Microsoft testet neue Such/Cortana-Oberfläche in Windows 10 1809

Vor wenigen Wochen Anfang des Jahres hatte das Windows Insider-Team eine Neuerung für Cortana und die Suche für Windows 10 vorgestellt. Dabei wurde in einem 19H1-Build die Benutzeroberfläche neu aufgeteilt, Cortana quasi aus der Suche entfernt und ... mehr... Microsoft, Windows 10, Suche, Suchfunktion, Top Apps Microsoft, Windows 10, Suche, Suchfunktion, Top Apps Microsoft, Windows 10, Suche, Suchfunktion, Top Apps

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht die Aufteilung von Suche und Cortana wurde zu 1809 gebracht, sondern die neue Startseite der Suche aus 1903. Es gibt in 1809 aber weiterhin nur einen Button für die Suche und Cortana statt zwei.
 
Wozu die Suche eigens starten bzw. dadurch Platz verschwenden? Einfach auf Start klicken und eintippen oder kann die "wirkliche" Suche mehr anzeigen, als das Startmenü? Falls ja wäre das echt dämlich :D
 
@MrKlein: Seit der ersten Version von Windows 10 sind die Suche und das Startmenü getrennte UWP-Apps gewesen.
 
@adrianghc: Das beantwortet meine Frage nicht^^ Kann die "wirkliche" Suche mehr? Zumindest Programme findet das Startmenü alle, Dokumente oder Musik suche ich selten, da geh ich in den entsprechenden Ordner und durchsuche den.
 
@MrKlein: Na ja, mein Argument sollte sein, dass das Startmenü eben nichts finden kann, weil es keine Suche mehr enthält, die ist in der Such-App. Oder verstehe ich dich immer noch falsch?

Ich selbst benutze die Suche jedenfalls selten für was anderes als Programme und kleine Web-Suchen und Berechnungen.
 
die sollen everything search kaufen und einbauen. für die 3 leut dies brauchen eine checkbox "dateiinhalte auch durchsuchen (langsamer)" und fertig wäre was die leut wirklich brauchen. die haben windows so kaputt gemacht nach xp, dass man nur mehr weinen will.
 
@freakedenough:
Ich muss Dir im Prinzip recht geben, aber nach XP stimmt so nicht. Windows 7 war richtig gut, aber danach ging's bergab.
Selbst mich, ich bin immer voll auf MS Win und MS Software gewesen, hat's zum Wechsel auf Apple getrieben.
Vor allem Win 8 und 8.1 waren der absolute Reinfall.
Mit Win 10 ist nur teilweise besser geworden.
Wenn man ne Zeit lang ernsthaft mit OS X arbeitet merkt man erst wie schlecht Win ist.
 
@flocke74: Ich finde es genau umgedreht. Taggt man seine Dokumente ordentlich beim Speichern, funktioniert die Suche besser denn je.

Lediglich schlechte Apps, die ihr uninstall mit in den Anwendungsordner legen, werden manchmal über der eigentlichen App angezeigt. Nach zwei drei mal hat Windows dann aber kapiert, was man starten will.
 
Windows 10 ist ein super Betriebsystem. Nur dieses Cortana kann wirklich mal komplett entfernt werden.
Außerdem reicht ein Browser dicke aus. Entweder Edge oder eben der Internet Explorer. Oder Microsoft hält sich komplett mit einer Intregierung eines der Browser zurück und überlässt die Auswahl dem User. Dann wäre Win10 schon soweit perfekt.
 
@Googlewolf: Der IE kann aus kompatibilitatsgründen nicht entfernt werden. Der wird auch nicht weiter entwickelt. Allerdings kann man ihn in den Features deaktivieren, dann wird er ausgeblendet und stört nicht weiter.
 
@Cheeses: Standardmäßig sollte man ihn halt langsam mal ausblenden, da gebe ich schon recht.

Aber was da in Unternehmen an Intranet-Webseiten so rumgurkt das auf den IE und nur auf dem IE läuft, ist teils schon zum Haare ausreißen.

Neulich hab ich sogar eine Intranet-Telefonbuch-Setie gesehen in FLASH.
 
Ich nutzte statt der Window Suche das Tool "Everything". Das findet in unter 1 Sekunde Ergebnisse in >5Mio Dateien aufgeteilt auf 3 Festplatten. Wenn ich *.mp4 eingebe und die Ergebnisse nach Änderungsdatum sortiere, habe ich das Ergebnisse sofort. Bei der Win10 eigenen Suche würde das geschätzte 2-3 Minuten dauern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:15 Uhr CHUWI Mini PC 4K GBox Intel Gemini Lake N4100 Bis zu 2,4 GHz Linux und Window 10 4GB RAM 64GB ROM WiFi (Free Remote Control)CHUWI Mini PC 4K GBox Intel Gemini Lake N4100 Bis zu 2,4 GHz Linux und Window 10 4GB RAM 64GB ROM WiFi (Free Remote Control)
Original Amazon-Preis
199,00
Im Preisvergleich ab
199,00
Blitzangebot-Preis
169,15
Ersparnis zu Amazon 15% oder 29,85
Im WinFuture Preisvergleich