Neue Benchmarks: AMD Ryzen 7 3700X lässt seine Muskeln spielen

Nachdem bereits Benchmarks des Ryzen 9 3900X und 3950X aufgetaucht sind, zeigt nun der AMD Ryzen 7 3700X Prozessor seine Leistung im bekannten 3DMark. Die günstige CPU mit 8 Kernen macht mit seiner Performance dem Intel Core i9-9900K ordentlich ... mehr... Prozessor, Cpu, Chip, Amd, Ryzen, Ryzen 3000, AMD Zen 2 Bildquelle: AMD Prozessor, Cpu, Chip, Amd, Ryzen, Ryzen 3000, AMD Zen 2 Prozessor, Cpu, Chip, Amd, Ryzen, Ryzen 3000, AMD Zen 2 AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin so auf die EURO Preise für den 3950X gespannt
 
@happy_dogshit: Der ist ja eigentlich für privatpersonen total uninteressant. Oder man ist
Enthusiast oder Geld spielt keine Rolle. Ich bin da eher auf Ryzen 5 scharf und das gesparte Geld lieber in eine etwas bessere Grafikkarte stecken. Ich kann ja immer noch ein ordentliches Mainboard kaufen und in 3-4 Jahren immer noch einen Ryzen 9 für schmales Geld reinbauen.
 
@FatEric: Ich finde es immer recht interessant wie Leute behaupten können das etwas für Privat Leute unintressant ist. Wobei du deine Aussage ja gleich selber relativierst und dir somit wiedersprichst.

Gehen wir mal einige Jahrzehnte zurück wäre auch für dich ein Computer uninteressant. Ja du brauchst garkeinen. Oder ein schöner 386er würde "meiner meinung nach" für dich reichen.
Oder "neulich" erst - Wenns nach intel geht würden für dich auch 4 Kerne riechen. Du brauchst einfach nicht mehr.

So genug der Worte, lasset die Minus kommen.

PS. Ein ordentliches Mainboard brauchst du auch nicht. In ein paar JAhren kannst dann zu dem alten Ryzen 9 ein altes High end für schmales geld einbauen.

PPS. Im grunde solltest du also bei deinem jetzigem PC bleiben.

EDIT : @ happy_dogshit :
Ja das bin ich auch aber vermutlich wird es bei mir der Ryzen 9 3900X den ich nicht brauche. ;)
 
@Dark Destiny: Und ich finde es immer wieder interessant, dass mir niemand von diesen Leuten, die immer ganz oben ins Regal greifen, genau erklären kann, was sie denn damit machen. Zeigt mir dann eben, der Prozessor ist EIGENTLICH! für private Leute uninteressant. Die haben dann einfach das Geld ausgegeben, weil sie das Teil haben wollten. Wenn ich aber nach dem Warum frage, bekomme ich nur patzige Antworten, wie, lass mich doch, oder sowas. Anstatt dass mir jemand sagt, was er damit macht.
 
@FatEric: CAD, Bildbearbeitung, Videobearbeitung, Rendering, Kompilieren...
Und ja, es gibt genug Leute die sowas auch privat machen.

Und was man mit seinem PC anstellt, geht andere Leute nen feuchten Kehricht an. Niemand ist verpflichtet auf solche Fragen zu antworten. Meistens kommen dann eh nur dumme Kommentare von Leuten zurück, die meinen besser zu wissen was man an Hardware benötigt, als man selber.
 
@weyoun3000: deshalb sind wir ja auch im Internet wo jeder für seine Meinung vernichtend in der Luft zerrissen wird. Ohne Argumente versteht sich.
 
@happy_dogshit: Ich auch. Der bisher angegebene Dollar-Aufpreis gegenüber dem 3900x ist zumindest viel zu hoch für die Mehrleistung imho.
 
@happy_dogshit: Legt man den Unterschied zwischen MSRP und UVP beim 3900X zugrunde ($499 vs. 529€) dann wird der 3950X ($749) 789€ kosten.
 
Hoffentlich kann Amd mit der Generation auch Geld machen.
Verdient haben sie es sich aber richtig.
 
@Kiergard: Wenn nicht mit der, mit welcher dann? Vieles spricht dafür, dass es so sein wird.
 
@FatEric: Intel wird doch wie immer einen Weg finden, dass zu verhindern. Hat ja schließlich schon einmal geklappt. Hoffentlich kann das AMD dieses Mal ändern! GO AMD! Werd meinen 1700 gegen einen ZEN2 ersetzen, sowas geht auch nur bei AMD, danke an AM4 ;-)
 
@lalanunu: Naja, im Konsolenmarkt ist AMD aber inzwischen fest verankert.
 
Next gen bei der Optimierung von ZEN2 bin ich dabei wenn die Benches stimmen! Vorerst behalte ich noch meinen 6700K. :)
 
wenn möglich werde ich mir Sonntag einen 3800X mit dem passenden Board bestellen.
 
@n0ti: Ob man diese 0,3GHZ gegenüber dem 3700X wirklich spürt ? - Aufgrund der 65W TDP würde ich jetzt doch zu einem 3700er greifen. Bei einem anderen Kommentar hatte ich mich ja auch zuerst für den 3800er entschieden, - aber habe mich eines Besseren belehren lassen.
 
