Intel entwickelt mit Microsoft und PC-Anbietern erste 5G-Notebooks

Die großen Anbieter des PC-Marktes arbeiten bereits gemeinsam daran, demnächst Geräte bereitzustellen, die schon von Haus aus mit 5G-Empfängern ausgestattet sind. Die neue Mobilfunk-Generation soll demnächst starten und da wollen Intel, Microsoft, ... mehr... Samsung, Mobilfunk, Test, 5G Bildquelle: Samsung Samsung, Mobilfunk, Test, 5G Samsung, Mobilfunk, Test, 5G Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Als das Wort Esim fiel war schluß für mich.
 
@timeghost2012: was hat er denn dagegen?

um evtl. mal zum diesem Thema was zu schreiben:
nun die Telefonkarte welche in den 80zigern und 90zigern so "spannend" war, ist meiner Meinung nach seit Ewigkeiten soooo Überflüssig... niemand Steckt zuhause in seinem Router eine Netzverbindungskarte und warum das im Handy sein soll erschließt sich mir nicht...
Jo, die Provider haben den Vorteil, dass man den Kunden irgendwie etwas "binden" könnte, man kann 25€ verlangen und und und...
Ich als Kunde will aber mich einfach nur einwählen und zwar egal in welchen Land und egal in welchen Provider <- klar muss man denn trotzdem einen Vertrag abschließen (um sich einwählen zu dürfen), aber das geht mit 3 Klicks in 10 Sekunden.
-> man könnte Vermittlungs-Provider erfinden, wo ich mich bei Ort A bei D1 einwähle <- einfach weil ich da dass beste Netz habe und bei Ort B mich bei D2 oder O2 ... einwähle, weil dort das D1 Netz nicht sooo ideal ist...

Fazit: mehr Flexibilität für den Kunden...
der 2. Vorteil (welcher mich nur sehr peripher tangiert), man kann einiges an Hardware am Device weglassen und spart somit Platz und Energie!
 
Verstehe bis heute nicht, warum in Laptops keine Mobilfunkverbindung integriert ist.
Bei utopischen Gerätepreisen von teils 2.000€ aufwärts sollte sowas Standard sein!
 
@Da Malesch: Bei den noch viel utopischeren Mobilfunktarifen in D könnte sich ganz schlicht und einfach keiner mehr ein Notebook kaufen... :-)
 
@Wolfi_by: na dann komm mal in die Schweiz mein lieber ;-)
 
@yves_: ok.. Dann im ganzen deutschsprachigen Raum... ?
 
Ich würde so etwas nur dann nutzen, wenn es in Österreich die Möglichkeit geben würde mittels 2ter Simkarte mein Datenvolumen auch auf Mobilgeräten (Tab, Notebook) nutzen zu können! Ich hab keine Lust für jedes Gerät einen eigenen Vertrag abschließen zu müssen! Das wäre mir zu teuer!
 
Intel will also ein 5G-Modem liefern, mal sehen ob sich das bis 2019 ausgeht!

Vermutlich kommt ihnen AMD da aber zuvor, die haben da ja eine Partnerschaft mit Qcom.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:35 Uhr Bluetooth 5.0-Technologie Bluetooth Kopfhörer nutzt die neueste die fortschrittliche Audio In Ear Kopfhoerer Touch-ControlBluetooth 5.0-Technologie Bluetooth Kopfhörer nutzt die neueste die fortschrittliche Audio In Ear Kopfhoerer Touch-Control
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,94
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,05