, Ultrastar DC HC600, 20 TB Festplatte, Western Digital, Ultrastar DC HC500, Ultrastar DC HC600, 20 TB Western Digital

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Können die Platten nicht schneller als 7500u/m SCSI Platten schafften doch früher 15000u/m wenn ich mich nicht falsch errinere
 
@Cihat: Satzzeichen können helfen, damit ein Text auch verständlich ist. Nun zur, ich vermute mal es soll ein Frage sein, Frage. Höhere Umdrehungen = mehr Hitze = schnellerer Tod. Das Material ist bei weitem nicht mehr Vergleichbar wie damals. Die Miniaturiesirung und die xxx-fach erhöhte Datendichte würden so extrem Hohe Fehlerraten beim Lesen/Schreiben hervorrufen, das quasi nichts mehr brauchbar wäre. Die Lese-/ Schreibrate ist dennoch extrem gestiegen, die Umdrehungszahl ist da nur ein kleiner Faktor. Würde es die SCSI mit damaliger Technologie mit heutigen Speichergrößen geben, wären diese zum einen so groß wie ein Schrank, Abwärme erzeugen womit ein Haus heizen kannst und eine Lautstärke besitzen, das du genausogut eine Mofa neben dir Röhren lassen könntest.
 
@Cihat: nun den wichtigsten Punkt hat Motverge schon angesprochen "die Datendichte" du musst dir das so vorstellen, wenn alle 1Meter ein punkt ist und du fährst da mit deinem Fahrrad mit 3kmh drüber dann kann man man das noch gut lesen, genauso kann man auch wenn man 30 fährt erfassen dass da Punkte sind. wenn du jetzt aber 3kmh fährst und alle 1cm sind Punkte dann wirds schon "anspruchsvoll"

=> und genau da liegt der Hase begraben.
Vom Prinzip schaffen die aktuellen HDDs schon fast den höchstmöglichen Datendurchsatz (zumindest wenn die Daten nicht Fragmentiert sind). Die doppelte Lesegeschwindigkeit bringt also nicht sonderlich viel, weil der SATA-III Port nicht viel mitmacht. Lediglich wenn die Daten fragmentiert sind, dann bräuchte die Festplatte länger zum finden der Daten <- aber auch da hat eine alte SCSI-Platte nicht sonderlich schneller lesen können (weil man beim suchen mit geringerer Drehzahl gearbeitet hat und erst dann beim Auslesen wieder hochgefahren ist)

Fazit: viele Daten: RAID5/6 | wenige Daten: PCI-M.2 <- nur so hast du immer best möglichen Speed :)
 
@Cihat: Umdrehungen sind nicht mehr so entscheidend wie früher, da normale Festplatten nur noch selten einzeln in Rechnern eingesetzt werden. Einsatzgebiet sind Storage-Systeme in denen viele Platten zusammengeschaltet werden, also parallelen Zugriff erlauben. Außerdem haben moderne Storage-System große Cache eingebaut, die zusätzlich abpuffern.
 
Mit Helium gefüllt. Ist Käse. Haut das Helium ab, ist die Platte Müll. Nicht langlebig. Daher lieber die ohne Kaufen. Sind dann zwar nur 8 T aber man weiß das sie eher halten. Einen kleinen Haufen toter Heliumplatten haben wir bereits an der Arbeit.
 
@MancusNemo: Dann pass bloß auf, dass du kein iPhone neben den defekten Platten ablegst ;)
https://winfuture.de/news,105835.html
 
@DHAmoKK: Das Helium ist ja nicht sofort weg, sonder difunidert langsam aus der Platte, da sie wohl undicht ist, bis es zu wenig ist, um seine phyikalische Eigentschaft dem Gerät zu dienen und dann ist die Platte hin. ;) Nur zur info.
 
@MancusNemo: Wie lange dauert sowas, bzw. woran erkenne ich das, welche Platte mit Helium gefüllt ist??

Weil dann Kauf ich sowas nicht mehr.
Ich will ein sicheres Datengrab und nix was verschwindet.
Wozu kauft man12 TB Platten und größer, wenn aufeinmal alles weg ist..
 
@Amiland2002: Ich find das auch kacke. Die Platten sind für Datencenteren. Denen ist das egal. Wenn da eine Warnleucht aufgeht Platte kaputt, ziehn die die ab und packen ne andre drann, das juckt die nicht. Aber bei Privatpersonen tut das halt weh, weil es Zeit frisst alleine den Fehler zu beheben...

Weiß ich leider auch nicht, weil ich keine HDDs mehr Kaufe. Stelle immer noch auf SSDs um, aber ich kann den Kollegen mal fragen.
 
@MancusNemo: SSd s für Fime ist mir noch zu teuer :-P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen