Netflix für Windows 10 wurde mit einem Overlay-Modus ausgestattet

Die Netflix-Anwendung für Windows 10 wurde im Rahmen einer Aktualisierung mit einem praktischen Feature ausgestattet. Ab sofort können die Nutzer ihre Lieblingsserien auch dann noch genießen, wenn gerade zum Beispiel der Internet-Browser im ... mehr... Streaming, Logo, Netflix, Videoplattform, Streamingportal Bildquelle: Netflix Streaming, Logo, Netflix, Videoplattform, Streamingportal Streaming, Logo, Netflix, Videoplattform, Streamingportal Netflix

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich wäre froh, wenn es mal möglich wäre, die Netflix App auf einem Monitor im Vollbild laufen zu lassen, und ich auf dem zweiten Monitor vernünftig arbeiten könnte, ohne das sich die Netflix App auf dem ersten Monitor ständig minimiert.
 
@Stefan1200: Amen Bruder, Amen.
 
@Stefan1200: Immerhin gibt es für Windows eine App. Für macOS muss man auf den Browser oder Third-Party-App zurück greifen, bei der man nicht weiß, was die mit den Login-Daten macht ...
 
@Rumpelzahn: Wo ist das Problem beim Browser?
 
@gutenmorgen1: Kein Offline-Speichern von Filmen, Folgen und Serien möglich. Was bei den Apps schon möglich ist. Der Vorteil ist, dass man die Filme,Serien dann auch ohne Internet Verbindung anschauen kann (noch dazu kein Ruckeln).
 
@gutenmorgen1: zusätzlich zum Offline-Thema hab ich noch immer das Problem, dass ich gerne meine Fenster/Anwendungen schließe, wenn ich sie nicht benutze und dann ist Netflix aus, wenn ich vergesse das Netflix nicht in einer App sondern in einem Browser Tab läuft.
 
@Stefan1200: Das funzt bei mir ohne die App direkt im Browser einwandfrei.
Hat die App irgendwelche anderen Vorteile, wenn man in 1080p schaut? Sonst bleib ich beim Browser.
 
@pcfan: Naja, 1080p wird ja nur mit Edge als Browser unterstützt (eventuell auch noch der IE). Firefox und Chrome gehen nur bis 720p hoch. Und in Edge gibt es die selben Macken mit dem Minimieren.
 
@pcfan: Ja man hat 5.1 Sound, im Browser hat man nur Stereo.
 
@Stefan1200: Ich habe damit keine Probleme bei mir. Ich führe die App auf meinem Fernseher im Vollbild aus und kann währenddessen auf meinen zwei Monitoren normal arbeiten.
 
@L_M_A_O: Der TV steht nicht immer im Arbeits- selben Zimmer wie der Rechner und dann muss der TV das auch können, da wird viel Schrott verkauft was sich Smart-TV schimpft.
 
@PakebuschR: Bei mir aber schon und ich habe den Fernseher halt am PC. Die Smart Funktionen nutze ich so nicht und den Fernseher nur als weiteren Monitor.
 
@Stefan1200: Netflix schauen und "vernünftige" arbeiten? Ja klar !
 
@Stefan1200: Ich nehme an, einfach maximiertes Fenster statt Vollbild ist keine Option, weil eine Taskbar auf'm Screen die Filme unanschaubar macht und das gesamte Stimmung vom Film zerstört, während du auf dem Monitor gerade vernünftig arbeitest?
 
@crmsnrzl: Klar, so mache ich das ja meistens. Ich schrieb ja nur, das ich mich darüber freuen würde, wenn die das beim Vollbild mal verbessern würden.
 
@Stefan1200: Geht noch schlimmer. UWP-Apps wie Sky Ticket verbieten dir die gleichzeitige Nutzung eines zweiten Bildschirmes.
 
Ich habe bei der Windows App immer das problem wenn ich eine Serie schaue und ich währenddessen durch die Episodenliste scrollen möchte, dass die beim scrollen schwarz wird und dann einfach zurück zum Anfang springt. Habe nur ich das Problem? Wäre net wenn das mal gefixt wird.
 
@FuzzyLogic: Ich kann das Problem nicht bestätigen. Bei mir legt sich ein grauer Hintergrund auf den laufenden Film und darauf sind die Episoden gelegt.
 
@FuzzyLogic: hab das selbe problem auf meinem tablet. Immer wenn ich durch die Episoden wischen will, springt der wieder zum Anfang... Echt nervig.
 
hat es schon jemand geschafft die app per steamlink auf den Fernseher zu bringen? ich kriege da immer nur nen schwarzen screen hin....
 
@Priest: Selbst noch nie probiert, da ich auf dem Fernseher ebenfalls eine Netflix App habe, aber rein als Idee: Hast du mal probiert, beim Steam In-Home-Streaming die Hardwarebeschleunigung zu deaktivieren? Ich kann mir aber durchaus vorstellen, das Netflix ab FHD das abgreifen des Bildes technisch zu verhindern versucht (vermutlich auch der Grund, warum Netflix auf Chrome und Firefox nur 720p unterstützt).
 
@Priest: schwarz bedeutet das der Kopierschutz funktioniert :)
 
Frage: das ist nur als App aus dem Store zu haben, ergo nur nach Anmeldung mit einer Microsoft-ID?
Oder gibts das auch als normales Programm, wo man sich nicht extra bei MS anmelden muss?
 
@Drachen: Naja, die App macht nichts anderes, als die Netflix Webseite nach dem Login ohne Browser dazustellen. Hat sogar die selben Macken.
 
@Stefan1200: danke, aber meine Frage beantwortet das leider nicht.
 
@Drachen: Für kostenfreie Apps benötigt man keinen Account im App-Store.
Die Netflix-App selber ist kostenfrei.
Für das kostenpflichtige Abo benötigst du einen Account bei Netflix.
Die App kannst du nur über den Store beziehen.
 
@crmsnrzl: vielen Dank auch dir. Unklar war mir nur, was du in deiner ersten Zeile schreibst, das hatte eragon freundlicherweise bereits beantwortet.
Zeile 2 und 4 hatte ich ohnehin in genau er Form angenommen, das Abo (Zeile 3) habe ich längst :-)
 
@Stefan1200: Die Webseite kann diesen "Bild in Bild" Modus?
 
@Drachen: Gibts nur als App (mit Offline -Funktion) und als Web-App (keine Möglichkeit zum Offline-Schauen). Für kostenlose Apps braucht man unter Windows 10 keine Microsoft-ID mehr.
 
@eragon1992: vielen Dank. Ich habe nämlich keine Miccrosoft-ID und möchte so lange wie möglich vermeiden, mir eine zuzulegen. Wenn man also manche Funktionalität nur noch als App bekommt, dann ist es doch gut, wenn man sich einige davon auch ohne zusätzliches Konto bei einem weiteren Anbieter installieren kann.
 
also "always on top"?
 
@Der_da: War auch mein erster Gedanke. Wie bei Linux für alle Anwendungen seit über 20 Jahren Standard, aber halt für Netflix unter Windows.
 
@noneofthem: Wie lange gibt's Netflix schon für Linux?
 
@crmsnrzl: Seit Netflix mit Chrome unterstützt wurde, was vollkommen reicht. Was ich meinte war nur, dass ein "Always on top" für jede Anwendung bei Linux schon seit Ewigkeiten verfügbar ist, genauso wie Tabs im File Explorer, die nun auch endlich Einzug in die Windowswelt erhalten.
 
Respekt für die Leute, die mit einem Auge eine Serie gucken können und mit dem zweiten konzentriert in anderen Anwendungen "arbeiten"....
Aber ich bin auch kein Millennial. Vielleicht liegts daran?!
 
@Fekal: mach dir nichts draus, laut Hirnforschung kann das eh niemand. Wenn man wirklich konzentriert arbeitet, bekommt man vom Film praktisch nichts mehr mit (und oft ach sionst nicht mehr wirklich viel von der Umwelt) - oder wer noch den Film aktiv verfolgt, kann nicht 100%ig konzentriert arbeiten.
Das Gehirn arbeitet Vorgänge, die eine erhöhte Aufmerksamkeit erfordern, sequentiell ab. Man kann sich das wie die Zeitscheibenmodelle vorstellen, es werden immer einzelne Tasks in den Fokus gerückt und bearbeitet, dann wird zu einem anderen umgeschaltet. Echtes Multitasking kann unser Gehirn nicht, man kann lediglich trainieren, ziemlich schnell zwischen "wichtigen" Aufgaben hin- und herzuschalten oder aber dank viel Training einzelne Aufgaben dem Unterbewusstsein (Fingerübungen) oder den Reflexen (Ball fangen) zu überlassen, sofern die Aufgaben an sich dafür geeignet sind.

Ein spannendes Thema ist das allemale :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.