@ttoG: da gebe ich dir recht. Habe mir den 3700x vorbestellt. Der 3800x macht in meinen Augen recht wenig Sinn.
 
@ttoG: Nur um sicher zu gehen, dass du nicht TDP missverstehst und aufgrund dessen eine Kaufentscheidung fällst. TDP sagt in erster Linie was darüber aus wie viel Wärme der Kühler maximal abführen können muss. Es sagt wenig bis garnichts darüber aus was der Verbrauch im Leerlauf ist oder der typische Verbrauch unter (Teil-)Lastbedingungen. Auch die Effektivität (Rechenleistung pro Stromverbrauch) läst sich hier ohne weitere Informationen nicht herleiten.
Solange dein Kühler ausreichend dimensioniert ist und du das Geld hast, kannst du ruhig einen Prozessor mit höherem TDP nehmen.
 
es freut mich extrem für amd. mein nächster wird auch ein amd werden
 
noch ein paar monate warten bis die mainboard treiber und bios ein paar versionen hinter sich haben, dann kommt ein 3900x mit einem schönen x570 board (was solides nicht das teuerste vom teuren) ins haus.

bis dahin haben sich auch die preise gefangen, bei den zahlen die man sieht wird es einen massiven run gebne und gerade am anfang werden die onlinehändler ordentlich abzocken wollen.

ev. gibts dann auch gleich einen pci-e 4.0 nvme dazu ... so als weihnachtsgeschenk :P
 
@dustwalker13: Wenn ich mir alle 5 bis 6 Jahre für mich einen PC zusammenbaue, wird da die zu dem Zeitpunkt aktuelle Hardware verbaut. Ist zwar dann etwas kostspielig, aber ich habe dann die nächsten Jahre wieder Ruhe. Das Schlimme ist zwar, dass die Komponenten ein paar Monate später sehr viel günsiger zu haben sind, als ich sie eingekauft habe. Aber das gibt es ja überall. Am Tag des Kaufs ist man aktuell, und zwei drei Monate später gibt es bereits neue, bessere Hardware, zum gleichen Preis. Kauft man ein Auto neu, und fährt über den Bordstein beim Händler hinaus, ist es nur noch zwei Drittel wert.
 
@ttoG: im November ist der zen2 ja auch noch brandaktuell - das ist in 4 monaten - aber der price-hike der am anfang immer passiert ist dann vorbei und man bekommt die geräte zu "normalen" preisen.

ich rechne mit derzeit ~2000,- für das neue system (500-600,- davon sind für die gpu, 500 für die cpu der rest das drum herum) also auch kein billigrechner. würde ich die komponenten aber am tag 1 kaufen wärens eher 2500-3000,- - das ist unnötiges extra das man mit 90-120 tage warten sparen kann.
 
Verdammt... ich hab mir im Dezember letztes Jahr erst einen i7-9700k geholt... hätte ich das mal vorher gewusst, hätte ich mit meiner Aufrüstung gewartet...
 
@MaikEF_: naja, zum Teil war das mit dem dortigen Ryzen absehbar. Zumindest was Preis/Leistung angeht.
Aber so viele Teile zum tauschen sind es ja nicht, kannst ja versuchen, deine Sachen zu verkaufen und kommst mit wenig Aufpreis eventuell zum Wechsel.
 
@gonzohuerth: Hm, jetzt hab ich ihn drin und er schnurrt... Ein Wechsel jetzt vom i7-9700k zu einem der Ryzens hätte zum jetzigen Zeitpunkt keinen Vorteil, denn lt. Benchmarks ist der Ryzen zwar überlegen, aber wirklich nutzen mit deutlichem Mehrwert kann ich aus denen derzeit noch nicht ziehen im Vergleich zum i7... und wenn ich verkaufen und die die Ryzen neu kaufen würde, hätte ich finanziell auch noch miese gemacht. Der i7 kommt noch nicht an seine Grenzen, aber wenn er dann irgendwann mal an sein Limit kommt, werde ich aber - sofern die Entwicklung bei AMD so weitergeht - sicher mal einen derer Prozessoren ins Auge fassen.
 
@MaikEF_: na dann mal viel spass mit den sicherheitsfixes - bis zu 40% leistungseinbusse und ein loch das überhaupt garnicht fixbar ist (SPOILER) - alles probleme die die Ryzen nicht haben :D
 
Und nochmal: Solange ALLE lakes (Intel) ein nicht fixbares Sicherheitsloch haben, spielt die Leistung für einige keine Rolle und AMD stellt sich als alternativlos dar. Das die Benchmarks oft die Sicherheitsfixes nicht eingespielt haben ist auch realitätsfern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:15 Uhr Bluetooth Kopfhörer Kabellos In-Ear Ohrhörer, iTeknic True-Wireless CVC Noise Cancelling Earbuds Headset Touch-Control Bluetooth 5.0 mit Mikrofon und Ladekästchen für Android IOS SmartphoneBluetooth Kopfhörer Kabellos In-Ear Ohrhörer, iTeknic True-Wireless CVC Noise Cancelling Earbuds Headset Touch-Control Bluetooth 5.0 mit Mikrofon und Ladekästchen für Android IOS Smartphone
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
49,99
Blitzangebot-Preis
30,59
Ersparnis zu Amazon 39% oder 19,40