Mit KI aufgebohrt: Microsoft verpasst OneDrive praktische Features

Künstliche Intelligenz soll dafür sorgen, dass Nutzer von OneDrive für Business in diesem Jahr praktische neue Funktionen erwarten können. Unter anderem sollen automatisch Transkriptionen von Audio- und Videoinhalten erstellt werden, die diese auch ... mehr... Microsoft, Cloud Drive, OneDrive, AI, Videotranskript Bildquelle: Microsoft Microsoft, Cloud Drive, OneDrive, AI, Videotranskript Microsoft, Cloud Drive, OneDrive, AI, Videotranskript Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da kann man dann darauf warten bis Inhalte gesperrt werden weil sie gegen irgendwelche Rechte verstossen.
Abwegiger Gedanke? Nein - Möglichkeiten wecken Begehrlichkeiten.
 
@LastFrontier: Hm joa wird ja bei Bilder und Videos bereits in Sachen kipo, etc. offiziell gemacht! Fürs Urheberrecht aber eher nicht, da man seine Privatkopie ja haben kann und auch sonst OneDrive Speicher da echt nicht das große Problem ist.
 
@jackii: OneDRive eignet sich wunderbar zum Sharen.
Auch wenn da eine(r) illegales Material drauf hat - so ist es dennoch erst mal eine Verletzung der Privatsphäre, einfach mal ohne Gerichtsbeschluss die Daten fremder Leute zu durchsuchen.
Dieser Antiterror und Kinderpornofirlefanz ist nur das Totschlagargument um die Grundrechte der Menschen auszuhebeln.
 
@LastFrontier: Wenn man seine Daten verschlüsselt, bevor man sie in die Cloud schiebt, dann muss man sich darüber keine Gedanken machen.
 
@feinstein: bald werden jene, die verschlüsseln, besonders "beäugt" werden, denn das heißt, dass sie etwas zu verbergen haben.
 
@LastFrontier: Also Microsoft will die Grundrechte der Menschen aushebeln... Okay, wenn du das meinst, wird es selbstverständlich so sein. Die Frage ist nur: Warum? Und wann und wo werden sie ihren eigenen Unrechtsstaat gründen? Und wie lange werden die derzeitigen Top-Despoten Trump, Putin und Erdogan diesem Treiben tatenlos zusehen? Wird das unser aller Ende sein?
 
@DON666: Warum ziehst du das ins lächerliche? Microsoft beugt hier "nur" Druck und Klagen der Mediamafia vor.
WEnn es nach den Rechteinhabern ginge, würden sämtliche Clouds mit denen man auch sharen kann regelrecht verboten.
Oder glaubst du etwa, dass Gerätehersteller freiwillig einen Kopierschutz in ihre Abspielgeräte integriert haben?
Wenn es nach den Rechteverwertern ginge, würden sämtliche Datenströme permanent überwacht. Und am besten geht das direkt am PC, noch vor einer Verschlüsselung.
Die Telekom hatte das eine Zeit lang, da konnte man keine Videodateien in die Cloud hochladen.
YouTube macht das schon lange. Beim Upload von Videos werden die Dateien auf Urheberrechte geprüft und im Zweifel gesperrt bzw. entfernt. Geht vollautomatisch.
Ist nur eine Frage der Zeit bis MS und Co dieser Praxis folgen. Die Medienlobby wird das schon durchdrücken wenn sie erst mal auf den TRichter kommen.
 
@LastFrontier: Okay, DAS klingt jetzt ja auch alles recht plausibel und nachvollziehbar. Du hast nämlich nicht den Fehler wiederholt, hochdramatisch gleich die "Menschenrechte" zu bemühen, denn damit hat die Thematik wirklich nichts zu tun.
 
@DON666: Menschenrechte bemühe ich nicht, weil es die nicht gibt. Sie sind ein Hirngespinst, ein Konstrukt welche je nach Gesellschaft mehr oder weniger vorhanden sind. Und das das mit den Menschenrechten irgendwie nicht funktioniert beweist das tägliche Leid der Welt.
 
@LastFrontier: auf jeden Fall! Ich denke, dass es vor allem darum geht und gehen wird. Der Rest ist Luxus. Wobei ich sehen wollen würde wie Microsoft's KI die Teamsitzungen mit meiner Gilde (ArcheAge, NA Server, vor ca. 3-4 Jahren, z.T. mehr als 30 Leute anwesend und ~10 davon gleichzeitig oder (idealerweise) abwechselnd redend) "transkribiert".
 
@divStar: Du weißt schon, dass das alles nicht für irgendwelche "Gilden", sondern für Unternehmen gedacht ist?
 
@DON666: du weißt schon, dass ich das mit Gilden nur deshalb beschrieben habe, um zu zeigen, dass es durchaus Aufnahmen mit vielen Stimmen, die z.T. gleichzeitig hörbar sein können, geben kann... Es ging mir darum zu sehen wie die MS-KI damit fertig wird. Und jetzt sag mir nicht, dass in z.B. Präsentationen oder Meetings in Unternehmen nicht 10+ Leute da sein können, die z.T. möglicherweise auch gleichzeitig sprechen.. man man man D:
 
@divStar: Alles gut, ich gebe mich geschlagen. :)
 
@LastFrontier: Warum sollten Inhalte gesperrt werden? Wenn ich Avangers auf mein OneDrive Business hochladen, verstoße ich schon gegen die Unternehmensrichtlinien. ich sehe da eher kein Problem ddenn gerade SharePoint ist von der größe her begrenzt.
 
@Odi waN: Also ich habe schon ganze Serien geteilt und da ist nichts begrenzt. Funzt bestens.
Und mal davon ab, geht es erst mal niemanden etwas an, was ich in der Cloud speichere. Wer das anders sieht, hat wohl auch keine Probleme, wenn seine Post durchstöbert wird.
 
Das macht es zu einem super Werkzeug um zu politischen Auftritte/Reden parteigranular Transkriptionen anzulegen. Endlich mal bequem den Redeschwall nach relevanten Aussagen zu durchsuchen.. super.
 
@erso: noch mehr Filterblase - yay :).
 
@erso: was sagt uns dass ganze? Pack nicht alles in die Cloud. !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen