Staubsaugerroboter Roborock S6 im Test: Sand, Brei, Blut und Tränen

Der mit Xiaomi verbandelte Hersteller Roborock sorgt dieser Tage für Fu­ro­re, denn mit seinem neuesten Staub­sau­ger­ro­bo­ter S6 will man nichts weniger als den besten Ver­tre­ter dieser Ge­rä­te­klas­se im Angebot haben. Wir haben ihn getestet - ... mehr... Xiaomi, Staubsauger, Roborock, Staubsaugerroboter, Roborock S6 Bildquelle: Roborock Xiaomi, Staubsauger, Roborock, Staubsaugerroboter, Roborock S6 Xiaomi, Staubsauger, Roborock, Staubsaugerroboter, Roborock S6 Roborock

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Herrlicher Bericht. Vielen Dank dafür!
Liebe Grüße auch an "Mrs. Columbo" und euren neuen Erdenbewohner.
 
@yf2hu67: Vielen Dank für das Lob, in diesem Fall besonders, weil mir das Schreiben schon sehr viel Spaß gemacht hat.
 
@witek: Mein Sohn ist jetzt auch im gleichen Alter und mag es überhaupt nicht wenn ich einen Staubsauger in die Hand nehme :) Du bist also nicht alleine mit der "Panik" der Kleinen.

Nebenbei angemerkt: Ein sehr schön geschriebener Artikel. Weniger Fakten und Zahlen, stattdessen einfach mal mehr Persönlichkeit reingebracht.
 
@Rebirth: seit dem 3. Lebensjahr ist unser neue Roboter "Staubi" der Hit, er wird sogar gepflegt (drauftouchen dann geht die Klappe auf, drin den Behälter checken und Papa Bescheid geben) und wenn er irgendwo feststeckt (Kabel, Socken) dann wird er gerettet. Er gehört zur Familie ^^ PS: Witziger, informativer Beitrag, hat mich zum ersten erneuten Commi nach Jahren gebracht)
 
Süßer Text :) Hat Spaß gemacht zu lesen!
 
@JohannesD: Auch dir herzlichen Dank!
 
Den einen gefällt der Stil, mir ist das zu viel Blabla. Ich hab die erste Seite überflogen, ohne wirklich eine nennenswerte Information daraus erhalten zu haben. Also eine Frage an diejenigen, die Spaß daran hatten das zu lesen: Lohnt sich der Wechsel vom Vorgängermodell auf den Nachfolger?
 
@bigspid: Der S6 ist etwas leiser als der S50 und läd schneller. Die wohl größten Änderungen sind in der Software/Features. Der S6 hat nun "Raumeinteilung (Einzel- und Mehrraumreinigung)", "Mapping mit Speicherung mehrerer Karten" und "Sprachsteuerung via Xiaomi AI Speaker".
 
@erso: Danke :) In dem Fall reicht mir der Alte noch gut aus.
 
@bigspid: wenn man den Preis nimmt, der im letzten Absatz angepriesen steht, lohnt sich - für mich - ein Umstieg definitiv nicht.
Leiser muss er für mich nicht zwingend sein, da er meist saugt, wenn niemand zu Hause ist, schneller laden ist auch nicht notwendig. Alles andere sind - für mich - Kleinigkeiten, die keine ~550€ rechtfertigen.
Aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden :)
 
@sheldor: Hui, na dann mit Verlauf des alten Geräts wärens etwa 300€ Aufpreis fürs Upgrade. Dann lohnt sich das nicht.
 
@bigspid: Nun, ich finde es snatürlich schade, dass dir der Text nicht so gut gefällt, kann das aber natürlich verstehen und akzeptieren. Mein Ansatz war und ist immer wieder, dass es genug Tests gibt, die technische Details von Anfang bis Ende runterrattern. Da will ich bewusst einen anderen Ansatz wählen und zwar einen Text, der auch Informationen rüberbringt, aber in einer Form, die kurzweilig und lustig ist.
Und du hast auch völlig richtig erkannt und reagiert: Für weitere Fragen und technische Details kann man sich gerne und auch kompentent in den Kommentaren austauschen.
Ich würde mich trotzdem freuen, wenn du dem "Blabla" eine zweite Chance gibst.
 
@witek: Alles gut, das war auch gar nicht negativ gemeint^^ Sorry falls das so rüber kam! Das ist ja auch immer tagesformabhängig und grad ist im Geschäft einfach mehr los, dass dann solche Artikel eher nicht zwischendurch rein passen :P Also ein persönliches Problem
 
Auch wenn es durchaus Spaß macht den Text zu lesen, fragt man sich am Ende, wie die Eltern das wohl früher hinbekommen haben, als es keine Staubsaugerroboter gab. Meine Schwester ist 14 Jahre jünger als ich, ich hab also durchaus mitbekommen, wie viel Arbeit ein Kind bedeutet (weswegen ich auch auf eigene Kinder lieber verzichte), aber am extrem erhöhten Staubsaugbedarf lag es nicht und das obwohl sie paar Meter vor der Tür einen Sandkasten hatte.
 
@Link: Natürlich "braucht" man so einen Roboter nicht.
Wie du schon schreibst, ging es früher auch ohne. Wir sind ja auch alle irgendwie groß geworden :)
Aber, die Saugerei (wir haben ein Haus mit Garten, und da trägt man schon sehr viel wieder mit ins Haus), is dann doch schon irgendwann nervig und man ist froh über jede kleine "Haushaltshilfe", die einem ein bisschen Arbeit abnimmt. Am Ende des Tages schafft man meist eh nicht alles, was man sich vorgenommen hat.

Wenn wir nicht schon vor dem Baby so einen Roboter gehabt hätten, hätte ich spätestens jetzt einen gekauft :D
 
Erfrischender Text und schön zu lesen. Mal nichts bierernstes und trockenes. Dass man hier keinen detailierten Bericht mit allen möglichen technischen Details erhält, dachte ich mir schon und das ist auch ok so. Danke für's Schreiben. :)
 
Bester Roboter der Welt? Also soweit mir bekannt ist, kommt bislang keiner über die letzten 3 Vorwerkmodelle. Und da muss man auch nach Jahren nicht die Befürchtung haben; Kaputt=> wegschmeißen...
 
@McClane: Die meisten Händler bieten 3J Garantie an und senden im Falle eines Schadens ein Videotutorial für die Reparatur zu plus Ersatzteile (falls aus China bestellt). Abgesehen davon hab ich mit Xiaomi-Geräten nicht die Erfahrung gemacht, dass die besonders schnell kaputt gehen würden. Qualitativ sind die ziemlich gut. Vorwerk hab ich nicht gekauft, da die einfach übertrieben teuer sind. Da ist keine nennenswerte Mehrleistung da.
 
@bigspid: Ähm... wie viele wollen das Ding selbst (kaputt-)reparieren??
Ich behaupte nicht das er besonders schnell kaputt geht, keiner ist perfekt ;) Aber qualitativ und andauernde Ersatzteilversorgung ist eben ein ein anderes Niveau ;)
 
@McClane: Es scheint um einfache Reparaturen zu gehen, wie beim Akkutausch eines iPhones bspw. Also in 20min gemütlich selbst gemacht, ohne großartiges handwerkliches Geschick^^
 
Ich habe mir den S5 gekauft und bereits einige Tests zum S6 angeschaut. Man beachte den großen Preisunterschied zwischen beiden Modellen und die geringen Änderungen. Der S5 ist mit kleinen Einschränkungen genauso gut.
 
Änderungen zum Vorgängermodell? Bin mit meinem S5 sehr zufrieden. Der Preis vom S6 liegt doppelt so hoch, wie der Preis, den ich für das S5 gezahlt habe. Hui!
 
Ich hatte den S6 gerade mal 4 Monate dann ging nicht's mehr " Laserfehler " .Es gibt in Deutschland keinen Support, keine Hotline eindach nicht's. Bin froh in über Amazon gekauft zu haben so das er auch dort hin zurück ging. Der Sauger an sich ist gut fährt die Räume geordnet und Sauber ab.
 
@Jürgi1: Wie kannst Du den S6 seit 4 Monaten haben? Der ist ganz neu!
 
Wie hoch ist denn die maximale Stufenhöhe die das Ding schafft? Irgendwie fehlen praktisch alle interessanten Details im Artikel. Die enthaltenen Infos hätte man in einem Absatz statt in zwei Seiten zusammenfassen können.
 
Nettes Spielzeug. Wär auch was für uns. Nur leider haben wir in der gesamten Wohnung Türschwellen die wir vom Vermieter her nicht entfernen dürfen. Und Türschwellenrampen finde ich persönlich jetzt nicht so schick/praktisch. Wird's wohl also auch weiterhin bei der guten alten Handarbeit bleiben.

Hat aber Spaß gemacht diesen Artikel zu lesen. Danke hierfür :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen