Projektname Oasis: Neues vom Microsoft-Tool namens "Designer"

Vor einigen Wochen waren erste Informationen zu einem bislang noch nicht angekündigten Microsoft-Tool namens "Designer" aufgetaucht. Jetzt gibt es weitere Details und einen Projektnamen, unter dem Microsoft an dem Canva-Konkurrenten arbeitet.
Microsoft, Microsoft Corporation, Microsoft Logo
Microsoft-Expertin Mary Jo Foley hat diese neuen Einzelheiten zu dem Projekt veröffentlicht. Ihre Informationen stammen aus nicht näher genannten Quellen und einige der neuen Informationen beruhen auf Foleys Erkenntnissen und auch einigen Spekulationen.

Entdeckt wurde das "Designer" genannte Tool von dem bekannten Leaker WalkingCat bereits im Mai. Damals tauchte mit https://designer.microsoft.com eine neue Unterseite der Firmen-Homepage auf, die nach Anmeldung mit einem Microsoft-Konto bei einigen Nutzern ein Bildbearbeitungs-Tool offenbarte, welches an den Dienst Canva erinnert. Canva bietet Vorlagen und Design-Optionen für Instagram und Facebook-Posts an, aber auch für Broschüren, Einladungen und Ähnliches. WalkingCat hatte einige Bilder des Online-Tools veröffentlicht, doch dann verschwand die Vorschau. Derzeit kann man sich zwar weiterhin auf der Seite anmelden, man sieht auch ein hinterlegtes Logo, aber die Seite an sich bleibt nach Anmeldung komplett leer.

Microsoft DesignerMicrosoft DesignerMicrosoft DesignerMicrosoft Designer

Viele Spekulationen

Laut dem neuen Bericht von ZDNet gibt es mittlerweile ein paar neue Informationen. So soll Microsoft das Projekt unter dem Namen "Oasis" führen. Das Projekt wurde zwar immer noch nicht angekündigt, dafür werden jetzt immer neue Hinweise darauf gefunden.

Foley spekuliert nun, ob es sich bei dem neuen Angebot um einen Nachfolger von Microsoft Sway handeln könnte. Sway wurde seit 2017 nicht mehr von Microsoft aktualisiert, wurde aber auch nicht eingestellt. "Es könnte auch Synergien zwischen PowerPoint Designer und diesem neuen Designer-Tool geben, insbesondere im Hinblick auf das Konzept der Generierung von Ideenvorschlägen" schreibt Foley.


Kein Hinweis auf einen Starttermin

Microsoft setzt dabei auf ein KI-Element für Ideenvorschläge für passende Vorlagen und Inhalte. Etwas Ähnliches hatte Microsoft vor einigen Monaten schon öffentlich diskutiert, dazu aber kein Projekt vorgestellt. Zu dem Designer gehört noch eine zweite URL, create.microsoft.com. Dort hat Foley auch den Hinweis auf den Projektnamen Oasis entdeckt. Foley hat auch bei Microsoft nachgefragt: "Ich weiß nicht, wann Microsoft plant, die Designer- und Create-Previews zu veröffentlichen. Ich habe um einen Kommentar gebeten und warte auf die übliche "Wir haben nichts zu sagen"-Antwort."

Siehe auch:


Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:35 Uhr USB 3.0 HDMI KVM Switch 2 PC 2 Monitore, Simulation Edid, 4K@60Hz Extended Display, HDMI 2.0, Dual Monitor KVM Switch 2 Monitore Teilen Kabellose Tastatur, Maus, Wired Remote und 4 KabelnUSB 3.0 HDMI KVM Switch 2 PC 2 Monitore, Simulation Edid, 4K@60Hz Extended Display, HDMI 2.0, Dual Monitor KVM Switch 2 Monitore Teilen Kabellose Tastatur, Maus, Wired Remote und 4 Kabeln
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
33,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!