OnePlus 6 hat einen Notch, diesen wird man aber "verstecken" können

Die von Essential erstmals gezeigte und von Apple etablierte und Notch getaufte "Einkerbung" auf der Display-Oberseite ist derzeit das Smartphone-Feature schlechthin. Es gibt aktuell kaum einen Hersteller, der auf diese Kamera- und Sensor-Ecke ... mehr... Smartphone, Display, OnePlus, notch, Oneplus 6 Bildquelle: OnePlus Smartphone, Display, OnePlus, notch, Oneplus 6 Smartphone, Display, OnePlus, notch, Oneplus 6 OnePlus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die rückseite geht gar nicht
 
Das "Black-Out-Feature" wäre sehr interessant, denn man könnte den Bereich ja weiterhin nutzen, nur dass sie eben schwarz ist, mit weißen Symbolen. Mich stört diese "Notch" auch, was die Optik angeht, aber so wäre es, jedenfalls für mich, eine guter Kompromiss.
 
Das Notch ein Feature? Da hat aber jemand etwas falsch verstanden. Das Display an alle vier Geräte-Ecken zu bringen, das ist ein Feature, und das hat nur ein einziger Hersteller. Der musste dadurch den Notch verwenden, da ja die Hardware nicht zu verschwindibussen war.

Was die anderen Hersteller jetzt machen, ist ein halbherziger Kopierversuch, denn keiner hat es geschafft, das Display wirklich über die gesamte Vorderseite zu legen. Da hätten sie sich den oberen Teil auch sparen können, und direkt auf das Notch verzichten, siehe SGS9.
 
@Islander: Ich finde das Mi Mix 2S ist da schon sehr nah dran. Man kann es wohl niemandem recht machen. Frontkamera = kein Display an der Stelle. Würde diese wegfallen, wird es sehr wahrscheinlich gehen. Aber dann kommen die Leute, die auf eine Selfie-Kamera pochen.
 
@Islander: "denn keiner hat es geschafft, das Display wirklich über die gesamte Vorderseite zu legen."

Doch, doch:

https://www.youtube.com/watch?v=fUAuKSpXpXU

Nur leider bleibt es aus Kostengründen vorerst im Prototyp-Status.
 
@Islander: Die ansehnlichsten Full-Front-Displays haben für mich Samsung mit den SGS8/9 und Xiaomi beim Mi Mix 2s.
Samsung sehen durch den fehlenden Rahmen an den Seiten "randloser" aus. Xiaomi hat die störenden Bauteile gut versteckt in dem Bereich wo die Hand ist. Die Notch-Lösungen betonen durch die Bauweise noch deutlicher die störenden Komponenten.
 
@Islander: Notch, englisch für Kerbe. Heißt es das Kerbe? Hat auch nichts mit halbherzigem "Kopierversuch" zu tun. Zum einem hatte das Essential Phone vor dem iPhone eine Notch, abgesehen davon müssen die Sensoren nunmal irgendwo hin und das geht in aktueller Technikgeneration eben nur mit Notch = maximale Displaynutzung, oder komplettem Balken = verschwendeter Platz. Was Oneplus hier mit als einer der ersten Hersteller macht, ist top.
 
Die Kombination aus Notch und dem unteren Bereich macht's. Notch hat heutzutage fast jedes Phone. Sieht nur grausam aus, wenn dann doch unten ein breiter "Balken" ist. Das ist nicht konsequent genug. Da hätten sie lieber die Notch weggelassen.
 
Mir gefällt zwar grundsätzlich eine Notch, aber die Idee mit dem ausblenden, sprich schwarz steuern mir weißen Symbolen, finde ich als Option gut. Wäre eine gute Erweiterung in iOS fürs X.
 
@ZappoB: Genau das will ja Apple nicht. Apple will die Notch als Design-Merkmal und als Raum für Kurzinfos, sprich Erweiterung des Bildschirms ansehen. Das würde gesagt, als nicht jedes Chinesenbrett ebenso ein Notch-Phone veröffentlichte. Android ist wie Windows... man kann jeden Pups einstellen - egal ob sinnvoll oder nicht. Wenn man alle Optionen einbauen müsste, die man machen KANN, dann wäre ein System vollkommen überfrachtet.
Des Weiteren wäre ein breiterer oberer Rand unausgewogen zum unteren dünnen Rand. Ich bin gerade froh, dass Apple so konsequent war, den Rand - bis auf die Notch - gleich schmal/breit zu lassen.
 
@CoolMatze: Die Volkskammer weiß schon was dem Genossen gefällt.

Irgendwie ironisch, dass Apple quasi jetzt die 1984-Werbung invertiert. Nun sind sie das Regime, welches die Individualität verhindert.
 
@floerido: Seit wann war Apple individuell? Sie waren stets anders als die Mehrheit von Windows/MS bzw. heute Android/Google. Insofern sind sie wieder individuell in der Gerätemasse auf dem Markt. Wer das nicht akzeptieren möchte, bleibt eben bei der Masse/Fliegen.
 
@CoolMatze: Ich dachte das iPhone ist das meistverkaufte Smartphone, dann ist dieses doch die Masse. Ein Samsung Android, ein Google Android und ein Huawei Android ist nicht so ein Einheitstelefon. Genauso ist ein ThinkPad und ein Gaming Laptop kein Einheitslaptop wie bei der grauen Kiste mit dem Apfel, die von den Stückzahlen auch ein Massenprodukt ist.
Die Stückzahlen zeigen es, Apple liefert die Massenprodukte und ein angebissener Apfel zieht die Fliegen an.

Kennst du den Clip überhaupt? Graue Leute nutzen da den Einheitsrechner, so wie von einer Obrigkeit vorgegeben wird. Das passt wie die Faust aufs Auge, auf die aktuelle Ausrichtung von Apple. Da wird ja dann von Oben gesagt, dass sie nicht einen Designfehler gemacht hätten, der zu Kurzschlüssen der Antenne führt, sondern der Nutzer hält sein Gerät einfach falsch.
Der Nutzer stört sich an der schwarzen Beule im Display. Was sagt die Obrigkeit? Das ist so gewollt und soll bitte hervorgehoben werden.
 
@floerido: das iPhone mit einem System iOS ist mit seinen Variante. In der Größe des Displays nur ein Mal vertreten. Wenn du Phones mit dem System Android nimmst, hast du zig Varianten, die sich sehr ähnlich sehen und in den Leistungen nicht groß unterscheiden. Das macht für mich die breite Masse aus.
Wenn viele das iPhone toll finden, was kann Apple dafür? ;-)
 
@ZappoB: Gibts schon ewig in Cydia.
 
Für andere Geräte gibt es die App "Nacho Notch".
 
@floerido: der größte Schwachsinn überhaupt. Die Zeiten von WindowBlinds ist vorbei...
 
@CoolMatze: In der Zeit wo es störende Designs gibt muss man sich mit so etwas behelfen. Wobei es natürlich nur eine Hilfe ist, wenn man nachträglich bemerkt wie störend das dauerhaft verdeckte Display ist.
 
Der Notch hört sich so merkwürdig an... Warum nicht DIE Notch. Heißt ja auch DIE Einkerbung
 
@TobiasH: Frage ich mich auch jedes Mal wenn ich einen Artikel lese. Dass es selbst Witold falsch schreibt, ist traurig. Scheint wohl keiner zu wissen, dass das nicht ein Mode Wort, sondern ein völlig geläufiges Substantiv ist.
 
@TobiasH: Tolle Begründung! Dann frage ich mich bis heute, warum beim Eindeutschen von "Avatar" der Artikel "der" verwendet wird.
Sowohl für "das Anzeigebild", als auch "die virtuelle Figur" werden andere Artikel verwendet.

Solang es also nicht 'offiziell' eingedeutscht ist, kann man genauso gut "das Notch" sagen, wenn man Lust hat, weil es im Endeffekt immer noch ein englischer Begriff ist.
 
@Tical2k: weil das englische Wort avatar männlich klingt. Wie der Jaguar oder der Barbar.
Notch klingt aber weiblich wie Watch (Die Apple Watch)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.