Kurios: Über Googles Play Store wird Windows-Malware verteilt

Android, Windows, Asus Bildquelle: Asus
Palo Alto Networks berichtet von einer kuriosen Entdeckung: Die Sicherheitsforscher haben im Google Play Store insgesamt 132 Android-Apps gefunden, die Schadcode enthalten - und nur für Windows gefährlich werden könnten. Unter Android sollen die entdeckten Codeschnipsel nicht ausgeführt werden können, somit sind sie weder eine Gefahr für Android-Nutzer, noch werden sie von den regulären Sicherheitschecks von Google aufgespürt. Die Malware greift nur Windows-Systeme an. Warum sie in den Apps versteckt wurden, ist unklar, Palo Alto Networks hat aber eine Theorie: Es könnte sich auch um gekaperte Apps handeln.


Gekaperte Apps?

Insgesamt stammen die betroffenen Apps von gerade einmal sieben Entwicklern, die nach den ersten Recherchen allesamt aus Indonesien stammen oder mit indonesischen Webseiten in Verbindung stehen. Einige sind schon so lange nicht mehr gewartet, dass sie wahrscheinlich mittlerweile unabsichtlich auf Webseiten verweisen, die schon seit vier Jahren offline sind, schreibt Palo Alto Networks. So könnte es sein, dass die eigentlichen App-Entwickler gar nichts davon mitbekommen, was mit ihren Apps derzeit läuft.

Weit verbreitet sind die Apps dazu nicht. Die am häufigsten geladene App zeigt gerade einmal 10.000 Installationen an.

Schadcode-verseucht

Laut Palo Alto Networks verlinken die Apps über versteckte iFrames auf Webseiten, die Schadecode-verseucht sind. Das waren vorrangig www[.]Brenz[.]pl/rc/und jL[.]chura[.]pl/rc/. Die App-Entwickler sind aller Wahrscheinlichkeit nach selbst Opfer dieser Manipulation. Gekaperte Apps zur Verteilung von Malware sind nichts Neues, nur haben sich dieses Mal die Angreifer selbst ausgesperrt, da sie mit ihrem Schadcode auf das falsche Betriebssystem aus sind. Versuche, andere Betriebssysteme beziehungsweise auf andere OS abgestimmte Apps als Träger für Schadprogramme zu nutzen, ist ebenfalls eine schon dokumentierte Methode. Ob die Angreifer das System weiterentwickelt und für ihre Zwecke nutzbar gemacht haben, ist derzeit unbekannt.

Nach der Entdeckung der Manipulation wurden die Apps an das Google Security Team gemeldet. Dort handelte man schnell und untersuchte zunächst, welche Apps das entdeckte Prinzip nutzen. Anschließend wurden alle betroffenen Apps aufgespürt und entfernt.

Mehr dazu: HummingWhale: Android-Malware verdient gut und wurde neu gemacht

Download Unchecky - Installation von Malware verhindern Android, Windows, Asus Android, Windows, Asus Asus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:05 Uhr Longruner 5 Inch Zoll Monitor Display Raspberry Pi Touch Screen 800x480 TFT LCD for Raspberry Pi 3 2 Model B RPi 1 B B+ A A+ with Touch Panel SD Card and Touch Pen LSC5ALongruner 5 Inch Zoll Monitor Display Raspberry Pi Touch Screen 800x480 TFT LCD for Raspberry Pi 3 2 Model B RPi 1 B B+ A A+ with Touch Panel SD Card and Touch Pen LSC5A
Original Amazon-Preis
10,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
8,50
Ersparnis zu Amazon 15% oder 1,50

Tipp einsenden