Cyberpunk wird Realität: Neuralink verbindet Gehirn mit Computern

Elon Musk, Gründer und Chef von mittlerweile gefühlt unzähligen Unternehmen (Tesla, Space X, The Boring Company) hat nun ein weiteres Projekt (näher) vorgestellt, dieses nennt sich Neuralink. Hier ist Nomen durchaus Omen, denn dieses Unternehmen ... mehr... Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Bildquelle: Saad Faruque (CC BY-SA 2.0) Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Saad Faruque (CC BY-SA 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sozusagen hat die Ratte jetzt USB-C :D
 
@bear7: Zum glück, bei USB-A müssteste, je nachdem wo du die Ratte anschließt, entweder die Ratte oder den USB Stecker immer drehen bis es passt.^^
 
@Finsternis: Made my day

aber man kann jetzt auch 100W Energie übertragen...
USB A/B war ja nur bis 15W ausgelegt!
 
hoffentlich mit An/Aus-Schalter
 
@OliverZ2: So ein System für Tinder wäre super :-D
Beim ersten Date, die Endgeräte koppeln und sehen was der andere Denkt?!
 
@sunrunner: Schlimmer wäre es wenn eine direkte Schnittstelle zu Twitter verbaut wird. Ich will gar nicht wissen was bei einem großen Blonden dessen Namen man nicht nennen muss dann alles drin stehen würde wenn alles was er denkt komplett ungefiltert zu lesen ist. So habe ich ja noch ein wenig die Hoffnung das ein gewisser "Nachdenkfilter" vorhanden ist.
 
Erinnert alles ein wenig an " DAS SIGNAL" von Joshua Tree. Die Vorgehensweise ist dort so ziemlich genauso beschrieben wie Elon Musk sich die Nummer vorstellt. Es kann aber ganz schnell nach hinten losgehen, wenn Menschen mit Implantaten auf Informationen zugreifen können die andere verborgen bleiben. Es gib dann nicht nur die klasse Reich und Arm sondern Super Intelligent und sau dumm.
 
@LutherL: Jede Technologie kann zum guten und schlechten verwendet werden. Mit der Industrialisierung konnte man sicher auch erahnen das gewisse Leute sehr viel Geld verdienen auf kosten anderer ... trotzdem wars ein guter Schritt der auch den Lebensstandard aller anderen gehoben hat.
 
@LutherL:
ich denke das argument mit potentiellem missbaruch ist überstrapaziert. jede technologie wird missbraucht, die einzige frage ist, ob sich der rest der gesellschaft die positiven effekte auf basis illusorischer vorstellungen selbst vor enthält.
wir diskutieren ja auch immer wieder über genmanipulation und deren moralität und machen uns dabei vor, das ein verbot irgendeinen effekt auf potentielle gefahren hätte, als ob jemand der an kriegsstoffen oder ähnlichem arbeitet sich von so etwas abhalten lassen würde.
in meinen augen sollte man unbedingt forschen und so alles positive aus einer entwicklung ziehen. am ende bekommen wir sowieso das äquivalent zur atombombe aus der kern/strahlungsforschung von irgendwelchen machtmenschen und irren vor die nase gesetzt, sich deswegen den röntgenapparat vor zu enthalten bringt wenig.
 
Nicht schlecht. Die Grundidee dahinter ist ja auch Wissen einfach uploaden zu können. Somit benötigt man nicht mehr Wochen / Monate um eine neue Sprache zu erlernen. Die Fähigkeit Mathematik komplett zu verstehen wäre endlich greifbar.. ^^ .. und vielen mehr.

Auf der einen Seite ist das sehr praktisch und auch ein Zeichen dafür das wir alles schaffen können. Bin selbst ein Fan des Transhumanismus.

Allerdings würden wir nach langem benutzen dieser Funktion verlernen selbst etwas lernen zu können. Ohne dieses Gerät wären wir dann komplett aufgeschmissen. (Wobei das heute ja schon mit Google der Fall ist)

Die weitere Frage ist dann auch woher das Wissen und die Informationen kommen die wir uns ins Hirn laden. Wer entscheidet ob das was upgeloaded wird auch korrekt ist? Wenn ich mir dann verschiedene Themen aus der Geschichte aneignen will.. woher weis ich ohne selbst zu recherchieren dass das was ich als Info bekomme auch korrekt ist? Wenn es einmal in meinem Hirn ist gehe ich davon aus das es richtig ist und hinterfrage nicht mehr.

Wir verlieren dann die Fähigkeit aus Dingen zu lernen, Dinge selbst anzueignen und Schlüsse aus dem zu ziehen was wir lernen. Es ist dann einfach da. Programmiert / zusammengestellt von irgendeiner Institution die auch nur nach ihren eigenen Interessen handelt.

Dann wird uns die Propaganda aus den Medien direkt ins Gehirn geschossen. Wir wachen morgens auf und unsere Ansichten zu verschiedenen Themen haben sich dank eines nächtlichen Updates komplett verändert OHNE das wir überhaupt wissen wie es dazu kam...wir würden es wahrscheinlich garnicht merken.
 
@Paddysch90: Erst einmal geht es darum Geräte zu steuern. Für beeinträchtigte Menschen also keine schlechte Idee.
Umgekehrt wäre es fatal, wenn Wissen (Propaganda) per Uplink in die Köpfe transferiert wird. So wären die Menschen recht schnell auf Linie zu bringen, manipulierbar und steuerbar.

Man denke nur daran, der Mensch möchte nach links laufen, läuft aber nach rechts.
 
@Paddysch90: also für mich sieht das im Moment nach reinem Lesezugriff aus. Gerät liest was Gehirn sendet.

Das umzukehren ist ein ganz anderer Schnack und noch weit entfernt.
 
@Paddysch90: "Die Grundidee dahinter ist ja auch Wissen einfach uploaden zu können. Somit benötigt man nicht mehr Wochen / Monate um eine neue Sprache zu erlernen. Die Fähigkeit Mathematik komplett zu verstehen wäre endlich greifbar.."
Hier unterliegst du leider einem Irrtum, dem auch viele andere unterliegen. Wissen zu haben und Wissen anzuwenden sind zwei verschiedene Dinge. Ein Chip, auf dem das komplette klingonische Wörterbuch inkl. Gramatik abgespeichert ist, lässt dich noch lange kein Klingonisch sprechen. Im richtigen Moment auf die richtigen Wörter unter Beachtung der passenden Regeln zuzugreifen ist ein weitere Schritt, den dein Gehirn erst erlernen muss. Es sei denn du lässt dein Gehirn durch eine (noch nicht existente) KI austauschen -aber bist du dann noch du?
Für Mathe gilt das gleiche. Formeln zu kennen und sie zu verstehen sind zwei verschiedene Dinge. Beispiel:
Glück = P + (5xE) + (3xH)
Du kennst jetzt die Formel, mit der man (angeblich) berechnen kann, wie glücklich ein Mensch ist - aber verstehst du sie?

Edit: "Wenn es einmal in meinem Hirn ist gehe ich davon aus das es richtig ist und hinterfrage nicht mehr." -Persönlicher Tip: Das solltest du grundlegend ändern.
 
In wenigen Jahrzehnten, werden Neugeborenen grundlegende Schnittstellen transplantiert. In weiterer Folge wird es uns möglich sein dadurch Maschinen (Roboter, Drohnen, Raumschiffe....) über diese interfaces zu steuern. Das eigene Denken und die Art wie wir leben, wird sich gewaltig verändern. Von grossen Elend, bis höchste Zivilisation ist alles möglich. Wobei: genetisch sind wir eher für die Verelendung ausgelegt.
 
Coole Idee, nur mit Upgrades wird es wohl kompliziert, wenn ich denke wie schnell Hardware vollkommen veraltet ist und jedes Jahr ne Hirn OP , na ja :-/
 
@teufler: Die Nadeln bleiben im Hirn. Das LINK Gerät muss nur getauscht werden. Das soll ja hinter dem Ohr außen sitzen.
 
@OliverZ2: Solang das nicht so ein Debakel wie mit USB wird und dann immer neue Versionen und Anschlussarten mit unterschiedlichen Leistungen kommen :-D
Nicht dass nachher noch das Gehirn durchbrennt *haha*
 
Das könnte das Ende der Menschheit einläuten. Verbuggte Software, Spyware, Hacking, Cloudzwang, Vendor Lockin...wir nehmen all die Probleme, die wir aus der Onlinewelt bereits kennen und packen sie in unser Gehirn?!
 
@Ayanami: Wenn man sich die Denke nicht weniger Menschen vor Augen führt, dürfte das alles schon real sein ;)
 
Wenn dann erst einmal den Auslesevorgang perfektioniert wurde, wird man damit beginnen, zu erforschen, wie man gezielt Gehirnaktivität von aussen steuern kann. Heutzutage ist dafür der Aufwand noch immens, weil es hierbei um komplexe Vorgänge im elektrochemischen Bereich geht. Die dafür erforderlichen Geräte sind noch nicht verfügbar. Das wird auch bestimmt noch etliche Jahre dauern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:55 Uhr Beva Mehrfachsteckdose, 6 Fach Steckdosenleiste mit 4 USB Steckerleiste vertikale Steckdosenleiste Steckdosenverteiler Steckdosenturm Überspannungsschutz und Kurzschlussschutz mit 2 M Kabel 2500W/10ABeva Mehrfachsteckdose, 6 Fach Steckdosenleiste mit 4 USB Steckerleiste vertikale Steckdosenleiste Steckdosenverteiler Steckdosenturm Überspannungsschutz und Kurzschlussschutz mit 2 M Kabel 2500W/10A
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
27,99
Blitzangebot-Preis
21,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 6