Fortnite: Rapper hat Klage wegen kopiertem Tanzschritt eingereicht

Der Publisher Epic Games muss sich wohl bald mit mehreren Klagen von verschiedenen Künstlern auseinandersetzen. Ein Rapper unterstellt dem Spielehersteller, einen von ihm verbreiteten Tanzschritt ohne Erlaubnis in den beliebten Online-Shooter ... mehr... Shooter, Epic Games, Fortnite, Epic Bildquelle: Epic Games Shooter, Epic Games, Fortnite, Epic Shooter, Epic Games, Fortnite, Epic Epic Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Copyright auf Tanzschritte? Die Menschheit ist am Ende....
 
@Chris Sedlmair: In diesem Fall geht es aber wohl eher darum das Epic damit extra Geld von den Spielern verlangt. Dass die anderen Künstler diese Schrittfolge aufgegriffen haben scheint ja kein Problem zu sein.
 
@Tomarr: Wenn direkte "Konkurrenten" den "Milly Rock" aufgreifen und damit Geld verdienen, ist das auf einmal kein Problem mehr, bei einem Spielehersteller schon? Demnächst wird dann jemand - vllt ein Hollywood-Schauspieler - kommen und "seinen" Gesichtsausdruck erkennen und Geld einklagen wollen... Das ist total Gaga, egal wie man es dreht und wendet.
 
@Chris Sedlmair: Im Regelfall verdienen derartige Künstler ihr Geld aber nicht mit den Tanzschritten, sondern mit ihrer Musik. Die Moves sind da nur Beiwerk die nicht unbedingt etwas extra einbringen.

Epic jedoch verdient sowohl mit dem Spiel als auch direkt mit den Moves noch einmal nachträglich.
 
@Chris Sedlmair: Verlangen die Musikalischen konkurrenten von Milly Rock von ihren Fans extra Geld wenn Sie diesen Tanzschritt sehen wollen?
Und hört man die Musik der konkurrenten wegen dieses Tanzes oder doch eher wegen der Musik?

Epic verkauft eine Tanzeinlage welche ein dritter erfunden hat und beteiligt ihn nicht einmal daran.
 
@Edelasos: Spielt man Fortnite wegen dieses Tanzes oder doch eher wegen des Shootergames?
Kauft man den Season Pass nur wegen einer 5 Sekunden Animation?
Waren die beanstandeten Emots überhaupt alle nur im Pass?
V-Bucks mit denen man den Pass kauft können auch erspielt werden.

Musiker streamen monetarisiert Fortnite und beteiligen den Entwickler nicht.
 
@Chris Sedlmair: Bei solchen News stelle ich mir immer vor was wohl Aliens denken würden, die unsere Spezies heimlich beobachten. Copyright auf Körperbewegung, kann man sich nicht ausdenken.
 
@FuzzyLogic: Und jetzt weißt Du, warum die nie mit uns reden wollen...
 
@Chris Sedlmair: Hast du denn einen Men in Black Mitarbeiterausweiß bzw. tanzt bei denen irgendwie rum ? Ohne den müssen die Aliens sich doch sowieso nicht outen / mit dir reden ? ;-)
 
@DerTigga: Du kennst Dich aber gut aus... schau mal hier auf das kleine Licht... *blitz* ;)
 
@Chris Sedlmair: Man war der grell, bloß gut, das ich meine Sonnenbrille aufhatte ;-)
 
@FuzzyLogic: Warum sollte ein, wie auch immer gearteter, Tanz auch weniger Anspruch auf Copyright haben als eine mehr oder weniger harmonische Abfolge von Tönen? Oder als eine logische Anordnung von Code? Oder Pinselstriche? Was ist am komponieren, programmieren oder malen anders als am Choreographie entwickeln?
 
@Chris Sedlmair: Jup... Ich hoffe, dass die "Künstler" leer ausgehen... was wird als nächstes patentiert? Das Atmen? -_-....
 
Hab mir den "Künstler" gerade mal auf Youtube angeschaut...traurig was heute alles als Rap durchgeht.
 
ob die ein Patent angemeldet haben...?
 
Als ob es auf dieser Welt keine anderen Probleme geben würde.
 
Was ein Kindergarten. Sowohl Fortnite als auch dieser Milli Vanilli, oder wie der sich nennt (der aber eigentlich noch mehr).

Kann man alles nicht mehr ernst nehmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen