Arcade: Apple startet Abo-Dienst für exklusive Spiele von Sega & Co

Apple macht jetzt auch in Spiele-Abos. Der US-Konzern hat im Rahmen einer höchst untypischen Veranstaltung neben einer Vielzahl anderer Dienste auch das sogenannte Apple Arcade vorgestellt. Das Unternehmen will mit einer Reihe namhafter Entwickler ... mehr... Apple, Spiele, Abonnement, Arcade, Apple Arcade Bildquelle: Apple Apple, Spiele, Abonnement, Arcade, Apple Arcade Apple, Spiele, Abonnement, Arcade, Apple Arcade Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man sonst mit nichts überzeugen kann, muss man eben wenigstens mit absoluter Exklusivität punkten ;)
 
@SouThPaRk1991: klappt bei Sony doch auch ;-)
 
@jakaZ: Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass bei Playstation nicht alle Titel exklusiv sind.
 
@SouThPaRk1991: Das stimmt zwar, aber wenn man die Sony-Fans fragt, warum es denn unbedingt die PlayStation sein muss, kommt mit geschätzt 195%iger Sicherheit genau DAS als Argument. Auch wenn das nicht wirklich die Masse an Titeln ist, und die meisten eh die allgemein verfügbaren Blockbuster spielen.
 
@DON666: In der Tat wird das gerne als Argument angeführt, besonders wenn es um Playstation vs Xbox geht. Aber wirklich kaufentscheidend ist das nicht unbedingt. Für viele ist wichtiger, welche Konsole die Leute aus ihrem Umfeld haben und welche Konsole sie in der vorherigen Konsolen-Generation hatten. Gewohnheit und Gruppenzwang sind stärker als ein paar Exklusivtitel.
 
@SouThPaRk1991: Ja, stimmt natürlich. Ich krieg das halt persönlich immer eher auf die Schiene mit, wie ich es beschrieben habe, weil ein Kumpel von mir (mit Xbox) jedes Mal, wenn er einen im Tee hat, anfängt von der PS zu faseln, und da kommt das eben daher, weil sein Schwager ihn ständig vollblubbert, wie exclusiv das doch alles auf der PS wäre... Ich habe ansonsten im echten Leben mit diesem "Konflikt" nicht wirklich viel zu tun. Meist kriegt man ja den "Krieg" zum Glück nur virtuell mit, so wie manchmal hier.
 
wieso machen sie es nicht wie netflix und nintendo. und produzieren ihren content selber... für die platform *pfeif ja ok das war ein witz. evtl fängt ja doch apple mit mobile gaming an. wenn sie erstmal eine gute allgemeine software bringen ist das schon viel. sowas gibts von google nicht.
 
@Tea-Shirt: Wieso sollte Apple das Risiko eingehen, Verlust zu fahren. Das ist seit dem iPhone schon immer ihre Masche. Apple haut die Vorgaben raus, unter denen andere etwas mit Apple machen können. Das betrifft genau so Hardwarezulieferer als auch Softwareentwickler. An Verlusten hat sich Apple da noch nie beteiligt. Läuft das aber, sahnt Apple regelrecht ab, ohne Extravergütung für die Drittanbieter.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr