Umweltschutz nur leere Apple-PR? iPhones sind schlecht für die Erde

Am Mittwoch hat der kalifornische Hersteller Apple seine neuen iPhones vorgestellt und diese stehen wie immer unter dem Motto: besser, schöner, schneller (und teurer). Beim letzten Event hat Apple auch kräftig Eigenwerbung in Bezug auf sein ... mehr... Apple, Iphone, iPhone X, Ifixit, Teardown Bildquelle: iFixit Apple, Iphone, iPhone X, Ifixit, Teardown Apple, Iphone, iPhone X, Ifixit, Teardown iFixit

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Betreiben eines Betriebes, die Wirtschaft an sich, verbietet es gut für die Umwelt zu sein.
Ebenso ist das Betreiben der Motherboard-Seite perse schlecht für die Umwelt..

Auch, dass ich diese Seite aufgerufen und dann noch drauf geantwortet habe..

Verdammtest clickbait..wieder voll drauf reingefallen..
 
@ppaD: motherboard wirbt ja auch nicht damit Klimafreundlich zu sein.. Apple aber macht eine große PR-Kampagne und dabei ist das nur Täuschung...
 
@TobiasH: Das ist Apples Taktik. Sie wissen dass ihre Kundschaft alles ungeprüft glaubt was sie sagen (wie beim Datenschutz / Datennutzung) ;)
 
@DarkTaur: Oder das Trolle das einfach permanent behaupten - ebenfalls ungeprüft.
 
@DarkTaur: ich hoffe doch stark, dass du nichts mit solchen Menschen zu tun hast -.-
 
@TobiasH: Im vergleich zu allen anderen Smartphone-Herstellern stehen sie wohl auch ziemlich gut da. Nur das Fairphone scheint ja besser zu sein - welches ebenfalls damit wirbt.

https://utopia.de/apple-samsung-ranking-so-umweltfreundlich-sind-apple-samsung-und-co-66805/

Also scheinst leider du dich hier zu täuschen.
Und wie gesagt, dass Produkte egal welcher Art nicht gut für die Umwelt sind.. ah das habe ich in meinem Einstiegsthread erklärt.
 
@ppaD: ja wow, hast du denn den Artikel gelesen hier? Die Kritik wird ja nicht dahingehend getroffen, dass Smartphones schlecht für die Umwelt sind, sondern kritisiert wird die PR-Kampagne... Wenn nur die Hülle zu 30% aus recycelten Materialien besteht und der Rest eben nicht, dann ist das Täuschung...
 
@TobiasH: Das ist Blödsinn! https://derstandard.at/2000066154301/Greenpeace-Fairphone-und-Apple-bei-gruener-Elektronik-fuehrend
 
34 kg Rohmaterialien sind notwendig, um ein iPhone herzustellen. Damit ist aber im Umkehrschluss wohl kaum gemeint, dass sich mit 34 kg Rohmaterialen nur ein iPhone herstellen lässt, oder? Kann ich mir bei Leibe wirklich nicht vorstellen.
 
@hurt: was auch immer ein Rohmaterial ist...
=> wenn man 5 Liter Wasser "ver-"braucht, sind das auch 5 KG (z.B. beim CNC-Fräsen / Reinigen...)

Die Herstellung von Aluminium verbraucht etwa die 20-Fache Menge Zielmaterials, ebenso Wasser und Strom (wobei Strom nicht viel wiegt ^^)...

Zu guter letzt, muss auch noch die Verpackung produziert werden... auch hier (bei der Papierherstellung Allgemein), wird deutlich mehr Gewicht an Baum verbraucht, als man als an Gewicht an Papier / Karton erhält! Und auch hier, wieder unendlich viel Wasser...

Fazit => ich behaupte, von den 34kg (ohne exakte Werte zu kennen), sind die hälfte verbrauchtes Wasser!
 
Geklebte Batterien schwierig zu entfernen....???
Das klingt für mich als wenn die das einmal versucht haben...
Bei mir macht 1 Akku im Quartal mal ein "Wölkchen"... wird rausgeholt und landet im Sandeimer...und das Handy brennt nicht sondern bekommt einen neuen Akku: Fertig!
 
@McClane: Wenn du im Quartal nur einen Akku tauschst, dann ist es eine hohe Quote. Für die Einschätzung fehlt also noch mindestens eine weitere Zahl.
 
@floerido: Ich mache das beruflich und tausche 100-150 Akkus im Monat. Auch bei Handys wo der Akku WIRKLICH irre eingeklebt ist und nicht so ein Lillipfatz wie bei iPhones...
 
"Das Fazit von Motherboard ist deshalb klar: "Ein iPhone Xs zu kaufen ist schlecht für den Planeten." - JEDES Smartphone, Elektrogerät, etc. ist SCHLECHT für den Planeten. Die Frage ist: welche Firma bemüht sich überhaupt um das Recycling und steckt Geld hinein... wie viel auch immer. Höre ich da die Namen Samsung, Xiaomi, Huawei, LG, HTC, oder ähnliche? Eher nein.
 
"Dazu kommt, dass unabhängige Recycling-Unternehmen Verträge mit Apple unterzeichnen müssen, die vorschreiben, dass alle Produkte, die sie bekommen, geschreddert werden müssen. Auch dann, wenn sie eigentlich noch funktionstüchtig sind. "
Natürlich geschreddert...wäre ja schlimm wenn die jemand weiterbenutzt. Derjenige kauft sich womöglich NIEMALS im Leben ein neues aktuelles Modell!
Als wenn jeder Vertragspartner sich da zu 100% dran hält... LOL
 
@McClane: Apple hat mit den Datensätzen über Kunden und deren Geräte schon eine gute Basis es nachzuvollziehen. Dann macht man bei Gelegenheit eine Stichprobe, wenn man Verdacht hat.
 
@floerido: Na wer es glaubt... ;)
 
Fängt bei Apple schon beim Lightning-Kabel an. Während andere Hersteller auf USB setzen und für einen einheitlichen Stecker sorgen, muss Apple natürlich seinen eigenen Müll produzieren. Anfangs dachte ich ok, dafür, dass man den Stecker auf beide Seiten einstecken kann, ist das schon mal hinnehmbar. Seit USB Typ C raus ist und dasselbe zu bieten hat, kotzt mich Apple nur noch an. Von wegen "Umweltfreundlich"... das ich nicht lache.
 
@_Moe_: Ist für die Produktion von Lightning-Kabeln tatsächlich so viel mehr Material nötig, als für ein USB-C?
 
@topsi.kret: Wobei man auch sagen muss, dass das weiße Kabel von Apple sehr anfällig für Kabelbruch hinterm Stecker ist. Das weiche Material und der relativ geringe Durchmesser sind nicht so robust.
 
Überraaaaaaaaaaschung?????????!!!!¡?¿?
 
Apples neuestes Produkt in 100 Jahren :

https://www2.pic-upload.de/img/35954612/Apple_in_100_years.jpg

Das Ladies & Gentleman ist die Zukunft!

[/whatsoever]
 
Ja kauft proprietär, dann seid ihr populär....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:30 Uhr HAVIT Mechanische gaming Tastatur, Kailh Neueste Low Profil-TastaturHAVIT Mechanische gaming Tastatur, Kailh Neueste Low Profil-Tastatur
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
63,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,99
Nur bei Amazon erhältlich