Initiative gegen die Indizierung von Computerspielen macht ernst

Auf einer gestern durchgeführten Informationsveranstaltung wurde von der Initiative gegen die Indizierung von Computerspielen eine Version des indizierten Spieles "Unreal Tournament 2003" an eine sechzehnjährige Computerspielerin verkauft. Da es sich hierbei um eine Straftat nach § 15 Abs 1 JuSchG handelt, wird nach einer Selbstanzeige ein Verwaltungsakt ausgelöst. Dies ermöglicht der Initiative ein Verfahren, in dem sie gegen die existierende Rechtslage angehen kann.

Sollte Jan Petersen, Gründer dieser Initiative, freigesprochen werden, so müsste die Indizierung für UT 2003 zurückgezogen werden. Weiterhin könnte dieses Urteil ein Vorbild für weitere Verhandlungen dieser Art sein. Sollte er schuldig gesprochen werden, so kann er jedes mal eine Gerichtsebene höher gehen um sein Anliegen auch europäischen Gerichten vorzutragen.

Quelle: heise.de

Vielen Dank an Peter Wyss für diese Information!
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:55 Uhr 1200 Mbit/s Wlan Verstärker Dualband - Internet Verstärker mit 120m² Wlan-Reichweite | Wlan Repeater für Steckdose | WiFi Extender mit Access Point & WPS | 2,4 & 5 GHz WiFi Repeater mit LAN Anschluss1200 Mbit/s Wlan Verstärker Dualband - Internet Verstärker mit 120m² Wlan-Reichweite | Wlan Repeater für Steckdose | WiFi Extender mit Access Point & WPS | 2,4 & 5 GHz WiFi Repeater mit LAN Anschluss
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,60
Ersparnis zu Amazon 29% oder 11,39

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!