Doch kein "Hallo Magenta"? - Telekom vertröstet Tester seit Monaten

Als deutsches bzw. europäisches Pendant zu Amazons Alexa wollte die Deutsche Telekom mit "Hallo Magenta" an den Start gehen. Jetzt wurde die Auslieferung für das intelligente Lautsprechersystem, das auch den neuen Datenschutzverordnungen entsprechen soll, ... mehr... Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Bildquelle: Telekom Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollen's einfach sein lassen und die Kohle anderweitig sinnvoll verwenden. Nüchtern betrachtet, ist das doch (leider) genau dasselbe wie im Mobil-OS-Markt: Als Späteinsteiger kannste das knicken, die Leute kaufen eh nur das Zeugs von den Platzhirschen.
 
@DON666: Man kauft das, was funktioniert und günstig ist. Aber ansonsten haste recht. Die Telekom wird es niemals schaffen ein Gerät hinzustellen, das Alexa oder Siri nur annährend ebenbürtig sein wird.
 
@FatEric: die könnten ja jetzt cortana übernehmen. aber wenn selbst MS die segel streicht brauch die Telekom doch gar nicht erst damit anfangen. pfeifen.
 
Also in meiner Mail steht nicht das der Start erst im April ist. Hier geht es um die Datenspeicherung. Zitat: Sofern wir nichts von Ihnen hören, gehen wir von einem weiteren Interesse Ihrerseits aus und werden Ihre Daten bis voraussichtlich Anfang April speichern. Spätestens Anfang April werden wir Sie erneut zum Thema Datenspeicherung kontaktieren.
 
Ich finde schon doof, dass ich immer "Hey Google" oder "OK Google" sagen muss und nicht einfach "Computer" wie man es von Star Trek kennt. Nur Alexa bietet das aktuell an, aber Alexa ist nicht so smart wie Google. "Hallo Magenta" würde ich nie im Leben in den Mund nehmen. Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen. Wer zu spät kommt...
 
@noneofthem: ich will frei vergebbare namen haben
 
DIe sollen einfach nen Kooperationsvertrag mit Amazon (oder Google) abschliessen und dann was gescheites auf die Beine stellen wie das komische Hallo Magenta ding das wohl sowieso früher oder später wieder abgesagt wird weils kaum einer nutzt....
 
aber ich hab einen Speedport Pro?
 
@MrAnderson: Beim dem musst du die Fragen per Morsecode über die WLAN-Taste eingeben
 
Das Ding is dann am Ende vermutlich nur mit dem Speed Port kompatibel, genau wie die super SpeedPhones :D

Mal abgesehen davon, dass Amazon und Google was die Datenmenge angeht, aus denen sie schöpfen können der Telekom um Welten voraus ist, glaube ich auch nicht ernsthaft daran, dass sich ein "Hallo Magenta" tatsächlich durchsetzen kann. Vermutlich wird es auch deutlich teurer sein als ein Dot.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen