Ende 2020 ist Schluss: Microsoft entfernt Flash aus eigenen Browsern

Die Flash-Technologie gilt bereits seit vielen Jahren als unsicher und wird daher bald nicht mehr vom Entwickler Adobe selbst unterstützt. Nun hat der Redmonder Konzern Microsoft bekanntgegeben, wann der Flash-Sup­port in den eigenen Browsern Edge ... mehr... Flash, DC Comics, Comic Bildquelle: DC Comics Flash, DC Comics, Comic Flash, DC Comics, Comic DC Comics

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nutzt überhaupt noch eine Webseite den Flashplayer, außer Vodafone bei Ihrem Speedtest ? ^^
 
@Launebub: srsly? seit wann gibts den da überhaupt?
 
@My1: auf jedenfall schon sehr lange.
 
@Launebub: winfuture.de
 
@Launebub: southpark.de nutzt den leider auch
 
sollens zeitgleich den ie11 entfernen...
 
@freaking: wenn sie dann noch ihre hausaufgaben machen und die ganze verknüpfung mit dem explorer aufheben... wenn man den sharepoint als laufwerk eingebunden hat, muss man sich alle wochen nochmal per ie11 einloggen, damit man auch aufs eingebundene laufwerk kommt
 
Was dauert das denn so lange? Flash ist ein nur großes Sicherheitsrisiko. Aber nicht totzukriegen.
 
@vangel: Aus dem gleichen Grund wie es den IE11 noch gibt: Die Umstellung einer bestehenden Software auf eine andere Basis ist Zeit und damit Kostenintensiv. So wird der IE11 vor allem wegen ActiveX noch supported (ja es gibt noch Firmen, die intern für irgendwas benötigen). Flash dagegen wird noch von einer ganzen Menge Browsergames verwendet. Bei letzterem rentriert sich der Weiterbetrieb kostentechnisch noch, aber eine Umstellung würde einer teilweise Neuentwicklung entsprechen, was gerade bei ältere games kostentechnisch nicht mehr lohnen dürfte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen